b2c_3_7_1_Sensoren_Gira_Rauchwarnmelder_Bild_03

Rauchmelder richtig anbringen: So geht´s

Rauchmelder richtig anbringen: So geht´s

Gira Rauchmelder schützen Sie vor einem Brand in jedem Raum. Alles rund ums Anbringen von Rauchmeldern.

  • Den Gira Dual Q können Sie leicht in Ihre funkbetriebene Smart-Home-Technologie integrieren
  • Der Gira Basic Q fügt sich mit seiner weiß-glänzenden Oberfläche harmonisch in Ihre Raumgestaltung

Brände sind heimtückisch: Oft ist nicht das Feuer selbst die Todesursache, sondern der Rauch. Im Schlaf funktioniert unser Geruchssinn nicht, deshalb werden wir in vielen Fällen von dem Feuer überrascht. Glücklicherweise gibt es Rauchmelder, die Rauchpartikel zuverlässig und schnell erkennen. Damit Wohnungseigentümer an die kleinen Lebensretter denken, gibt es seit 2003 eine Rauchmelderpflicht in Deutschland. Darin ist beispielsweise geregelt, wie Sie diese anbringen und wo sie platziert werden sollen. Wir geben ihnen Tipps, wie Sie Rauchmelder richtig anbringen.

Rauchmelder richtig anbringen in Deutschland

Wo Rauchmelder richtig angebracht werden, entscheiden die Bundesländer. Nur in einem Punkt sind sich alle einig: Eigentümer müssen Neu- und Umbauten mit Rauchwarnmeldern ausstatten. Wohnen Sie beispielsweise in Nordrhein-Westfalen, benötigen Sie für Ihr Schlafzimmer, Kinderzimmer und den Flur Rauchmelder. In Brandenburg und Hamburg hingegen müssen Haus- und Wohnungsbesitzer alle Aufenthaltsräume, das heißt zusätzlich Wohnzimmer und Arbeitszimmer bedenken.

Aber wo bringen Sie die Rauchmelder nun an? Die Antwort darauf richtet sich danach, ob Sie einen Mindest- oder Optimalschutz für Ihr Zuhause wünschen. Bei der Grundausstattung werden nur in den oben genannten Wohnräumen und Fluchtwegen Rauchmelder angebracht. Damit Sie in der Küche in Ruhe Essen zubereiten können, ohne das ständig der Rauchmelder durch die entstehenden Dämpfe auslöst, empfehlen wir einen umfassenderen Schutz, mit dem Sie ebenfalls Kellerräume und ausgebaute Dachböden ausstatten können. An diesen Orten herrscht meistens eine höhere Luftfeuchtigkeit als im restlichen Haus. Dies behindert teils handelsübliche Rauchmelder in der Funktion, deshalb sollten Sie dort nur Rauchmelder mit erhöhtem Schutz vor äußeren Einflüssen, wie zum Beispiel den Gira Rauchmelder Dual Q verwenden.

Optimal geschützt: So bringen Sie Rauchmelder richtig an. Quelle: Convidera

Doppelte Sicherheit mit Gira Dual Q

Der Rauchmelder Gira Dual Q bietet noch mehr als qualitativen Brandschutz. Dieser eignet sich als Hitzemesser besonders gut für die Küche, da er Rauchpartikel sowohl optisch als auch mit einem Temperaturmesser erkennt: Sie braten gerade Ihr Abendessen in der Pfanne an und plötzlich klingelt es an der Haustür, Sie verlassen kurz den Herd. In der Eile haben Sie vergessen die Temperatur der Herdplatte runterzudrehen und das Fett überhitzt. Noch bevor Sie zurück in der Küche sind, ertönt ein Pfeifton des Rauchmelders und der rote LED-Ring am Gehäuse blinkt. Sie können das Feuer noch nicht sehen, aber der Gira Dual Q hat die Rauchpartikel schon längst erfasst, indem die integrierten Sensoren den raschen Temperaturanstieg bemerkt haben. Damit werden Sie schnell vor der drohenden Gefahr gewarnt. Aber nicht nur dass – Sie können auf Wunsch den Gira Dual Q mit bis zu 39 anderen Gira Rauchmeldern desselben Modells vernetzen. Bei einem Feuer übertragen dann die Geräte per Funk das Alarmsignal durch das ganze Haus. Wie Sie dafür die Rauchmelder richtig anbringen, erfahren Sie bei Ihrem Fachpartner.

