Service
Presse

Unternehmen

„Technik muss gefühlt werden“
Gira Raum in der „Casa Decor“ in Madrid begeistert
Radevormwald, 2. Juni 2017. Sie gilt als eine der außergewöhnlichsten und spannendsten Ausstellungen, wenn es um die neusten Trends rund um Innenarchitektur und Wohnen geht. Denn die „Casa Decor“ in Madrid, die in diesem Jahr ihren 25. Geburtstag feiert, ist keine Messe im üblichen Sinn. Vielmehr nehmen Architekten und Interior Designer ein eigenes Gebäude in der spanischen Hauptstadt in Beschlag, um es komplett neu zu gestalten und einzurichten. Dieses Jahr ist die „Casa Decor“ ein siebenstöckiges Jugendstil-Gebäude, das zu Beginn des 20. Jahrhunderts im vornehmen Viertel Los Jerónimos errichtet wurde. Auf 2.800 Quadratmeter zeigen renommierte spanische Architekten und Designer in Zusammenarbeit mit Unternehmen der Einrichtungs-branche, wie Materialien, Farben und Technologien das Wohnen künftig beeinflussen werden.
Mehr
#himmelstürmer-Gruppenbilder gesucht
Mitmach-Aktion zum „Tag der Ausbildung“
Radevormwald, 31. Mai 2017. Am 1. Juli dreht sich in Radevormwald wieder alles um Ausbildungsberufe und berufliche Perspektiven für junge Menschen. Beim diesjährigen „Tag der Ausbildung“ am ersten Samstag im Juli ist auch die Gira Giersiepen GmbH & Co. KG (www.gira.de) wieder mit von der Partie, wenn das breite Spektrum an Ausbildungs- und Praktikumsplätzen in der Region und bei Gira vorgestellt werden wird. Das Industrieunternehmen wird an diesem Tag seine Türen am Stammsitz in der Dahlienstraße für Interessenten und kommende Berufsstarter öffnen. Um zusätzlich für diese Informationsveranstaltung zu werben, startet der Spezialist für Gebäudesteuerungstechnologie am 3. Juni eine besondere Selfie-Aktion, die mit einem Gewinnspiel verknüpft ist. „Wir suchen Gruppenbilder mit möglichst vielen Menschen und unserem Hashtag #himmelstürmer, mit dem wir den ‚Gira Ausbildungstag’ bewerben“, erläutert Elmedin Tairi vom Team der Gira Auszubildenden, das die Veranstaltung beim mittelständischen Familienunternehmen gestaltet und vorbereitet. Mit der Selfie-Aktion will Gira insbesondere im sozialen Netzwerk Facebook auf den Ausbildungstag aufmerksam machen.
Mehr
Radevormwald, 19. Mai 2017. Die Arbeiten am neuen Fertigungs- und Logistikzentrums der Gira Giersiepen GmbH & Co. KG (www.gira.de) im Industriegebiet Mermbach von Radevormwald laufen auf Hochtouren. „Wir sind bisher gut im Plan“, bestätigen die beiden Gira Projektleiter, Dietmar Daszkiewicz und Andreas Dürwald. Das mehr als 20 Meter hohe künftige Hochregallager trägt seit Ende April ein Dach, sodass inzwischen mit dem Innenausbau begonnen werden konnte, während gleichzeitig die Außenwände mit Dämmmaterial verkleidet werden. Feststeht inzwischen auch der Termin für das Richtfest: Die Feierstunde für die Projektbeteiligten und geladene Gäste wird am 15. September stattfinden. Bezug und Inbetriebnahme des 30.000 Quadratmeter großen Gebäudekomplexes sind für Juli 2018 geplant.
Mehr
Radevormwald, 20. April 2017. Er gilt seit seinem Start im Jahr 1953 als eine der weltweit renommiertesten Auszeichnungen, wenn es um gute Gestaltung geht: der iF Design Award, ausgelobt vom International Forum Design in Hannover. Bei der 64. Verleihung in der BMW-Welt in München mit mehr als 2.000 Gästen aus 40 Ländern gehörte auch die Gira Giersiepen GmbH & Co. KG (www.gira.de) zu den Preisträgern. Für sein 2016 auf den Markt gebrachtes Schalterprogramm Gira E3 erhielt der Hersteller intelligenter Lösungen für die Gebäudesteuerung einen der begehrten Design-Preise, um den sich 2017 knapp 5.600 Beiträge aus 59 Ländern beworben hatten. Für Gira ist dies bereits der iF Award Nummer 59, seit vor 57 Jahren ein Lichtdrücker und ein Lichtsignal aus Radevormwald erstmals für ihre „gute Industrie-Form“ im Rahmen dieses Wettbewerbs prämiert worden sind.
