Service
Referenzen

Frauen- und Kinderklinik Gregorio Maranon, Madrid

Eine der beiden "Raumstationen" in der der Klinik Gregorio Maranon.

In der Raumstation wohnen

In der Frauen- und Kinderklinik Gregorio Maranon werden die Patienten längere Zeit stationär behandelt. Damit sich die Kinder dort wohlfühlen, hat die Stiftung Juegaterapia der Abteilung für pädiatrische Onkologie zwei "Raumstationen" des Unternehmens PlayOffice übergeben.

PlayOffice hatte eine Studie mit krebskranken Kindern durchgeführt und kam dabei unter anderem zu dem Ergebnis, dass eine solche Raumstation von vielen Kindern gewünscht wird und für Ablenkung sorgt. Doch nicht nur zwei Zimmer wurden mit den Raumstationen ausgestattet – Juegaterapia hat die gesamte Station designmäßig mit Weltallmotiven und Sternbildern dekoriert. Zur "Raumschiffcrew" wurde das Team der Station ernannt.

An der Tür zum Krankenzimmer befindet sich ein Display, auf dem jedes Kind seinen persönlichen Zugangscode eingibt, um die Raumstation zu betreten. Die krebskranken Patienten tauchen dann in ihre eigene Welt ein. Sie können ihr Krankenbett verlassen, sind aber zugleich an einem geschützten Ort und vor allem: Sie dürfen über ihre eigene Zeit verfügen. Mit einem Tablet bestimmen sie eigenständig, was im Raum geschieht, sei es die Helligkeit, Farbe oder Anordnung der Beleuchtung oder die Musik. Außerdem besteht die Möglichkeit, dass sich die Kinder in eine Kapsel zurückziehen können, die an der Wand montiert ist.

Im Krankenzimmer werden an die Wände und die Decke Bilder projiziert, die zusammen mit der entsprechenden Geräuschkulisse verschiedene Reisen im Weltall simulieren. Auf ihren Reisen begegnen die kleinen Patienten unbekannten Planeten und sie können vom Bett aus das Firmament beobachten.

In der Raumstation gibt es zwei Bildschirme an der Wand. Dort können Filme angeschaut und Lerninhalte abgerufen werden. Je nach Alter erreichen die Patienten spielerisch ihre Ziele: Motivation und Ablenkung gleichermaßen.

Im Gregorio Maranon ist nicht nur die Raumstation etwas Besonderes, sondern auch der Einsatz intelligenter Gebäudetechnik. Zum ersten Mal wurde ein Krankenhaus in Spanien mit Spitzentechnologie ausgestattet. Ein KNX System mit einem leistungsstarken Gira HomeServer erleichtert nicht nur die Arbeit der Krankenhausangestellten, sondern erfreut auch die Kinderherzen. So können verschiedene Lichtszenen über Gira Tastsensoren per Fingertipp abgerufen oder die Raumtemperatur geregelt werden. Auch klassische Schalter kamen zum Einsatz. Mit dem Schalterprogramm Gira E2 kann das Licht wie gewohnt ein- und ausgeschaltet werden. Ideal für die ganz kleinen Patienten, die sich erst noch an die Technik herantasten müssen. Für Unterhaltung sorgen die Unterputz-Radios von Gira. Sie lassen sich problemlos mit der Gira Dockingstation erweitern.

Projekt

Hospital General Universitario Gregorio Marañón
Calle del Dr. Esquerdo, 46
28007 Madrid
Spanien
Tel +34 915 868 000
gcomunicacion.hgugm@salud.madrid.org
www.madrid.org

Produktinformation

Gira KNX System
Gira HomeServer
Gira Tastsensor 3
Schalterprogramm Gira E2
Gira Unterputz-Radio RDS

 

Bildergalerie

Damit sich die krebskranken Kinder wohl fühlen, hat die Stiftung Juegaterapia der Abteilung für pädiatrische Onkologie zwei Raumstationen übergeben.

Die gesamte Station wurde mit Weltallmotiven und Sternbildern dekoriert.

Die Patienten können ihr Krankenbett verlassen, sind an einem geschützten Ort und vor allem: Sie dürfen über ihre eigene Zeit verfügen.

 

Auf der Reise ins Weltall begegnen die kleinen Patienten unbekannten Planeten.

Service

TOP

Gira verwendet Cookies für Websites in der Domain gira.de. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr zu den von uns oder Dritten eingesetzten Cookies und Ihren Möglichkeiten diese auszustellen in unserer Datenschutzerklärung.

Ok