b2c_5_3_2_Referenz_Oekohaus_Nuernberg_Bild_01

Smartes Ökobauhaus im Bauhausstil

Smartes Ökobauhaus im Bauhausstil

Energetisch vorbildlich: Zukunftsfähige Technik verbaut in einem zeitlosen Wohnhaus im Bauhausstil.

In einem Nürnberger Wohnviertel säumen Anwesen im Bauhausstil einen ganzen Straßenzug. Hier ragt ein smartes Ökobauhaus in geometrischer Klarheit besonders heraus. Architektonisch interessant ist der zweigeschossige Bau vor allem durch seine Konstruktion. Der obere Kubus scheint durch das Hinausragen des Bauteils und die großflächigen Glasfronten im Erdgeschoss beinahe zu schweben. Die weiß verputzte Fassade und die großen Fenster im Obergeschoss tragen zusätzlich zur Ästhetik des Gebäudes bei.

b2c_5_3_2_Referenz_Oekohaus_Nuernberg_Bild_02

Durch das Herausragen des oberen Bauteils links und rechts von der Garage wirkt das Obergeschoss als schwebe es über dem Boden.

Minimalismus von der Decke bis zur Wand: Klare Akzente und smarte Highlights schaffen ein harmonisches Ambiente.

Auch im Inneren dominieren helle Farben die minimalistische, weitgehend monochrome Gestaltung, bei der dunkle Komponenten spannende Akzente setzen. An den Wänden aller Räume fügen sich die Gira Tastsensoren, praktische Bedienelemente zur Steuerung verschiedener Funktionen, dezent in das zeitlose Gesamtbild ein. Passend zum Bauhausstil wählten die Bauherren die Schalterprogramme Gira E2 Reinweiß und Gira Esprit Glas Weiß, deren klare Formsprache und unaufdringliche Erscheinung das minimalistische Design abrunden.

b2c_5_3_2_Referenz_Oekohaus_Nuernberg_Bild_05
b2c_3_3_1_2_Manuelle_Jalousie_Gira_System_3000_Bedienaufsatz_Bild_01
b2c_5_3_2_Referenz_Oekohaus_Nuernberg_Bild_04

Wenn das Smart Home mitdenkt – Die clevere Lösung für nachhaltige Energieeffizienz und umfassenden Bedienkomfort

Neben einer geradlinigen Architektur wünschten sich die Bauherren ein zukunftssicheres Smart Home, das ihren hohen Ansprüchen in puncto Effizienz, Sicherheit und Wohnkomfort gerecht wird. Dafür fanden sie mit einem KNX System von Gira eine nachhaltige und professionelle Lösung. Alle Informationen und Befehle der Haustechnik laufen über den Gira HomeServer zusammen. Der leistungsstarke Bordcomputer ermöglicht die zentrale Bedienung über flexible Endgeräte. Via App auf dem Smartphone oder Tablet können die Bewohner zum Beispiel aus der Ferne die Heizung regulieren, die Jalousien hoch- und runterfahren und das Licht im Haus einschalten, um Anwesenheit zu simulieren.

b2c_5_3_2_Referenz_Oekohaus_Nuernberg_Bild_06

Über das intuitive Gira Interface lassen sich die Leuchten des Hauses einzeln ansteuern und präzise dimmen.

Andere Funktionen laufen automatisch im Hintergrund ab: So schließen die Jalousien zum Beispiel von selbst, wenn die Wetterstation Sturm, Hagel oder heiße Sonnentage ankündigt. Zudem ist es möglich Szenarien für Licht, Musik, Sichtschutz und Raumtemperatur auf Knopfdruck über die Gira Tastsensoren abzurufen. Ebenso können Bewohner vor Verlassen des Hauses mit nur einem Tastendruck alle Energiequellen im Haus deaktivieren.

Besonders praktisch: Der Elektrotechniker für System-Integration kann die intelligente Gira Technik jederzeit umprogrammieren und so den Bedürfnissen der Bewohner anpassen. Da die Steuerkabel des Bussystems vorausschauend beim Neubau installiert wurden, fallen für diese Nachrüstung keine aufwendigen Bauarbeiten an. So kombiniert die KNX Installation alle Vorteile moderner Gebäudetechnik mit besonderer Zukunftssicherheit und Flexibilität.

Fotos: Ulrich Beuttenmüller für Gira

  • Minimalistisches Einfamilienhaus im Bauhaustil
  • Alle KNX-Komponenten sind über den Gira HomeServer ganzheitlich miteinander vernetzt.
  • Automatikfunktionen und die flexible Steuerung via App ermöglichen eine energie- und kosteneffiziente Bewirtschaftung.
  • Über Gira Tastsensoren können Bewohner individuelle Funktionen und Szenarien festlegen.