Mehr
„Kleiner Beitrag zur Integration“
Hospitationstag für Asylbewerber
Radevormwald, 29. März 2017. „Dieser Tag war für alle ein besonderes Erlebnis. Für die Hospitanten war es sehr lehrreich, und alle waren voll des Lobes. Am liebsten hätten sie gleich angefangen bei Gira zu arbeiten“, berichten Anke Schröder, Leiterin des Sozialamts der Stadt Radevormwald, und ihre Mitarbeiterin Heike Steigerwald begeistert. „Es war ein gelungener Tag“, resümiert auch Diana Traub vom Personalmanagement der Gira Giersiepen GmbH & Co. KG (www.gira.de). Die Resonanz auf den ersten Hospitationstag für in Radevormwald lebende Asylbewerberinnen und Asylbewerber, den das Familienunternehmen zusammen mit dem Sozialamt der Stadt am gestrigen Dienstag veranstaltet hat, fiel durchweg positiv aus.
Mehr
Radevormwald, 23. März 2017. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die Veränderung der Arbeitswelten durch die zunehmende Digitalisierung und die Folgen der demographischen Entwicklung sowohl für Beschäftigte als auch Unternehmen waren drei der Themen, die am Dienstag dieser Woche im Mittelpunkt eines informellen Erfahrungsaustauschs zwischen einer Delegation des nordrhein-westfälischen Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales und Vertretern der Gira Giersiepen GmbH & Co. KG (www.gira.de) standen. Die elfköpfige Gruppe von Ministerialbeamtinnen und -beamten, angeführt vom Leitenden Ministerialrat Dietmar Stark, besuchte auf eigenen Wunsch den Mittelständler in Radevormwald, um sich vor Ort über die Aktivitäten von Gira zur Mitarbeiterbindung und -motivation zu informieren.
Mehr
111 Bäume für Radevormwald
Geschenk zum Gira Jubiläum
Radevormwald, 16. März 2017. Schaufel und Spaten gehören bei der Gira Giersiepen GmbH & Co. KG (www.gira.de) normalerweise nicht zu den gängigen Arbeitswerkzeugen. Es sei denn, Gira Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter pflanzen Bäume. So wie am Dienstag dieser Woche, als drei Gruppen mit insgesamt 24 Beschäftigten des Herstellers intelligenter Lösungen für die Gebäudesteuerung unter fachkundiger Anleitung von Siegfried Albert von der Gartenbau Baumschule Huckenbeck KG und Jörg Krogull vom Jagdgebiet Honsberg 34 junge Obstbäume an drei Stellen im Stadtgebiet von Radevormwald eingesetzt haben: an der Bergstraße, auf der Digitalis Lichtung und auf dem Gira Campus. Noch zwei Mal werden die Gira „Pflanz-Trupps“ in diesem Monat ausrücken, um weitere 77 Bäume zu pflanzen, unter anderem im Nordstadtpark von Radevormwald.
Mehr
Gebäudetechnik aus Radevormwald für die Elbphilharmonie
Gira stattet Prestigeprojekt aus
Radevormwald/Hamburg, 9. Januar 2017. Wenn am Mittwoch dieser Woche in Hamburg die Elbphilharmonie nach mehr als neunjähriger Bauzeit mit einem Konzert feierlich eröffnet wird, ist auch die Gira Giersiepen GmbH & Co. KG (www.gira.de) mit Sitz in Radevormwald dabei. Denn der Hersteller intelligenter Lösungen für die Gebäudesteuerung hat das Konzerthaus in der Elbmetropole, das das weltweit renommierte Architekturbüro Herzog & de Meuron aus Basel entworfen hat, mit „Smart Building“-Technologie ausgestattet. Zum Einsatz kommen die Gira Produkte – darunter unter anderem Schalter, Steckdosen, LED-Signalleuchten und Tastsensoren aus dem Schalterprogramm Gira E2 und der Gira FacilityServer – in den Konzertsälen sowie in den Publikums-, Gastronomie- und Backstage-Bereichen des Prestigeprojekts in der Hafencity, das schon jetzt als neues Wahrzeichen der Freien und Hansestadt gilt.
