Warum ein Smart Home? 

Ertappen Sie sich manchmal dabei, dass Sie noch dreimal prüfen, ob sämtliche Lichter und Geräte ausgeschaltet sind? Oder stellen Sie die Heizung auf höchste Stufe und vergessen dann, sie wieder herunterzudrehen? Mit Smart-Home-Technik müssen Sie sich um solche Probleme keine Gedanken mehr machen. Wie das funktioniert? Über einen zentralen Server sind verschiedene Geräte miteinander vernetzt. So lassen sich einzelne Funktionen per IFTTT-Technologie („If this, then that“) individuell konfigurieren und kombinieren. Mit der passenden App geht das sogar von unterwegs.

Mehr Zeit für die schönen Dinge: Automatisierte Abläufe im Alltag

Sie bestimmen, wie Sie Ihr System steuern: Klassisch per Schalter, flexibel per App oder auf Zuruf mit Alexa, wenn Sie gerade keine Hand frei haben. Ein weiterer Vorteil im Smart Home: Sie können automatisierte Abläufe erstellen und exakt auf Ihre Routinen abstimmen. Morgens könnte das zum Beispiel so aussehen:

Sie bestimmen, wie Sie Ihr System steuern: Klassisch per Schalter, flexibel per App oder auf Zuruf mit Alexa, wenn Sie gerade keine Hand frei haben. Ein weiterer Vorteil im Smart Home: Sie können automatisierte Abläufe erstellen und exakt auf Ihre Routinen abstimmen. Morgens könnte das zum Beispiel so aussehen:

  • Ihre Jalousie fährt automatisch nach oben, damit Sie sanft von der Sonne geweckt werden.

  • Gleichzeitig schaltet sich das Radio mit Ihrem Lieblingssender ein.

  • Im Flur geht das Licht an, bevor Sie sich auf den Weg ins Bad machen.

  • Während Sie noch unter der Dusche stehen, brüht die smarte Espressomaschine schon eine Tasse Kaffee auf.

  • Sobald Sie das Haus verlassen haben, schaltet Ihr Zuhause alle Geräte automatisch aus.

  • Bis auf den Saugroboter: Für den kleinen Helfer beginnt dann der Arbeitstag. So können Sie sich nach dem Feierabend zurücklehnen und den Tag entspannt ausklingen lassen.

Großer Smart-Home-Vorteil: Energie sparen und Kosten senken

Licht und Haushaltsgeräte automatisch ausschalten ist eine Möglichkeit, um Energie zu sparen. Aber wie sieht es mit den Heizkosten aus? Im Smart Home haben Sie den Vorteil, das Heizen komplett automatisieren zu können. Sie erstellen einfach einen Zeitplan inklusive persönlicher Wohlfühltemperaturen. Den Rest erledigt Ihr Zuhause ganz von allein: Tagsüber heizt es auf die vorgegebene Temperatur, wenn jemand zu Hause ist. In der Nacht oder bei Abwesenheit schaltet es die Heizung ab.

Auch die automatisierte Jalousiesteuerung hilft Ihnen dabei, den Energieverbrauch zu reduzieren. Dazu sagen Sie Ihrem Smart Home beispielsweise, dass die Jalousien zur Mittagszeit hochfahren sollen. So wird der Innenraum kontrolliert von der hochstehenden Sonne aufgeheizt – solange bis das Smart Home den Sonnenschutz komplett nach unten fährt, um eine Überhitzung zu vermeiden.  

Wie das Smart Home vor Gefahren schützt

Auch in punkto Sicherheit bringt das Smart Home viele Vorteile mit sich. Das fängt schon bei der Türkommunikation an: Dank Videofunktion sehen Sie direkt, wer vor der Tür steht. Per Fernzugriff können Sie Gästen sogar die Haustür aufmachen, während Sie selbst noch unterwegs sind.

Im Urlaub oder auf Geschäftsreise steuert die Anwesenheitssimulation die Beleuchtung oder Jalousien, um potenzielle Einbrecher abzuschrecken. Darüber hinaus sorgen smarte Alarmsysteme für einen Rundumschutz:

Auch in punkto Sicherheit bringt das Smart Home viele Vorteile mit sich. Das fängt schon bei der Türkommunikation an: Dank Videofunktion sehen Sie direkt, wer vor der Tür steht. Per Fernzugriff können Sie Gästen sogar die Haustür aufmachen, während Sie selbst noch unterwegs sind.

Im Urlaub oder auf Geschäftsreise steuert die Anwesenheitssimulation die Beleuchtung oder Jalousien, um potenzielle Einbrecher abzuschrecken. Darüber hinaus sorgen smarte Alarmsysteme für einen Rundumschutz:

  • Gira Alarm Connect sichert mit Glasbruchsensoren, Bewegungsmeldern und Magnetkontakten an Fenstern und Türen sämtliche Wohnbereiche ab.

  • Im Notfall alarmiert das System den Sicherheitsdienst und führt die von Ihnen festgelegten Funktionen aus.

Wird beispielsweise ein Fenster eingeschlagen, schalten sich automatisch alle Lichter im Haus ein und die Jalousien fahren nach unten. So schaffen Sie zusätzlich zum eigentlichen Alarm weitere Mechanismen, um auf einen Einbruch aufmerksam zu machen.

 

Vernetzte Rauchmelder alarmieren Sie außerdem auf dem Smartphone, sobald sie Rauchentwicklung feststellen. Dadurch können Sie im Notfall auch von unterwegs Hilfe rufen. 

Erleben Sie Entertainment der besonderen Art

Musik mit bester Soundqualität und Blockbuster-Filme im Heimkino: Erstklassige Unterhaltung gehört ebenso zu den Vorteilen, die ein Smart Home bietet. Steuern können Sie das Ganze bequem vom Sofa aus: Mit einem Fingertipp in der Smart-Home-App wird die Beleuchtung automatisch gedimmt, während sich der Fernseher und die Soundanlage einschalten. Was Sie dabei tun müssen? Popcorn vorbereiten, Füße hochlegen – fertig. Für noch mehr Entertainment können Sie Sprachassistenten wie Amazon Alexa oder Google Assistant in Ihr Smart Home einbinden – zum Beispiel über den Gira X1 Miniserver in KNX Systemen.

Smart-Home-Vorteile mit Systemen von Gira

Sie wollen endlich von smarter Technik im Alltag profitieren? Gira bietet gleich mehrere Systeme, die von den Basics bis zu hochkomplexen Szenarien alle möglichen Smart-Home-Funktionen abdecken:

Sie sind noch unsicher, welches System für Ihr Smart Home infrage kommt? Unser Smart-Home-Vergleich zeigt, worin sich kabelgebundene und funkbasierte Lösungen unterscheiden. Darüber hinaus hilft Ihnen der Gira Home Assistant bei der Planung – inklusive Preisschätzung und Vermittlung zum Fachpartner vor Ort. Probieren Sie es direkt aus!