Gira Control 19 Client

Intelligente Gebäudetechnik mit einem Finger steuern

Gira Control 19 Client,
Glas Schwarz/Aluminium

Der Gira Control 19 Client ist ein Touchscreen-PC zur Steuerung der KNX Installation über den Gira HomeServer oder FacilityServer. Er verfügt über ein brillantes Display mit einer Bildschirmdiagonale von 47 cm [18,5"], das alle Funktionen der Gebäudetechnik über das Gira Interface übersichtlich und anschaulich darstellt. In Verbindung mit dem Gira HomeServer oder FacilityServer können über das große Display Licht, Jalousien, Heizung, Lüftung, Hausgeräte und Multiroom-Audio-Systeme gesteuert und komplexe Wohnszenen aus mehreren Funktionen zusammengestellt werden. Bewohner haben gleichzeitig den Status der einzelnen Funktionen im Blick, können Diagramme und Auswertungen abrufen und noch vieles mehr. Zudem lässt sich der Gira Control 19 Client auch in das Gira Türkommunikations-System einbilden, so dass er als Wohnungsstation für die audiovisuelle Türkommunikation genutzt werden kann.

Dank der Gira Interface, der Bedienoberfläche des Gira HomeServers, bietet der Gira Control 19 Client eine ausgesprochen benutzerfreundliche Steuerung. Die Menüführung funktioniert intuitiv und alle Funktionen sind innerhalb nur von zwei Ebenen erreichbar. Zusätzliche Informationen oder Bedienelemente werden direkt in einem Pop-up-Fenster angezeigt. Damit gehört das mühsame Durchklicken durch unzählige Menüpunkte der Vergangenheit an. Der Gira Control 19 Client zeichnet sich durch sein hochwertiges Erscheinungsbild aus Echtmaterialien wie Aluminium und Glas aus. Mit ihren klaren Linien fügt sich die Steuereinheit stimmig in jede Wohnungseinrichtung ein. Der Gira Control 19 Client ist in vier Ausführungen erhältlich: mit Glasrahmen in Weiß, Mint, Umber oder Schwarz.

  • Komfortable Bedienung der gesamten Gebäudetechnik
  • Fernsteuerung über den Gira HomeServer/FacilityServer
  • Große Bildschirmdiagonale von 47 cm [18,5"]
  • Inklusive eingebautem Lautsprecher und Mikrofon
  • Integriertes Netzteil
  • Direkte Anzeige von E-Mails
  • Anbindung an den Gira HomeServer/FacilityServer
  • Integration in die Gira Türkommunikation
  • Einfache Unterputz-Wandmontage
  • LED-Hintergrundbeleuchtung für optimale Lesbarkeit
  • Individuelle Gestaltung des Startbildschirms, der Hintergrundbilder und des Bedienmenüs

 

 

 

 

Komfortable Bedienung der gesamten Gebäudetechnik

Der Gira Control 19 Client ermöglicht die Visualisierung und Bedienung aller Funktionen in der Gebäudesystemtechnik. Sein brillantes Display mit einer Bildschirmdiagonale von 47 cm [18,5"] ist aus allen Richtungen gut ablesbar, so dass Erwachsene und Kinder das Angezeigte gleichermaßen gut sehen und die Funktionen entsprechend bedienen können. Der kapazitive Touchscreen sorgt für eine haptisch angenehme, leichte Bedienung. Über eine mehrfarbige, parametrierbare RGB-LED hinter der Glasabdeckung lassen sich verschiedenste Informationen wie z. B. der Eingang einer neuen E-Mail, Unwetterwarnungen und vieles mehr anzeigen. Das mehrfach ausgezeichnete Gira Interface im einheitlichen Design ist intuitiv aufgebaut und macht alle Funktionen leicht zugänglich. Es stellt die gesamte Gebäudetechnik übersichtlich und anschaulich dar. Unterschiedlichste Bereiche wie Licht, Jalousien, Lüftung, Heizung und Hausgeräte können so zentral gesteuert werden. Zudem kann man Lichtszenen speichern und abrufen, Musik hören, Internetanwendungen nutzen und E-Mails anzeigen, den Energieverbrauch im Haushalt in Form übersichtlicher Diagramme darstellen sowie Alarmmeldungen ablesen.

Anbindung an den Gira HomeServer/FacilityServer

In Verbindung mit den Gira Servern macht der Gira Control 19 Client ihre zahlreichen Funktionen bedienbar. Der Gira HomeServer ist der Bordcomputer für das Haus. Als Schnittstelle zwischen moderner Elektroinstallation und Computernetzwerk steuert er alle Komponenten der Haustechnik, die über das KNX System miteinander vernetzt sind, und bietet die Möglichkeit, zahlreiche weitere Technologien zu integrieren. So ermöglicht er die Bedienung der KNX Funktionen mittels modernster Kommunikationsgeräte. Der Gira FacilityServer bietet das komplette Leistungsspektrum des Gira HomeServers und ist für den Einsatz im gewerblichen Bereich mit erheblich mehr Speicherplatz ausgestattet. Er kann so wesentlich größere Datenmengen speichern und komplexere, aufwändigere Visualisierungen erstellen. Zudem ist es möglich, mehrere Gira FacilityServer zu vernetzen, um so auch räumlich voneinander getrennte Gebäude problemlos miteinander zu verbinden. So lassen sich lokale und übergeordnete Anwendungen über den Gira Control 19 Client mühelos koordinieren.