Mehr
Ein Klassiker der Gebäudetechnik
50 Jahre Gira Flächenschalter
Radevormwald, 23. Dezember 2016. „Die Qualität einer Innovation bemisst sich vor allem daran, welchen wirklichen Mehrwert diese Neuentwicklung für ihre Nutzer mit sich bringt“, erklärt Torben Bayer, Leiter des Bereichs „Markenentwicklung und Marketing“ der Gira Giersiepen GmbH & Co. KG (www.gira.de). Dabei geht es längst nicht immer um Hightech-Lösungen, sondern häufig sind es sogar die eher einfachen Produktideen, die die Welt verändern, weil sie das Leben für die Menschen ein Stück weit einfacher und bequemer machen. Der Flächenschalter, den Gira 1966 erstmals präsentierte, war solch eine Innovation mit nachhaltiger Wirkung. Damals vor 50 Jahren eine geradezu revolutionäre Neuerung, die die bis dahin üblichen Kipp- und Wippschalter ablöste, avancierte der Flächenschalter schnell zu einem Standard in den Gebäuden in vielen Teilen der Welt: ein Meilenstein in der mehr als 111-jährigen Gira Unternehmens- und Produktgeschichte.
Mehr
250 Weihnachtspäckchen für Kinder in Radevormwald und Wipperfürth
„Gira Weihnachtswunder“ unterstützt Familien in Not
Radevormwald, 8. Dezember 2016. Was gibt es Schöneres zu Weihnachten, als Kindern eine kleine Freude zu machen! Vor allen Dingen dann, wenn diese Kinder aus Familien kommen, die – aus ganz unterschiedlichen Gründen – in Not geraten sind. Rund 250 Geschenkpakete haben Auszubildende der Gira Giersiepen GmbH & Co. KG (www.gira.de) in den letzten Wochen von Kolleginnen und Kollegen im Unternehmen eingesammelt und weihnachtlich verpackt. Heute haben sie im Radevormwalder Wartburghaus in Beisein von Bürgermeister Johannes Mans 80 der Päckchen, die prall mit Spielsachen, Kleidung, Schreib- und Malutensilien sowie Süßigkeiten gefüllt sind, an in der Stadt untergebrachte Flüchtlingskinder verteilt. Morgen wird der Gira Nachwuchs die restlichen 170 Weihnachtsgaben an die Tafel in Wipperfürth übergeben, die sie an Kinder bedürftiger Familien vor Ort weitergeben wird. „Bei der Tafel in Wipperfürth sind über 400 Kinder angemeldet, 250 von ihnen nehmen jede Woche Leistungen der Tafel wie das kostenlose Essen in Anspruch“, berichten Celine Kerzinger und Nina Thiel, beide Auszubildende zur Industriekauffrau beim Gebäudetechnikspezialisten aus dem Bergischen Land. „Hier zu helfen und den von Armut betroffenen Kindern eine kleine Freude zu machen, steht für uns im Mittelpunkt der Mitmach-Aktion und war zugleich eine große Motivation.“
Mehr
Radevormwald, 18. November 2016. Beim Wettbewerb um den „German Design Award “ war die Gira Giersiepen GmbH & Co. KG (www.gira.de) auch in diesem Jahr wieder erfolgreich. Gleich zwei Produkte des Gebäudetechnikspezialisten aus Radevormwald erhielten eine der begehrten Auszeichnungen „German Design Award 2017: Winner“, wie der Rat für Formgebung jetzt mitteilte. In der Kategorie „Excellent Product Design – Building“ überzeugten sowohl das „Gira eNet Mobile Gate“ als auch das Schalterprogramm „Gira E3“ das international besetzte Preisgericht. Beide Produkte sind in Zusammenarbeit mit der Wuppertaler Agentur „schmitz Visuelle Kommunikation“ von Professor Hans Günter Schmitz entstanden. Insgesamt hatten sich in den beiden Bereichen Produkt- und Kommunikationsdesign mehr als 4.000 Produkte und Projekte aus 50 Ländern um die Auszeichnung für exzellente Gestaltung beworben. In 48 Kategorien vergab die Jury 361 Mal das Prädikat „Winner“, davon 19 Mal in der Kategorie „Building“.
