Service
Newsroom

Fakten und Zahlen - Einfluss der Gebäudeautomation auf den Jahresprimärenergiebedarf

Zugegeben: Die Situation ist alles andere als optimal. Die aktuelle EnEV gilt bereits seit 2014, angewandt werden muss sie seit Januar 2016. Sie schreibt vor, dass der Automatisierungsgrad eines Gebäudes zu berücksichtigen ist, wenn es um die Berechnung und Erstellung eines Energieausweises geht. Doch genau mit dieser Berechnung tun sich die Hersteller von entsprechender Software schwer. Laut der vom IGT vorgestellten Studie der Hochschule Rosenheim sind es derzeit nur 5 von 14 Anbietern, die das können.

Doch damit nicht genug. Denn für alle Elektromeister und Planer ist es derzeit schwierig, den wirtschaftlichen Nutzen der Gebäudeautomation ihren Kunden gegenüber zu argumentieren. Weil es schlicht an handfesten Zahlen mangelt. Andere Branchen – beispielsweise die Dämmstoffindustrie und Hersteller von Wärmepumpen – lachen sich derweil ins Fäustchen. Denn die können genau das: den wirtschaftlichen „Wert“ der Maßnahmen berechnen, mit denen sie zur Senkung des Jahresprimärenergiebedarfs eines Gebäudes beitragen. Bei ihnen lassen sich Investitionen direkt mit dem dadurch erzielten „Nutzen“ vergleichen, also etwa mit der Auswirkung auf den Energieausweis.

Die Elektroindustrie hinkt hier hinterher! Glücklicherweise liefert die Studie der Hochschule Rosenheim jetzt endlich überprüfbare Zahlen, die der Elektromeister im Beratungsgespräch mit seinen Kunden anführen kann. Die Ergebnisse der Studie lassen sich im „Tipp des Monats 03/2016“ des IGT detailliert nachlesen. Sie basieren im Prinzip auf einem fiktiven Bürogebäude – also einem „Nichtwohngebäude“ – mit einer entsprechenden Anlagentechnik und der festgelegten Automatisierungsausstattung der Effizienzklasse C. Wenn nun diese Effizienzklasse optimiert wird, verbessert sich auch der Jahresprimärenergiebedarf – im Vergleich zur Effizienzklasse B ergab sich eine durchschnittliche Verbesserung von 4,3%, bei der Klasse A sogar um 14,2%.

Service

TOP

Gira verwendet Cookies für Websites in der Domain gira.de. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr zu den von uns oder Dritten eingesetzten Cookies und Ihren Möglichkeiten diese auszustellen in unserer Datenschutzerklärung.

Ok