Gira Dual Q Rauchmelder unter der Decke

Gira Rauchmelder

Langlebiger Brandschutz mit Zusatzfunktion zur Reduktion von Falschalarmen

Intelligent vernetzt: Der Gira Dual Q kommuniziert auf Wunsch per Funk mit anderen Rauchmeldern.

Anzahl der Rauchmelder in ihrem Zuhause

Je nachdem wie Sie Ihre vier Wände vor Brand schützen möchten – wir empfehlen Ihnen bis zu neun Rauchmelder in der Wohnung. Wenn Sie auf einer Wohnfläche bis zu 60 Quadratmetern wohnen, gehören Rauchmelder grundsätzlich ins Schlaf- und Kinderzimmer sowie in den Flur. Leben Sie in größeren Wohnräumen oder sogar auf mehreren Etagen im Haus, können Sie bis zu zwei Rauchmelder in einem Zimmer anbringen.

Platzierung der Rauchmelder

Damit Sie vor einem Brand optimal geschützt sind, sollten Sie die Rauchmelder richtig anbringen – das bedeutet, streng nach Bedienungsanleitung. Für einen zuverlässigen Schutz raten Brandschutzexperten, die Melder mittig mit einem Mindestabstand von 50 cm zur nächsten Wand im Raum zu platzieren. Der Rauch steigt immer nach oben auf und wird zuverlässig von den Sensoren erfasst – vorausgesetzt, die Rauchschlitze am äußeren Gehäuse sind nicht mit verschmutzt oder von Möbeln verdeckt.

Sie leben in einer Dachgeschosswohnung und alles muss auf engstem Raum untergebracht werden? Damit die Dachschrägen nicht zum Hindernis werden, befestigen Sie den Rauchmelder am besten in einer Entfernung von 30 bis 50 cm zur Dachspitze. Das Gerät erkennt aufsteigende Dämpfe damit immer noch zuverlässig und sitzt sicher an der Wand.

Der Abstand von 50 cm verhindert störende Wärmepolster, die die Funktion des Rauchmelders beeinträchtigen. Quelle: © Copyright by Gira

Rauchmelder richtig anbringen in Küche und Bad

Apropos Dämpfe: Kann ich einen Rauchmelder in der Küche oder im Bad anbringen? Die Antwort lautet Ja! Obwohl sich in diesen Räumen vermehrt Wasserdämpfe bilden, können die Gira Rauchmelder Gira Basic Q und Gira Dual Q dort mit ca. zwei Meter Entfernung zum Herd und Dusche angebracht werden. Mit den mitgelieferten Schrauben, Dübeln und einem handelsüblichen Schraubendreher montieren Sie die Rauchmelder schnell und einfach.

Langlebiger Brandschutz mit erhöhtem Schutz vor Fehlalarm: der Gira Rauchmelder Basic Q

Der Rauchmelder Gira Basic Q hat Alles, was Sie sich von einem Brandmelder wünschen: 10 Jahre Batterielaufzeit, einen Schutz vor Fehlalarm sowie eine optische und visuelle Alarmanzeige. Mit seiner weiß-glänzenden Oberfläche fügt sich der Melder harmonisch in Ihre Einrichtung ein. Anhand des Streulichtprinzips erkennt er frühzeitig eine Rauchentwicklung. Dazu sendet er ständig Leuchtsignale aus und die verbaute Diode bemerkt bei einem Brand sofort Unregelmäßigkeiten in der Luft – das löst den Feueralarm aus.

Gira Rauchwarnmelder Basic Q, Farbe Reinweiß

Gira Rauchmelder

Langlebiger Brandschutz mit Zusatzfunktion zur Reduktion von Falschalarmen

Entdeckt zuverlässig und schnell Rauchpartikel in der Luft: der Gira Basic Q.

Brandmelder können zwar kein Feuer verhindern, sie informieren Sie aber rechtzeitig über Rauchpartikel in der Luft. Mittlerweile sind die Lebensretter daher Pflicht in Deutschland. Mit den Gira Rauchmeldern erfüllen Sie aber mehr als die Pflicht, zusätzlich holen Sie sich eine stylische und sehr leistungsfähige Variante ins Haus. Sie haben noch weitere Fragen? Ihr Fachpartner aus der Nähe unterstützt Sie gerne dabei Ihre Rauchmelder richtig anzubringen.