Schalter-Challenge: So wunderschön lebt unsere Community mit Gira

Schalter-Challenge: So wunderschön lebt unsere Community mit Gira

„Wir sind die mit den Schaltern. Aber auch so viel mehr.“ Deshalb haben wir unsere Community gefragt, was Gira für sie besonders macht. Hier, in unserer Schalter-Challenge, finden Sie nun die Antwort. Lassen Sie sich von den zweifelsohne wunderschönen Impressionen inspirieren.

Elegantes Altbau-Juwel – stilvoll bis ins kleinste Detail.

e3
Die elegante Kombination aus Anthrazit und Grau des Gira E3 Schalters passt ideal zu der dunkeln Wand. (Quelle: G-Pulse Redaktion)

Faiza Bouzenoune hat mit Gira Schaltern die perfekten Akzente für Ihre Einrichtung gefunden.

Als ich mit meinem Partner zusammengezogen bin, hat uns das motiviert, in einer Wohnung in der Kölner Innenstadt neu anzufangen. Die klassischen Kölner Gebäude haben mich schon immer fasziniert, weil sie mich an die Hausmann’sche Architektur in Paris erinnern. Als wir dann die Gelegenheit sahen, in ein solches Vorkriegsjuwel zu ziehen, konnten wir nicht widerstehen.
Bei der Gestaltung unserer Wohnung haben wir uns auf einen zeitlosen Stil geeinigt und sind nach dem Motto „Weniger ist mehr“ vorgegangen. Zwar waren alle Räume schon beim Einzug mit Gira E2 ausgestattet, allerdings sollten die Schalter und Steckdosen auch zu unserem zeitlosen und dunkel gehaltenen Interior passen. Gira Esprit Linoleum-Multiplex war da die naheliegendste Wahl. Ich bin noch immer davon begeistert, dass ich Farbtöne finden konnte, die mit der kräftigen Wandfarbe harmonieren. Gira Esprit Linoleum-Mulitplex in Anthrazit und Blau passt perfekt. Der natürliche Holzrahmen erinnert mich an den Holzfußboden, der unserer Einrichtung Wärme und Harmonie verleiht.

Noch mehr Einblicke in das Altbau-Juwel erhalten Sie in unserem Online-Magazin G-Pulse: Hier lesen.

Smart Living im Neubau: Komfort im vernetzten Zuhause.

Gira G1 im Schlafzimmer an der Wand
Der Gira G1 dient als Steuerzentrale im KNX Smart Home. (Foto: Janina H.)

Miguel und Janina genießen den Komfort im smart vernetzten Zuhause.

Wir wohnen in einem Neubau auf einem wunderschönen Grundstück am Mittellandkanal. 2018 wurde der Grundstein gelegt, die Wände hochgezogen und der Blick auf das Wasser war gesichert. Da wir in einer digitalen Welt leben, sollte auch das Haus digital und smart steuerbar sein.

Mit dem Gira KNX haben wir nun unser eigenes Smart Home auf zwei Etagen vernetzt. Die Steuerung nehmen wir über den Gira G1 vor und nutzen parallel die Gira Smart Home App auf dem Tablet. Jalousien, Licht, Musik und vieles mehr steuern wir jetzt ganz bequem im KNX. Unser Smart Home beginnt aber schon an der Haustür mit der Türsprechanlage Gira System 106. Für uns ein absolutes Highlight, weil wir die Anlage auch via Smartphone aus der Ferne bedienen können. Im Haus haben wir uns für Schalter und Steckdosen in Kombination mit Gira Esprit entschieden.

Wir sind absolut zufrieden, denn das Smart Home kombiniert das gemütliche und digitale Wohnen perfekt für uns!

Weitere inspirative Eindrücke erhalten Sie auf Instagram.

Im Farmhouse Stil smart vernetzt: Das Gira Smart Home im amerikanischen Interior.

Gira G1 schwarz an weißer Wand
Schwarz auf Weiß: Der Gira G1 als subtiler Hingucker an der Wand. (Foto: Anna Erhardt)

Familie Erhardt lebt den „American Dream“ im Gira Smart Home.

Wir haben von 2012 bis 2017 in Amerika gelebt, wo wir uns in den amerikanischen Farmhouse Stil verliebten. Als wir nach Deutschland zurückgekehrt sind, haben wir dann Stück für Stück das Haus der Oma meines Mannes renoviert.
Aufgrund des Baujahres 1959 mussten wir zunächst alle Leitungen neu verlegen. Da mein Mann sowohl handwerklich als auch computertechnisch sehr fit ist, haben wir uns dazu entschlossen, ein Smart Home daraus zu machen und ein KNX System zu integrieren. Unsere Wahl fiel auf den Gira HomeServer. Gesteuert wird unser Smart Home über ein Tablet und unseren Smartphones mit der Gira HomeServer App. Außerdem verwenden wir zur Steuerung den Gira G1, den wir jeweils im Ober- und Erdgeschoss angeschlossen haben. Ein Smart Home auf ganz hohem Niveau.

