Rauchmelderpflicht in Deutschland und Österreich

400 Brandtote, 4.000 Brandverletzte mit Langzeitschäden und über eine Millarde Euro Brandschäden im Privatbereich jährlich - in den meisten Fällen hätte ein Rauchmelder Leben retten können, denn weit merh als dei Hälfte aller Brandopfer werden nachts im Schlaf überrascht. Heute gibt es bundesweit eine Regelung für die Rauchmelderpflicht. Mit Brandenburg, Berlin und Sachsen führten auch die verbliebenen Bundesländer ohne bisherige Regelung die Rauchmelderpflicht ein.

Gira Rauchwarnmelder
Installationshinweise
Bezugsquellen in Ihrer Nähe

Rauchmelderpflicht in Deutschland

Alle 16 deutsche Bundesländer haben eine Rauchmelderpflicht in ihre jeweilige Landesbauordnung aufgenommen. Das bedeutet: Zumindest Neu- und Umbauten sind mit geeigneten Rauchmeldern auszustatten – in Schlafräumen, Kinderzimmern und Fluren, die als Rettungsweg nach außen dienen. Für bestehende Wohnungen gelten teilweise Übergangsregelungen, dann müssen auch sie entsprechend ausgestattet werden.

Rauchmelderpflicht in Österreich

Die Rauchmelderpflicht für die Bundesländer in Österreich besagt im Detail: In Wohnungen muss in Aufenthaltsräumen – ausgenommen in Küchen – sowie in Gängen, über die Fluchtwege von Aufenthaltsräumen führen, jeweils mindestens ein Rauchwarnmelder angeordnet werden. Die Rauchwarnmelder müssen so eingebaut werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird.

Baden-Württemberg

  • in Neu-, Um- und Bestandsbauten
  • für alle Räume, in denen Menschen schlafen, und Flure, die als Fluchtweg dienen
  • betrifft auch Pflegeeinrichtungen, Kindergärten mit Schlafplätzen und Hotels
  • verantwortlich für den Einbau: Eigentümer
  • verantwortlich für die Betriebsbereitschaft und Wartung: der Bewohner/Mieter der Wohnung, es sei denn, der Eigentümer übernimmt die Inspektions- und Wartungspflicht


Bayern

  • in Neu-, Umbauten und Bestandsbauten
  • für Schlafräume, Kinderzimmer und Flure, die zu Aufenthaltsräumen führen
  • Nachrüstpflicht in bestehenden Wohnungen bis 31. Dezember 2017
  • verantwortlich für den Einbau: Eigentümer
  • verantwortlich für die Betriebsbereitschaft und Wartung: der Bewohner/Mieter der Wohnung, es sei denn, der Eigentümer übernimmt die Inspektions- und Wartungspflicht


Berlin

  • in Neu-, Umbauten und Bestandsbauten
  • für Aufenthaltsräume – ausgenommen Küchen – und Flure, die als Fluchtweg dienen
  • Umsetzungspflicht für Neu-und Umbauten ab dem 01. Januar 2017
  • Nachrüstpflicht in bestehenden Wohnungen bis 31. Dezember 2020
  • verantwortlich für den Einbau: Eigentümer
  • verantwortlich für die Betriebsbereitschaft und Wartung: der Bewohner/Mieter der Wohnung, es sei denn, der Eigentümer übernimmt die Inspektions- und Wartungspflicht


Brandenburg

  • in Neu-, Umbauten und Bestandsbauten
  • für Aufenthaltsräume – ausgenommen Küchen – und Flure, die als Fluchtweg dienen
  • Umsetzungspflicht für Neu-und Umbauten seit dem 01. Juli 2016
  • Nachrüstpflicht in bestehenden Wohnungen bis 31. Dezember 2020
  • verantwortlich für den Einbau: Eigentümer
  • verantwortlich für die Betriebsbereitschaft und Wartung: Eigentümer


Bremen

  • in Neu-, Um- und Bestandsbauten
  • für Schlafräume, Kinderzimmer und Flure, die als Fluchtweg dienen
  • Nachrüstpflicht in bestehenden Wohnungen bis 31. Dezember 2015
  • verantwortlich für den Einbau: Eigentümer
  • verantwortlich für die Betriebsbereitschaft und Wartung: der Bewohner/Mieter der Wohnung, es sei denn, der Eigentümer übernimmt die Inspektions- und Wartungspflicht


