Chrom − schimmernde Highlights

Von der Lampe bis zum Lichtschalter.

Chrom sorgt für hochwertige Akzente in den Wohnbereichen und besticht durch eine klare, glänzende Oberfläche. Aufgrund der reizvollen Optik ist das Material Teil der Gira Schalterprogramme.

Widerstandsfähig und elegant.

Chrom wurde erstmals 1978 hergestellt und aufgrund der Vielfarbigkeit seiner Salze nach dem griechischen Wort „Farbe“ (altgriechisch: chromo) benannt. Seit Ende des 20. Jahrhunderts wird das Metall hauptsächlich für korrosions- und hitzebeständigen Legierungen verwendet. Im Interior Design kommt es heute vor allem wegen seiner reflektierenden Oberfläche zum Einsatz.

Die klare Oberfläche aus Chrome von Gira Esprit wirkt besonders anmutig.

Vielseitiges Material für Industrie und Interior.

Chrom wird zunächst als Chromit oder Chromeisenstein in geringen Tiefen der Erdkruste abgebaut, woraus das eigentliche Chrom in einem chemischen Prozess gewonnen wird.  

Es eignet sich beispielsweise als Legierung für Stahl und Kunststoffe oder als Dekorverchromung von Möbelstücken und Accessoires in der Inneneinrichtung. Bei Gira ist das Material in Verbindung mit dem Schalterprogramm Gira Esprit erhältlich. 

Der Schutzschild unter den Metallen.

Chrom ist ein wahrer Alleskönner: Erhalten Materialien eine Schicht aus Chrom, erhöht sich deren Korrosions- und Hitzebeständigkeit. Entsprechend widerstandsfähig sind auch die Gira Rahmenvarianten.

Chrom für Lichtschalter − eindrucksvoll in Optik und Haptik.

Im Zuhause besticht Chrom einerseits durch seine silberweiße, reflektierende Farbe, die im richtigen Licht eindrucksvolle Effekte erzielt. Die makellose Oberfläche hat außerdem eine besonders glatte Haptik, die sich angenehm kühl anfühlt. So fügen sich Gira Schalter ideal in modern-luxuriöse Umgebungen ein.