Gira KNX Präsenzmelder Mini Komfort

Der neue Gira KNX Präsenzmelder Mini Komfort ist mit seinem dezenten Design und seiner flachen Bauweise eine gute Wahl für Objekte mit hohem architektonischem Anspruch. Er registriert selbst kleinste Bewegungen im Raum und ermöglicht die automatische Steuerung unterschiedlicher Funktionen im KNX System in Abhängigkeit von der Anwesenheit. So lassen sich z.B. Licht, Heizung oder Lüftung energiesparend und ganz nach Bedarf regeln. Dank verschiedener Ausführungen, als Deckeneinbau-, Unterputz- oder Aufputz-Variante, kann der Gira KNX Präsenzmelder Mini Komfort im Innen- wie im Außenbereich eingesetzt werden. Die Komfort-Variante bietet gegenüber der Standard-Variante zahlreiche Zusatzfunktionen. So lässt sich der Gira KNX Präsenzmelder Mini Komfort per Infrarot-Fernbedienung steuern und bietet durch weitere Softwarefeatures noch mehr Möglichkeiten für eine intelligente Lichtregelung.

  • Unauffällige Erscheinung
  • Vielfältige Einsatzmöglichkeiten
  • Kurzzeit-Präsenzfunktion für Konferenz- oder Seminarräume
  • Optionen für intelligente Lichtregelung
  • Präzise Anwesenheits- und Bewegungserkennung in einem Bereich von 360°
  • Flexibles Deckenmontage-Konzept
  • Tageslichtabhängige Beleuchtungssteuerung
  • Energiesparende Optimierung durch adaptive Nachlaufzeit
  • Komfortable Steuerung per Infrarot-Fernbedienung
  • Einfacher Wechsel zwischen konfigurierten
    Funktionen

Unauffällige Erscheinung

Dank des dezenten Designs fügt sich der Gira KNX Präsenzmelder Mini Standard unauffällig in seine Umgebung ein. Die Designringe sind mit Farbe überstreichbar, um sie nach Wunsch farblich an Wand oder Decke anzupassen.

Flexibles Deckenmontage-Konzept

Durch das flexible Gehäuse­konzept kann der Gira KNX Präsenzmelder Mini Komfort in allen ­Räumen und Bereichen eingesetzt werden. Durch die Schutz­art IP 44 ist die Montage auch im Außenbereich bzw. im ­Feuchtraum möglich. Die Gira KNX Präsenzmelder Mini Komfort ist in den Versionen „Deckeneinbau“ (Standardausführung), ­„Unterputz-Doseneinbau“ und „Aufputz“ verfügbar.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Der Gira KNX Präsenzmelder Mini Komfort ist als Einzelgerät, Hauptstelle und Nebenstelle einsetzbar und damit für die Ausstattung unterschiedlichster Objekte geeignet. Beim Einsatz als Haupt- oder Nebenstelle ist neben dem vollautomatischen Betrieb auch eine halbautomatische Steuerung möglich. Drei vorkonfigurierte Betriebsarten stehen zur Auswahl: Präsenzmelder, Deckenwächter und Melder. Eine Kombination mit anderen Gira KNX Präsenzmeldern ist möglich.

Tageslichtabhängige Beleuchtungssteuerung

Ein integrierter Helligkeitssensor misst die aktuelle Lichtstärke und bietet dadurch die Möglichkeit, Leuchten in Abhängigkeit vom verfügbaren Tageslicht zu steuern. So wird das Licht nur dann eingeschaltet, wenn es im Raum nicht hell genug ist. Steht ausreichend Tageslicht zur Verfügung, bleiben die Leuchten aus. Die Dämmerungsstufe des Helligkeitssensors kann über die ETS, per Teach-in-Funktion am Gerät oder über Kommunikationsobjekte wie den Gira Tastsensor 3 eingestellt werden.

Kurzzeit-Präsenzfunktion für Konferenz- oder Seminarräume

Speziell für die Licht- und Klimasteuerung in Konferenz- oder Seminarräumen steht die Kurzzeit-Präsenzfunktion als Ergänzung zur adaptiven Nachlaufzeit zur Verfügung. Erfasst der Gira KNX Präsenzmelder Mini Komfort nur kurzzeitig Bewegungen, wählt er unabhängig vom selbst gelernten, adaptiven Wert die minimale Nachlaufzeit. So bleiben Licht, Heizung oder Lüftung nicht unnötig lange eingeschaltet, wenn der Raum während einer längeren Veranstaltungsunterbrechung nur vorübergehend betreten wird, z.B. vom Reinigungspersonal oder vom Catering-Service.