 

 

 

 

Fernsteuerung über den Gira HomeServer/ FacilityServer

Zusammen mit den Gira Servern kann der Gira Control 19 Client auch ferngesteuert werden. Er lässt sich bei Abwesenheit in den energiesparenden Stand-by-Modus versetzen und bei Rückkehr wieder „aufwecken“. Auch der Bildschirmschöner kann gesteuert werden, externe Programme wie z.B. Webbrowser lassen sich ebenfalls starten und beenden.

Integration in die Gira Türkommunikation

Der Gira Control 19 Client ist mit Lautsprecher, Mikrofon und Farbkamera ausgestattet. Damit lässt er sich in Kombination mit dem Gira TKS-IP-Gateway auch in die Türkommunikation einbinden: Über ein Plug-in für den Gira HomeServer bzw. den Gira FacilityServer wird die Türkommunikation einfach in das Gira Interface integriert. Sehen, wer gerade an der Tür steht, das Gespräch annehmen, die Tür öffnen – der Gira 19 Control Client ermöglicht eine ausgesprochen komfortable Türkommunikation mit breiter Funktionalität. So lassen sich auch die Gira Keyless In Komponenten Fingerprint, Transponder und Codetastatur integrieren und intelligente Verknüpfungen aller Art erstellen. Zum Beispiel kann das Öffnen der Haustür mit dem Einschalten des Lichts oder der Heizung gekoppelt werden. Funktionen wie Anwendergruppen anlegen, Rechte verteilen oder Klingeltöne personalisieren eröffnen dabei zahlreiche Möglichkeiten der Individualisierung. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, den Gira Control 19 Client mit Hilfe einer speziellen Software – dem TKS-Communicator – auch ohne den HomeServer/FacilityServer als reine Wohnungsstation einzusetzen.

Installation

Der Gira Control 19 Client wird in einer Unterputz-Dose in die Wand montiert. Er ist mit einem Weitbereichsnetzteil (110–230 V) ausgestattet und kann durch den zusätzlichen 24 V DC Eingang auch in bestehende Gira/Proface ServerClient 15 UP-Dosen installiert werden, sodass ältere Anlagen auf den neuesten Stand der Technik gebracht werden können. Ein zusätzliches Netzteil in der UP-Dose oder im Verteiler ist damit nicht erforderlich. Der Touchscreen des Control 19 Clients sollte kalibriert werden, damit der Cursor optimal den Bewegungen des Fingers folgt. Das Kalibrierungsprogramm befindet sich als Icon auf der Desktop Oberfläche. Die Kalibrierung sollte nur mit montiertem Designrahmen durchführt werden.

Zubehör

Gira TKS-IP-Gateway für die Einbindung in das Gira Türkommunikations-System

Technische Daten

Abmessungen:
B 564 x H 330 mm
Höhe ab Wand:
15 mm
Systeminformation:
Windows® embedded
Systeminformation:
INTEL Atom-Prozessor
1,6 GHz, 4 GB CF,
Interner Speicher 1 GB RAM,
512 kB, L2 Cache
Anschlüsse:
4 × USB 2.0,
2 vorne, 2 hinten
1 × SD-Kartenslot SDHC,
bis 32 GB
2 × RJ-45-Anschluss
Gigabit-LAN
Abmessungen Bildschirm:
B 410 × H 230 mm
Bildschirmdiagonale:
47 cm [18,5"]
Bildschirmauflösung:
WXGA (1366 x 768 Pixel),
16,7 Millionen Farben
Kamera:
1,3 Megapixel
Temperatur in Betrieb:
0 °C bis +40 °C
Temperatur bei Lagerung:
-20 °C bis +60 °C
Relative Luftfeuchtigkeit:
10 bis 85 % bei +35 °C,
keine Betauung
Spannungsversorgung:
110 bis 230 V~ AC oder
24 V DC
Leistungsaufnahme:
Max. (100 % CPU) 39 W,
Stand-by max. 5 W
Installationsart:
Unterputz

Design und Auszeichnungen

Design:
Gira Designteam,
Radevormwald
Interface-Design:
schmitz Visuelle Kommunikation, Wuppertal
Auszeichnungen:
Interior Innovation Award,
Rat für Formgebung,
2010

Red Dot Design Award,
Design Zentrum NRW Essen,
2011

Plus X Award für High Quality,
Design und Bedienkomfort

Plus X Award, Bestes Produkt
des Jahres 2011

Control Clients

TOP