Hamburg

  • in Neu-, Um- und Bestandsbauten
  • für Schlafräume, Kinderzimmer und Flure, die als Fluchtweg dienen
  • verantwortlich für den Einbau: Eigentümer
  • verantwortlich für die Betriebsbereitschaft und Wartung: Eigentümer


Hessen

  • in Neu-, Um- und Bestandsbauten
  • für Schlafräume, Kinderzimmer und Flure, die als Fluchtweg dienen
  • verantwortlich für den Einbau: Eigentümer
  • verantwortlich für die Betriebsbereitschaft und Wartung: der Bewohner/Mieter der Wohnung, es sei denn, der Eigentümer übernimmt die Inspektions- und Wartungspflicht


Mecklenburg-Vorpommern

  • in Neu-, Um- und Bestandsbauten
  • für Schlafräume, Kinderzimmer und Flure, die als Fluchtweg dienen
  • verantwortlich für den Einbau: Eigentümer
  • verantwortlich für die Betriebsbereitschaft und Wartung: Eigentümer


Niedersachsen

  • in Neu-, Um- und Bestandsbauten
  • für Schlafräume, Kinderzimmer und Flure, die als Fluchtweg dienen
  • Nachrüstpflicht in bestehenden Wohnungen bis 31. Dezember 2015
  • verantwortlich für den Einbau: Eigentümer
  • verantwortlich für die Betriebsbereitschaft und Wartung: Mieter, Pächter, sonstige Nutzungsberechtigte oder andere Personen, die die tatsächliche Gewalt über die Wohnung ausüben, es sei denn, die Eigentümerin oder der Eigentümer übernimmt die Inspektions- und Wartungspflicht


Nordrhein-Westfalen

  • in Neu-, Um- und Bestandsbauten
  • für Schlafräume, Kinderzimmer und Flure, die als Fluchtweg dienen
  • Nachrüstpflicht in bestehenden Wohnungen bis 31. Dezember 2016
  • verantwortlich für den Einbau: Eigentümer
  • verantwortlich für die Betriebsbereitschaft und Wartung: der Bewohner/Mieter der Wohnung, es sei denn, der Eigentümer hat diese Verpflichtung bis zum 31. März 2013 selbst übernommen


Rheinland-Pfalz

  • in Neu-, Um- und Bestandsbauten
  • für Schlafräume, Kinderzimmer und Flure, die als Fluchtweg dienen
  • verantwortlich für den Einbau: Eigentümer
  • verantwortlich für die Betriebsbereitschaft und Wartung: Eigentümer


Saarland

  • in Neu- und Umbauten
  • für Schlafräume, Kinderzimmer und Flure, die als Fluchtweg dienen
  • Nachrüstpflicht in bestehenden Wohnungen bis 31. Dezember 2016
  • verantwortlich für den Einbau: Eigentümer
  • verantwortlich für die Betriebsbereitschaft und Wartung: Eigentümer


Sachsen

  • in Neu- und Umbauten seit 01. Januar 2016
  • für Aufenthaltsräume, in denen bestimmungsgemäß Personen schlafen, und für Flure, die zu diesen Aufenthalts­räumen führen, soweit nicht für solche Räume eine automatische Rauchdetektion und angemessene Alarmierung sichergestellt sind
  • noch keine Regelung für Bestandsbauten
  • verantwortlich für den Einbau: Eigentümer
  • verantwortlich für die Betriebsbereitschaft und Wartung: der Bewohner/Mieter der Wohnung, es sei denn, der Eigentümer übernimmt die Inspektions- und Wartungspflicht


Sachsen-Anhalt

  • in Neu-, Um- und Bestandsbauten
  • für Schlafräume, Kinderzimmer und Flure, die als Fluchtweg dienen
  • Nachrüstpflicht in bestehenden Wohnungen bis 31. Dezember 2015
  • verantwortlich für den Einbau: Eigentümer
  • verantwortlich für die Betriebsbereitschaft und Wartung: Eigentümer


Schleswig-Holstein

  • in Neu-, Um- und Bestandsbauten
  • für Schlafräume, Kinderzimmer und Flure, die als Fluchtweg dienen
  • verantwortlich für den Einbau: Eigentümer
  • verantwortlich für die Betriebsbereitschaft und Wartung: der Bewohner/Mieter der Wohnung, es sei denn, der Eigentümer übernimmt die Inspektions- und Wartungspflicht