Energiesparende Optimierung durch adaptive Nachlaufzeit

Der Gira KNX Präsenzmelder Mini Komfort bietet die Möglichkeit, das Nutzerverhalten kontinuierlich zu analysieren und so die Nachlaufzeit (Sendeverzögerung) eigenständig zu optimieren. Das spart Energie und schont die Leuchtmittel, da unnötiges Ein- und Ausschalten vermieden wird. Je länger anwesende Personen im Raum registriert werden, desto länger wird die Nachlaufzeit. Wird ein Raum dagegen nur ab und an kurz betreten, reduziert der Gira KNX Präsenzmelder Mini Komfort die Nachlaufzeit. Der minimale und maximale Wert ist jeweils frei definierbar.

Optionen für intelligente Lichtregelung

Der Gira KNX Präsenzmelder Mini Komfort bietet mehrere Optionen für eine intelligente Lichtregelung, mit der das Lichtniveau im Raum unter verschiedenen Tageslichteinflüssen auf einem programmierten Level gehalten werden kann. Bis zu drei Lichtgruppen lassen sich ansteuern, so dass fensternahe und fensterferne Lampen individuell geregelt werden können. Das An- und Abregelverhalten ist dabei flexibel einstellbar. Zusätzlich ist das Gerät in der Lage, automatisch den benötigten Stellwert für das gewünschte Lichtniveau im Raum zu berechnen und diesen direkt einzustellen. So wird ein störendes „Aufschaukeln‟ der Lichtstärke vermieden.

Komfortable Steuerung per Infrarot-Fernbedienung

Mit der separat erhältlichen Infrarot-Fernbedienung lassen sich komfortabel Einstellungen ändern, etwa die Dämmerungsstufe oder die zusätzliche Nachlaufzeit. Zudem ist es möglich, den Gira KNX Präsenzmelder Mini Komfort manuell ein- oder auszuschalten.

Präzise Anwesenheits- und Bewegungserkennung in einem Bereich von 360°

Das Gerät ist mit drei PIR-Sensoren ausgestattet, die einen Bereich von 360° (3 × 120°) erfassen. Die Empfindlichkeit der Sensoren ist einstellbar und kann flexibel für individuelle Einbausituationen angepasst werden. So werden Bewegungen zuverlässig registriert und Fehlauslösungen vermieden. Zusätzlich lässt sich der Erfassungsbereich mithilfe einer Aufsteckblende einschränken.

Einfacher Wechsel zwischen konfigurierten Funktionen

Es stehen fünf konfigurierbare Funktionsblöcke für die Betriebsarten Präsenzmelder, Deckenwächter und Melder zur Verfügung. Welcher Funktionsblock aktiv ist, kann automatisiert im KNX System oder manuell mit beliebigen Kommunikationsobjekten wie dem Gira Tastsensor 3 umgeschaltet werden, um etwa von Tag- auf Nachtbetrieb zu wechseln. Neben einem weiteren Funktionsblock für die Helligkeitsregelung mit Grenzwertüberwachung steht ein zusätzlicher Funktionsblock für die Lichtregelung zur Verfügung. Dieser kann bei Bedarf direkt im Gerät mit der Präsenz- und Bewegungserfassung gekoppelt werden.

Installation

Der Gira KNX Präsenzmelder Mini Komfort ist grundsätzlich für die Montage in der Decke gedacht. Die Montage kann dabei im Innen- und Außenbereich erfolgen. Das flexible Montagekonzept birgt eine große Anzahl von Vorteilen in der Montage. Standardmäßig werden die Produkte in der Montageart „Deckeneinbau‟ im Innenbereich ausgeliefert. Der Monteur bohrt zur Montage ein Loch in die Decke. Die Geräte werden dann mit einer Federklemmtechnik in der Decke verklemmt. In Kombination mit den verschiedenen Montagekits für UP-Dosenmontage und AP-Montage wird es möglich, die Geräte auch in bereits vorhandene UP-Dosen bzw. in AP-Montage auf Untergründen, in die keine Dosen gesetzt werden können, zu montieren. Eine Montage im Außenbereich bzw. im Feuchtraum ist möglich. Alle Bedienelemente am Gerät sind dabei von vorn zugänglich und können durch Entfernen des jeweiligen Designrings erreicht werden. Die Designringe können mit Deckenfarbe überstrichen werden.

Inbetriebnahme

Die Inbetriebnahme erfolgt mittels ETS. Die KNX Produktdatenbank basiert auf der Software der Gira KNX Präsenzmelder, so dass keine neue Einarbeitung in die Materie erforderlich ist.

Technische Daten

Bewegungserfassung:

Erfassungswinkel:
360°

Reichweite:
ca. 12 m Ø (Montagehöhe 3 m)

Helligkeitssensor:

Messbereich:
10 bis 2000 lx

Erfassungsbereich:
5 m Ø

KNX Anschluss:

Anschluss- und Abzweigklemme

Umgebungstemperatur:

-25 °C bis +55 °C

Relative Feuchte:

10 bis 100% (keine Betauung)

Schutzart:

IP 44

Schutzklasse:

III

Abmessungen:

Deckenausschnitt:
Ø 44 mm

mit Designring klein:
Ø 53,5 × H 38 mm

KNX Präsenzmelder Mini

TOP