Luxusresort Öschberghof innen und außen neu gedacht | Architektur + Innenarchitektur

Die große Versöhnung

Die große Versöhnung

Der Öschberghof. Seit Jahrzehnten ist das Fünf-Sterne-Superior-Resort zwischen Breisgau und Bodensee eine der renommiertesten Adressen für Golf- und Wellness-Urlaub überhaupt. Doch war durch stetiges Wachstum eine unübersichtliche Struktur entstanden – und eine grundsätzliche Anpassung an den Zeitgeist überfällig. So überarbeiteten Allmann Sattler Wappner aus München die Architektur des Ensembles, während das Hamburger Büro JOI Design ein entsprechendes, nicht minder attraktives Interieur realisierte.

Architektur

Allmann Sattler Wappner

https://www.allmannsattlerwappner.de/de/

Innenarchitektur

JOI Design

https://joi-design.com/

Fotografie

JOI Design

https://joi-design.com/

Standort

Donaueschingen, Deutschland

Souveränes Understatement trifft auf Gemütlichkeit und luxuriösen Komfort. (Foto: JOI-Design)

Schwarzwaldhöfe reloaded

Bei der Überarbeitung der Gebäude stand die Wertschätzung traditioneller, regionaler Architektur im Vordergrund. So zitiert das Konzept den Typus des Gehöfts aus einzelnen und in Gruppen stehenden Satteldachhäusern, jedoch in einer modern, reduzierten Formensprache. Das Ergebnis sind schlichte Volumen mit einem bündigen Satteldach, die sich zurückhaltend in die sanften Hügel des Areals einfügen. Sowohl Fassaden wie auch Dächer sind mit vertikal strukturierten grau-braunen Paneelen verkleidet, die sich ebenfalls als Lochelemente vor die großflächigen Glasflächen legen. So entsteht ein homogenes, stimmiges Gesamtbild, das Tag wie Nacht spannende Ein- und Ausblicke erlaubt. Neben der Vereinheitlichung und Aktualisierung der architektonischen Gestalt war ebenso die Optimierung der inneren Struktur ein wichtiges Thema. Dank neuem Organisationsprinzip sind nun die Wege für Gäste und Personal verkürzt und die Orientierung ist einfach. Das Herzstück: die große Eingangshalle, von der aus Zimmer, Spa, Restaurants und vieles mehr erreicht werden. Hier haben die Innenarchitekten von JOI-Design Wert auf Naturnähe gelegt. Die großen Fensterfronten bieten dem äußeren Grün eine Bühne – und innen nehmen natürliche Materialien und ein entsprechendes Farbkonzept diese Impulse harmonisch und entschleunigend auf.


Die Kraft des Kubischen: Schlaf- und Nassräume sind von klaren Kanten geprägt. (Fotos: JOI-Design)

Wohnkomfort ohne Wünsche

Ebenso formal klar wie die Architektur ist das Interior Design in den Wohneinheiten und Gemeinschaftsflächen. Keine überbordenden Schnörkel, sondern souveränes Understatement, aber mit jeglichem luxuriösen Komfort. Dies attestierte auch die Jury des German Design Award 2020, die den Öschberghof in der Kategorie „Interior Architecture“ adelte. Dazu tragen die eleganten Schalter und Steckdosen der Serien Gira Esprit Glas Braun und Gira Esprit Glas Weiß bei, ebenso wie der KNX Tastsensor 3 für die kombinierte Smart-Home-Steuerung. Besonders fallen dabei die intelligenten Komfort-Details auf, wie etwa die in die Lobby-Sitzelemente integrierte Gira USB-Spannungsversorgung A&C für Smartphone und Co. So gelingt im Kleinen wie im landschaftsprägenden Großen die Versöhnung von Gestern und Morgen – und das stets mit Luxuscharakter.

Durchdacht bis ins Kleinste: Lobby-Sitzelement mit Stromanschluss. (Foto: JOI-Design)

Hotline
Architektur-Service

Senden Sie uns eine E-Mail.
Wir werden Ihnen schnellstmöglich schriftlich darauf antworten.

E-Mail senden

Rufen Sie
uns an

Wir sind gerne für Sie da.

+49 2195 602-8765

Werktags 8:00 – 16:00 Uhr