Casa em Monsaraz - Building of the Year 2020

Versteckte Kuppel am Alqueva-See.

Versteckte Kuppel am Alqueva-See.

In der wild-romantischen Natur Portugals verschmilzt ein futuristisches Wohnhaus mit seiner Umgebung. Die Architektur ist aus der Luft kaum zu erkennen, fällt am Boden allerdings durch ein markantes Betondach auf.

Architekten

Aires Mateus

https://www.airesmateus.com

Fotograf

João Guimarães

https://jg.photography/

Standort

Monsaraz, Portugal

Eins mit der Natur: Das Wohnhaus im Hügel.

Der Alqueva-Stausee an der portugiesisch-spanischen Grenze ist der größte künstliche See Europas, inmitten einer sanften Hügellandschaft, die von Wäldern und offenem Grasland geprägt ist. In dieser Naturkulisse versteckt sich ein Haus aus der Feder des renommierten Lissabonner Büros Aires Mateus. Die Architekten-Brüder Manuel und Francisco Aires Mateus gruben das Gebäude großteils in einen Hügel am südwestlichen Seeufer ein.

Casa em Monsaraz Architektur aussen
Das markante Betondach überdeckt einen großen Bereich im Freien. (Foto: João Guimarães)

Clever gesetzte Lichthöfe und markantes Betondach.

Die Topographie nutzend, ist der quadratische Baukörper von Westen und auch aus der Luft kaum zu sehen, lediglich der steile Treppenabgang, zwei kreisrunde Lichthöfe und eine kesselähnliche weitere Öffnung fallen auf. Von der Seeseite hingegen sieht man einen rohen Betonkörper, der eine angeschnittene Kuppel zu beschirmen scheint. Weit kragt das Betondach hier aus, überdeckt einen großzügigen Freiraum und den dahinter liegenden Wohnbereich. Die Öffnung im Dach sorgt für die Belichtung des hier liegenden sozialen Herzstücks des Hauses, der Terrasse. Im Gebäudeinneren befinden sich zwei Schlafzimmer, die jedoch nicht komplett unterirdisch sind, sondern durch die kreisrunden, strahlend weiß gestrichenen Innenhöfe belichtet werden.

Von Lesern der ArchDaily zum "Building of the Year 2020" gekürt.

Das Resultat ist ein ebenso reduziert-elegantes wie sensibel in die Natur eingefügtes Bauwerk, dessen roher Beton und gewagte Formen auch einen Hauch von Science Fiction in die wild-romantische portugiesische Landschaft bringen. Die Leser der Internetseite ArchDaily beeindruckte das Gebäude so, dass sie es zum „Building of the Year 2020“ kürten.

Casa em Monsaraz Architektur Innenansicht
Auch der Innenbereich besticht durch Betonoptik. (Foto: João Guimarães)

Hotline
Architekten-Service

Senden Sie uns eine E-Mail.
Wir werden Ihnen schnellstmöglich schriftlich darauf antworten.

E-Mail senden

Rufen Sie
uns an

Wir sind gerne für Sie da.

+49 2195 602-8765

Werktags 8:00 – 16:00 Uhr