Smart-Home-Sicherheit: Rundum geschützt im Gira KNX System.

Smart-Home-Sicherheit: Rundum geschützt im Gira KNX System.

Neben Komfort sollte auch die Sicherheit Ihres Smart Home und Ihrer Daten eine wichtige Rolle spielen. Mit den passenden Sicherheitsvorkehrungen im Gira Smart Home schützen Sie sowohl Ihre Daten als auch Ihr KNX System vor unbefugten Zugriffen. Wir zeigen Ihnen, wie Gira zur Smart-Home-Sicherheit beiträgt.

  • Wie das Sicherheitsmodul Gira S1 und KNX Secure Sicherheitslücken vermeiden
  • Die Vorteile von Gira S1 erklärt
  • Wie KNX Secure Datenschutz im Smart Home gewährleistet

Smart-Home-Datenschutz: Mit Gira S1 Sicherheitslücken schließen.

Dank digitaler Vernetzung genießen Sie im Gira Smart Home größte Flexibilität und Individualität: Zuhause stellen Sie mit dem Gira G1 per Fingertipp bequem die Heizungstemperatur im gesamten Haus ein. Von unterwegs schalten Sie eben noch das Licht aus, das Sie beim Verlassen des Hauses ganz vergessen haben. Und dank IFTTT erledigt Ihr Staubsaugerroboter automatisch seine Arbeit während ihrer Abwesenheit. Zurück zu Hause begrüßt Sie dann nicht nur ein hell erleuchtetes Haus, sondern auch ein frisch aufgebrühter Kaffee.

Bedenken Sie bei all dem Komfort, dass jedes Gerät eine potenzielle Smart-Home-Sicherheitslücke darstellen kann, worüber fremde Zugriffe stattfinden können. Aber keine Sorge: Die möglichen Sicherheitslücken lassen sich im Gira KNX System mit dem Modul Gira S1 und dem Sicherheitsstandard KNX Secure clever schließen.

s1 schaubild
Das Schild-Symbol rechts ist ein Indikator dafür, dass der Gira S1 den verschlüsselten Datenaustausch von KNX Secure unterstützt.

Gira S1: Der Türsteher für Ihre Daten.

Das Einbinden von Sprachassistenten wie Amazon Alexa oder dem Google Assistant und die Erweiterung des Funktionsumfangs Ihres Smart Home mit Diensten wie IFTTT ist eine tolle Sache, um das volle Potenzial Ihres KNX auszuschöpfen. Gleichzeitig erlauben Sie damit aber auch, dass die fremden Dienste auf Ihr Smart Home zugreifen dürfen. Die Gefahr hierbei: Unter dem Deckmantel praktischer Funktionen können sich Fremde Zugriff auf Ihr Smart Home verschaffen, um z. B. persönliche Daten auszulesen.

Damit das nicht passiert, kontrolliert der Gira S1 vorher, welche Daten von außen auf den Gira HomeServer und den Gira X1 – das Herzstück Ihres Smart Home – zugreifen. Sozusagen der Türsteher für Ihre Daten.

Die folgende Abbildung zeigt, dass der Gira S1 sämtliche Verbindungen zum Smart Home Server (Gira HomeServer) absichert. Der Datenaustausch mit dem Gira Geräteportal, die Fernsteuerung per Smartphone und die Fernwartung sind darüber nun sicher möglich. Weitere Systeme wie Gira Alarm Connect und das Gira System 106 können über den Gira S1 ebenfalls sicher mit dem Smart Home verbunden werden.

Das Gira S1 sichert sämtliche Verbindungen zum Smart Home ab. Somit verhindert das Sicherheitsmodul unerwünschte Zugriffe durch Dritte.

So funktioniert das Sicherheitsmodul Gira S1.

Um Ihr KNX zuverlässig zu schützen, verbindet sich der Gira S1 automatisch mit dem Gira Geräteportal, über das Sie sämtliche Zugriffsrechte verwalten. Die Kommunikation zwischen dem Sicherheitsmodul und dem Gira Geräteportal ist verschlüsselt, damit sich keine unerwünschten Besucher einklinken können. Zusätzlich ist die Verbindung mit sogenannten Zertifikaten abgesichert, welche die Daten ausweisen. So erkennt der Gira S1 zuverlässig, welche Daten er in Ihr Smart Home hereinlassen darf. Auf die gleiche Weise sind auch die Verbindungen von Sprachassistenten, IFTTT, Ihrem Smartphone und die Fernwartung abgesichert.

Nach dem gleichen Prinzip ist auch das Alarmsystem Gira Alarm Connect und die Türsprechanlage Gira System 106 sowie die Gira Wohnungsstation mit dem Gira HomeServer verbunden. Auf diese Weise werden die Sicherheitslücken, die durch den Zugriff von außen entstehen können, zuverlässig geschlossen.

Von all diesen Sicherheitsmechanismen merken Sie bei der Steuerung Ihres Smart Home übrigens nichts.

KNX Secure: Der digitale Schutzschild für hohe Smart-Home-Sicherheit.

Damit keine unbefugten Nutzer in Ihr KNX System eindringen, schützt der internationale und herstellerübergreifende Sicherheitsstandard KNX Secure Ihr gesamtes Netzwerk im Smart Home.

Dazu werden sämtliche Verbindungen zwischen Schaltern, Geräten und dem Gira Server verschlüsselt. Für noch mehr Sicherheit werden auch die Daten von KNX Secure mithilfe einer Authentifizierung abgesichert. Mögliche Szenarien wie unberechtigte Zugriffe, Manipulationen des Smart Home oder Abhörvorgänge werden damit sicher verhindert.

Somit schließen Sie mit KNX Secure einerseits eventuell vorhandene Smart-Home-Sicherheitslücken, andererseits stellen Sie damit auch den bestmöglichen Datenschutz für Ihr Smart Home sicher.

Die Vorteile von KNX Secure auf einen Blick:

  • Hohe Datensicherheit
  • Weltweiter Sicherheitsstandard
  • Updatefähig und daher zukunftssicher

Um von KNX Secure zu profitieren, müssen die verwendeten Komponenten im Smart Home diesen Sicherheitsstandard unterstützen. Im Gira KNX befinden Sie sich bereits auf der sicheren Seite, da einige Geräte den Standard unterstützen.

Folgende Gira Produkte sind mit KNX-Secure Kompatibel:

Smart-Home-Sicherheit auf allen Ebenen.

Das Gira Smart Home schützt alles, was Ihnen wichtig ist. Das Sicherheitsmodul Gira S1 in Kombination mit dem Sicherheitsstandard KNX Secure verschlüsselt die Datenkommunikation in Ihrem Smart Home zuverlässig und gewährleistet somit höchsten Datenschutz. Um zu erfahren, wie es um die Sicherheit in Ihrem Gira KNX steht, fragen Sie am besten Ihren Gira Fachpartner.

Ähnliche Themen