Gira Elektronische Zeitschaltuhr

Leuchten automatisch steuern

Leuchten, die täglich zur gleichen Zeit ein- bzw. ausgeschaltet werden sollen, können über die Elektronische Zeitschaltuhr automatisch gesteuert werden, z.B. zur Beleuchtung eines Schaufensters, einer Einfahrt oder eines Gartens.

Aber auch andere Geräte lassen sich mit der Elektronischen Zeitschaltuhr schalten: pünktlich am Morgen die Weckmusik, die UV-Beleuchtung für die Pflanzen oder der Springbrunen.

Besondere Merkmale, Details

Die Elektronische Zeitschaltuhr besitzt zwei unabhängige Programmspeicher für verschiedene Nutzungsarten des Hauses, insgesamt lassen sich bis zu 18 Schaltzeiten einprogrammieren. Ein Zufallsgenerator kann, z.B. bei Urlaub oder Abwesenheit, zugeschaltet werden, er verschiebt dann die vorgegebenen Zeiten in einem Wert von je ± 15 Minuten. Ebenfalls im Gerät integriert ist eine Astro-Funktion mit individueller Astrozeitverschiebung je nach Einsatzort (± 2 h) und eine Timer-Funktion für das automatische Abschalten der Leuchten nach einer eingestellten Zeit. Eine manuelle Betätigung und die Ansteuerung über zwei Nebenstelleneingänge sind ebenfalls möglich. Die Gangreservezeit beträgt 24 Stunden. 

Schaltleistung

- 1000 W Glühlampen
- 1000 W HV-Halogen
- 750 VA NV-Halogen bei gewickeltem Trafo mit mind. 85% Nennlast
- 750 W NV-Halogen, Gira Tronic-Trafos
- 500 VA Leuchtstofflampen, unkompensiert
- 400 VA Leuchtstofflampen, parallel kompensiert
- 1000 VA Leuchtstofflampen, Duo-Schaltung

Technische Daten

Nennspannung
AC 230 V, 50 Hz, N-Leiter erforderlich
Relaisausgang
1 potentialfreier Schließer
Schaltzeitabstand
min. 1 Minute
Anschluss
per Schraubklemmen für max.
2,5 mm² oder 2 x 1,5 mm²
Leitungsschutzschalter
max. 16 A

Manuelle Lichtsteuerung

TOP