Mehr
Gira erweitert Standort in Radevormwald
Grundsteinlegung für Großprojekt
Radevormwald, 28. Oktober 2016. Der Bau eines neuen, rund 30.000 Quadratmeter großen Fertigungs-, Logistik- und Bürogebäudes im Industriegebiet Mermbach in Radevormwald ist das größte und eines der wichtigsten Investitionsvorhaben in der über 111-jährigen Geschichte der Gira Giersiepen GmbH & Co. KG (www.gira.de). In diesem Neubau an der Bundesstraße 229/483 werden nach Fertigstellung im zweiten Quartal 2018 gut 500 Beschäftigte in den Bereichen Innovation, Produktion, Logistik und Versand tätig sein. Mit der feierlichen Grundsteinlegung in Anwesenheit von Bürgermeister Johannes Mans, Architekt Professor Matthias Sauerbruch und zahlreicher Gäste hat der Mittelständler am heutigen Freitag die Hochbauphase eingeleitet. „Eine solche Chance, auf der grünen Wiese die ganze Wertschöpfungskette von Wareneingang, Lager, Logistik, Montage und Warenausgang ideal neu zu gestalten, gibt es nicht oft. Darüber hinaus ist der große Vorteil, dass wir keine Rücksicht auf den Gebäudebestand und baubedingte Störungen des laufenden Betriebs nehmen müssen. Wir haben in den letzten Jahren viele Hallen im Industriegebiet angemietet und sind froh, dass dies möglich war. Es ist aber dadurch auch eine aufwändige interne Logistik entstanden. Jetzt war der Punkt erreicht, wo sich eine solche Investition lohnt, um in eigenen, idealen Räumen all die Prozesse wieder zusammenzuführen“, betonte Dirk Giersiepen, Geschäftsführender Gesellschafter von Gira, in seiner Begrüßung zur Grundsteinlegung. „Dieser Neubau ist ein wichtiger Schritt für die internationale Wettbewerbsfähigkeit, ein klares Bekenntnis zum Standort Radevormwald, zur Qualität ‚Made in Germany’ und schafft ideale Voraussetzungen für weiteres Wachstum“, so Giersiepen weiter.
Mehr
Radevormwald, 21. August 2016. „Wir investieren wieder in Radevormwald und weiter in Qualität ‚Made in Germany’“ – mit diesem Bekenntnis von Dirk Giersiepen, Geschäftsführender Gesellschafter der Gira Giersiepen GmbH & Co. KG (www.gira.de), zum Standort im Bergischen Land erfolgte am vergangenen Samstag der „Erste Spatenstich“ zum Bau eines neuen Gira Gebäudekomplex’ im Gewerbegebiet Mermbach in Radevormwald. Stellvertretend für die Gesellschafterfamilie Giersiepen legten vier Vertreter von drei Generationen Hand an den Spaten, um damit offiziell den Startschuss für die Bauarbeiten zu geben. Bis 2018 sollen auf dem rund 63.000 Quadratmeter großen Grundstück an der Bundesstraße 229/483 hochmoderne Industriegebäude entstehen, die das international renommierte Architekturbüro Sauerbruch Hutton aus Berlin geplant hat. Auf gut 30.000 Quadratmeter wird der zweigeschossige Bau Fertigung, Büros, Lager und Versand beherbergen. Zwischen 500 und 550 Beschäftigte sollen nach der Fertigstellung im zweiten Quartal 2018 hier tätig sein.