Thüringen

  • in Neu- und Umbauten
  • für Schlafräume, Kinderzimmer und Flure, die als Fluchtweg dienen
  • Nachrüstpflicht in bestehenden Wohnungen bis 31. Dezember 2018
  • verantwortlich für den Einbau: Eigentümer
  • verantwortlich für die Betriebsbereitschaft und Wartung: Eigentümer

 

Quelle:
www.rauchmelder-lebensretter.de

Burgenland

  • in Neu- und Umbauten
  • für Aufenthaltsräume – ausgenommen Küchen – und Flure, die als Fluchtweg dienen
  • noch keine Regelung für Bestandsbauten
  • verantwortlich für den Einbau: Eigentümer
  • verantwortlich für die Betriebsbereitschaft und Wartung: der Bewohner/Mieter der Wohnung, es sei denn, der Eigentümer übernimmt die Inspektions- und Wartungspflicht


Kärnten

  • in Neu-, Um- und Bestandsbauten
  • für Aufenthaltsräume – ausgenommen Küchen – und Flure, die als Fluchtweg dienen
  • verantwortlich für den Einbau: Eigentümer
  • verantwortlich für die Betriebsbereitschaft und Wartung: der Bewohner/Mieter der Wohnung, es sei denn, der Eigentümer übernimmt die Inspektions- und Wartungspflicht


Steiermark

  • in Neu- und Umbauten
  • für Aufenthaltsräume – ausgenommen Küchen – und Flure, die als Fluchtweg dienen  

  • noch keine Regelung für Bestandsbauten
  • verantwortlich für den Einbau: Eigentümer
  • verantwortlich für die Betriebsbereitschaft und Wartung: der Bewohner/Mieter der Wohnung, es sei denn, der Eigentümer übernimmt die Inspektions- und Wartungspflicht


Tirol

  • in Neu- und Umbauten
  • für Aufenthaltsräume – ausgenommen Küchen – und Flure, die als Fluchtweg dienen  

  • noch keine Regelung für Bestandsbauten
  • verantwortlich für den Einbau: Eigentümer
  • verantwortlich für die Betriebsbereitschaft und Wartung: der Bewohner/Mieter der Wohnung, es sei denn, der Eigentümer übernimmt die Inspektions- und Wartungspflicht


Vorarlberg

  • in Neu- und Umbauten
  • für Aufenthaltsräume – ausgenommen Küchen – und Flure, die als Fluchtweg dienen  

  • noch keine Regelung für Bestandsbauten
  • verantwortlich für den Einbau: Eigentümer
  • verantwortlich für die Betriebsbereitschaft und Wartung: der Bewohner/Mieter der Wohnung, es sei denn, der Eigentümer übernimmt die Inspektions- und Wartungspflicht


Wien

  • in Neu- und Umbauten
  • für Aufenthaltsräume – ausgenommen Küchen – und Flure, die als Fluchtweg dienen  

  • noch keine Regelung für Bestandsbauten
  • verantwortlich für den Einbau: Eigentümer
  • verantwortlich für die Betriebsbereitschaft und Wartung: der Bewohner/Mieter der Wohnung, es sei denn, der Eigentümer übernimmt die Inspektions- und Wartungspflicht


Niederösterreich

  • in Neu- und Umbauten
  • für Aufenthaltsräume – ausgenommen Küchen – und Flure, die als Fluchtweg dienen
  • noch keine Regelung für Bestandsbauten
  • verantwortlich für den Einbau: Eigentümer
  • verantwortlich für die Betriebsbereitschaft und Wartung: der Bewohner/Mieter der Wohnung, es sei denn, der Eigentümer übernimmt die Inspektions- und Wartungspflicht


Oberösterreich

  • in Neu- und Umbauten
  • für Aufenthaltsräume – ausgenommen Küchen – und Flure, die als Fluchtweg dienen  

  • noch keine Regelung für Bestandsbauten
  • verantwortlich für den Einbau: Eigentümer
  • verantwortlich für die Betriebsbereitschaft und Wartung: der Bewohner/Mieter der Wohnung, es sei denn, der Eigentümer übernimmt die Inspektions- und Wartungspflicht


Salzburg

  • keine Regelung zur Rauchmelderpflicht


Quelle:
www.oib.or.at (OIB-Richtlinie 2)

Rauchmelder retten Leben

TOP