Gira Hygrostat

Der Gira Hygrostat sorgt durch Regulierung der Luftfeuchtigkeit für ein angenehmes und gesundes Raumklima. Indem er dauerhaft erhöhter Luftfeuchtigkeit entgegenwirkt, hilft er schädlicher Schimmelbildung vorzubeugen.

Merkmale, Funktion

Über interne Sensoren erfasst der Gira Hygrostat den Feuchtegehalt und die Temperatur im Raum. Übersteigt die Luftfeuchtigkeit den am Drehknopf eingestellten Sollwert, schaltet der Gira Hygrostat einen extern angeschlossenen Ventilator zur Entfeuchtung des Raumes ein. Den Sollwert behandelt das Gerät dabei dynamisch, d.h. es berücksichtigt in bestimmten Grenzen den Effekt, dass wärmere Luft mehr Feuchtigkeit aufnehmen kann als kältere. Misst der Gira Hygrostat z.B. eine höhere Raumtemperatur als die Referenztemperatur von 21 °C, dann lässt er entsprechend mehr Luftfeuchtigkeit zu. So wird eine unnötige Entlüftung vermieden und Energie gespart.

Stand-by-Betrieb

Eine Laufzeitüberwachung verhindert, dass bei zu feuchter Umgebungsluft, z.B. bei Gewitterneigung, zu lange entfeuchtet wird. Damit der angeschlossene Ventilator nicht uneingeschränkt läuft, wechselt der Gira Hygrostat nach ca. 1 Stunde in einen Stand-by-Betrieb. Damit wird der Ventilator für etwa 4 Stunden ausgeschaltet. Ist es nach 4 Stunden immer noch zu feucht, wird der Ventilator wieder eingeschaltet. Diese Betriebsart wird über eine rote LED signalisiert und kann mit der Bedientaste manuell beeinflusst werden.

Festwertregelung

Um z.B. in vermieteten Wohnungen oder öffentlichen Gebäuden zu verhindern, dass der Feuchtigkeits-Sollwert unbefugt verändert wird, kann der Gira Hygrostat an der Geräterückseite auf eine Festwertregelung eingestellt werden. Der Sollwert steht dann fest auf 60 % rF (relative Feuchte), unabhängig von der Stellung des Drehknopfes an der Gerätefront.

Montage

Für einen optimalen Betrieb sollte der Montageort in ca. 1,5 m Höhe liegen, dazu frei von direkter Sonneneinstrahlung, Zugluft oder Abwärme elektrischer Geräte sein und sich nicht direkt im Abstrahlbereich von Heizkörpern befinden. Auch wird empfohlen, das Gerät nicht in Baueinheit mit elektrischen Geräten, die Wärme entwickeln (z.B. Dimmer), zu installieren. Ein feuchtigkeitsbindender Untergrund (z.B. Gipskartonplatten) kann das Regelverhalten beeinflussen, daher ist die Montage auf feuchtigkeitsneutralem Untergrund (wie z.B. Fliesen) empfohlen. In Bädern sind die Abstände nach DIN VDE 0100-701 einzuhalten.

Technische Daten

Regelbereich

20 % bis 95 % rF

Messtoleranz

± 5 % rF

Schaltdifferenz

± 2 % fest

Betriebsspannung

230 V AC/ 50 Hz

Relaisausgang

potenzialbehaftet (Schließer)

max. zul. Schaltstrom

8 A (cos φ = 1)
oder 4 A (cos φ = 0,6), 230 V AC

Betriebstemperatur

0 bis +50 °C

Schutzart

IP 20

Klima-/Heizungssteuerung

TOP

Gira verwendet Cookies für Websites in der Domain gira.de. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr zu den von uns oder Dritten eingesetzten Cookies und Ihren Möglichkeiten diese auszustellen in unserer Datenschutzerklärung.

Ok