Mehr
„Die Auszubildenden von heute sind unsere Fachkräfte von morgen“
Start des Ausbildungsjahrs bei Gira
Radevormwald, 17. August 2016. Zum Start des Ausbildungsjahrs am 15. August haben 13 junge Frauen und Männer bei der Gira Giersiepen GmbH & Co. KG (www.gira.de) in Radevormwald ihre Ausbildung aufgenommen: sieben von ihnen in kaufmännischen, sechs in gewerblich-technischen Berufen. Damit steigt die Zahl der Auszubildenden beim Kunststofftechnikspezialisten und Hersteller von Lösungen für die elektromechanische bzw. vernetzte digitale Gebäudesteuerung auf insgesamt 43. „Wir freuen uns sehr“, betonten die Gira Ausbildungsleiter Annabelle Rothe und Guido Zimmermann bei der Begrüßung der Berufsstarter, „dass wir alle Ausbildungsplätze mit qualifizierten Bewerberinnen und Bewerbern besetzen konnten.“
Mehr
Eröffnung des Gira Mitarbeiter-Restaurants
„Richtig chic!“
Radevormwald, 15. August 2016. Fast drei Monate dauerte der Umbau, jetzt erstrahlt das Betriebsrestaurant für die mehr als 1.200 Mitarbeiter der Gira Giersiepen GmbH & Co. KG (www.gira.de) in Radevormwald in neuem Glanz. „Unser Ziel war es“, erklärte Dirk Giersiepen, Geschäftsführender Gesellschafter des Familienunternehmens, bei der Eröffnung in der letzten Woche, „durch die Umgestaltung ein attraktives, einladendes Umfeld zu schaffen, in dem sich unsere Mitarbeiter während ihrer Pausen wohlfühlen und entspannen können. Kurz: weg von der Kantine hin zum Mitarbeiter-Restaurant.“
Mehr
111 Jahre Gira
Wandel und Kontinuität
Radevormwald, 29. Juli 2016. Heutzutage würde man von einem Technologie-Startup sprechen: Am 1. August vor 111 Jahren entschieden sich die Brüder Gustav und Richard Giersiepen, gemeinsam in zwei angemieteten Räumen in Wuppertal-Wichlinghausen eine „Fabrik von Apparaten für die elektrische Beleuchtung“ zu gründen – der Anfang der Marke Gira und der heutigen Gira Giersiepen GmbH & Co. KG (www.gira.de). Basis für die Firmengründung im Sommer 1905 war die Weiterentwicklung des Tumbler-Schalters, für die Richard Giersiepen 1903 ein Patent erhalten hatte.
Mehr
Gewinner des Gira Ideenwettbewerbs ausgezeichnet
„Wir setzen auf die Kreativität der Mitarbeiter“
Radevormwald, 24. Juni 2016. „Nachhaltigkeit braucht kluge Köpfe“ – unter diesem Motto hatte Anfang des Jahres die Gira Giersiepen GmbH & Co. KG (www.gira.de) aus Radevormwald die erste Auflage eines firmeninternen Ideenwettbewerbs für nachhaltiges Handeln gestartet. Gesucht waren pfiffige Vorschläge, wie sich für das technologie- und innovationsgetriebene Industrieunternehmen inner- und außerhalb der Werkstore wirtschaftliche, ökologische und soziale Verbesserungen erzielen ließen. Ingesamt 40 Projektideen von 32 Beschäftigten aus allen Unternehmensbereichen hatte die Jury, bestehend aus den Mitgliedern des Gira Nachhaltigkeitsgremiums und Experten der imug Beratungsgesellschaft für sozial-ökologische Innovationen aus Hannover, zu bewerten. Jetzt hat Gira Geschäftsführer Alfred A. Bulitz die drei Gewinner ausgezeichnet.