Wir haben uns gegen einheitliche Schalter im ganzen Haus entschieden und stattdessen in jedem Raum den für uns passenden Schalter integriert. Im Flurbereich kommt Gira Esprit Linoleum Multiplex in hellbraun zum Einsatz. In der Küche und an der Terrassentür im Wohnraum haben wir uns zweimal für den Gira Tastsensor 3 mit entsprechender Beschriftung entschieden. Und an der Haustüre befindet sich das Gira System 106 als Türsprechanlage.

Akzente zum Bestaunen: Gira Esprit in Küche und Bad.

Gira Esprit in der Küche
Bei Ole fügt sich Gira Esprit wunderbar in Bad und Küche ein. (Foto: Ole Hofmann)

Als Gira Esprit bei Ole Hoffmann einzog.

Bei unserer Badrenovierung haben wir zum ersten Mal Gira eingesetzt. Gira Esprit in Glas Weiß passt unserer Meinung nach sehr gut zu der Spülkastendrückerplatte und zu den grauen Fliesen. Nach der Küchenrenovierung haben wir bei dem Elektriker unseres Vertrauens einige Muster von Gira angesehen. Als großer Fan von Edelstahl hatte ich sofort Gira Esprit in Edelstahl in der Hand. Gewicht und Optik sind einfach klasse – wie aus dem vollen Block gefräst. Allerdings war der Kontrast zu unserer Keramikarbeitsplatte zu hart. Über Aluminium Hellgold sind wir letztendlich bei Aluminium Braun gelandet. Passt perfekt. An den verputzten Wänden kam wieder das bewährte Esprit in Glas Weiß zum Einsatz.

Als Lüdenscheider kenne ich einige Schalterprogramme, natürlich auch die der Marktbegleiter von Gira. Ich hatte aber bislang keine Rahmen in der Hand, die so ein tolles Look & Feel haben wie die Esprit-Serie. Extrem hochwertige Verarbeitung.

Auch auf dem Papier wunderschön: Handgezeichnete Gira Produkte.

Gira Zeichnungen by Alexey Korolevich
Das Design der Gira Produkte hat Alexey dazu inspiriert, nach Jahren wieder mit dem Zeichnen anzufangen. (Foto: Alexey Korolevich)

Wie das Gira Design die Passion zum Zeichnen von Alexey Korolevich neu entfachte.

Ich arbeite seit 11 Jahren am Gira Standort in Moskau und kenne mich deshalb mit den Gira Produkten aus. Da ich viel von zuhause aus arbeite spare ich mir viel Zeit, die ich sonst auf dem Arbeitsweg verbringen würde. In den letzten paar Monaten habe ich diese gesparte Zeit zum Zeichnen genutzt. Das letzte Mal als ich das tat, bin ich noch auf die Uni gegangen. Es ist also schon eine Weile her.

Zuerst wusste ich nicht, was ich zeichnen soll. Dann habe ich mich für die Gira Produkte entschieden, weil sie mich durch ihr minimalistisches Design inspiriert haben. Dabei ist mir aufgefallen, dass einfache Formen am schwersten zu zeichnen sind. Proportionen, Schatten und kleine Details fallen dabei besonders auf. Aber ich finde, dass ich mit jeder neuen Zeichnung ein bisschen besser werde.

Mehr seiner Zeichnungen finden Sie auf Instagram.

Eleganz mit System: System 55 im ganzen Haus.

Gira System 55 im Wohnzimmer
Das Gira System 55 in Schwarz matt passt perfekt zum Einrichtungsstil von Laura und Christian. (Foto: Laura Schneider)

Kleine Highlights in Schwarz matt an den Wänden von Laura und Christian.

Wir haben uns für das System 55 in Schwarz matt entschieden, weil uns das edle und schlichte Design direkt angesprochen hat. Für uns sind die schwarzen Schalter und Steckdosen ein absolutes Highlight in unserem Haus. Deshalb würden wir uns auch immer wieder für die Produkte von Gira entscheiden.

Noch mehr sehenswerte visuelle Eindrücke des Hauses finden Sie auf Instagram.

Weitere spannende Themen