Mehr
„Wir werden den Meinungsaustausch fortsetzen“
Landrat Jochen Hagt zu Antrittsbesuch bei Gira
Radevormwald, 22. Juni 2016. Seit dem 21. Oktober 2015 ist der Landrat des Oberbergischen Kreises, Jochen Hagt, im Amt. Am vergangenen Montag stattete er in Begleitung des Leiters der Wirtschaftsförderung, Uwe Cujai, der Gira Giersiepen GmbH & Co. KG (www.gira.de) aus Radevormwald seinen ersten Besuch ab. In Empfang genommen haben den Landrat die Gira Geschäftsführer Alfred A. Bulitz und Thomas Musial. Sie gaben den Gästen bei einem rund zweistündigen Gespräch Einblicke in die Entwicklung und die breite Produktpalette des 1905 gegründeten Industrieunternehmens, das zu den international führenden Anbietern intelligenter Systemlösungen für die Gebäudesteuerung zählt und seit über zehn Jahren zudem als kompetenter Zulieferer der Medizintechnikindustrie tätig ist. „Wir freuen uns über das Interesse der lokalen und regionalen Politik an der Lage der heimischen Wirtschaft“, so Alfred A. Bulitz und Thomas Musial. „Es ist wichtig, im Gespräch zu bleiben, denn große Herausforderungen wie den drohenden Fachkräftemangel, die Förderung des ehrenamtlichen Engagements oder die Integration der bei uns lebenden Flüchtlinge werden wir nur gemeinsam meistern können.“
Mehr
Informationen aus erster Hand
Gira Ausbildungstag
Radevormwald, 3. Juni 2016. Wer könnte besser über die vielfältigen Ausbildungsberufe, die die Gira Giersiepen GmbH & Co. KG (www.gira.de) aus Radevormwald anbietet, informieren als die Auszubildenden des Industrieunternehmens selbst? Daher ist es auch beim diesjährigen Gira Ausbildungstag wieder ein Team aus „Azubis“, das alle Interessierten am Samstag, dem 11. Juni von 9 bis 15 Uhr „aus erster Hand“ über die Möglichkeiten einer Berufsausbildung beim technologie- und innovationsgetriebenen Anbieter intelligenter Systemlösungen für die Gebäudesteuerung und die entsprechenden Anforderungen unterrichten wird. Sowohl am Firmensitz in der Dahlienstraße als auch im Wartburghaus in Radevormwald geben die Fachkräfte von morgen, unterstützt von ihren Ausbildern, Einblicke in die kaufmännischen und gewerblich-technischen Berufe, in denen das Unternehmen in den kommenden Jahren junge Frauen und Männer ausbilden wird. „Dass wir Auszubildenden solch ein Projekt wie die Gestaltung und Organisation des Ausbildungstags eigenständig umsetzen, ist bei Gira selbstverständlicher Teil der Ausbildung und bereitet uns gezielt auf die Übernahme von Eigenverantwortung im Berufsleben vor“, erklärt Jonas Rogowski, Auszubildender zum Industriekaufmann im ersten Lehrjahr. Die Gira Präsentation ist Teil des „Tags der Ausbildung“, den das Radevormwalder Unternehmer-Netzwerk RUN mit Unterstützung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Radevormwald sowie ortsansässigen Unternehmen 2016 zum fünften Mal veranstaltet.
Mehr
„Aller guten Dinge sind drei“
Gira gewinnt „German Design Award“
Radevormwald, 1. Juni 2016. Gleich drei Mal war die Gira Giersiepen GmbH & Co. KG (www.gira.de) aus Radevormwald beim diesjährigen Wettbewerb um den „German Design Award“ erfolgreich. Im Bereich „Kommunikationsdesign“ überzeugte das umfassende „Gira Icon System“, das das Unternehmen gemeinsam mit der Wuppertaler Agentur „schmitz Visuelle Kommunikation“ von Professor Hans Günter Schmitz entwickelt hat, das hochkarätig besetzte Preisgericht. Es wurde in der Kategorie „Corporate Identity“ mit dem „German Design Award: Winner“ ausgezeichnet, der in jeder Kategorie nur zehn Mal vergeben wird. In Sachen Produktdesign gehören sowohl das aus zwei natürlichen Materialien bestehende und daher besonders umweltfreundliche Schalterprogramm „Gira Esprit Linoleum-Multiplex“ als auch der „Gira KNX Präsenzmelder mini“ zu den Preisträgern: Beide Systeme erhielten in der Kategorie „Building and Elements“ den „German Design Award: Special Mention“.
Mehr
„Von innovativen Ideen inspirieren lassen“
Gira auf der Architektur Biennale in Venedig
Radevormwald/Venedig, 20. Mai 2016. Wenn am 28. Mai 2016 die Architektur Biennale in Venedig zum 15. Mal ihre Tore für Architekten und Architekturinteressierte aus aller Welt öffnet, ist auch die Gira Giersiepen GmbH & Co. KG (www.gira.de) aus Radevormwald dabei. Bereits zum dritten Mal organisiert der Anbieter von Systemlösungen für die elektrotechnische und vernetzte digitale Gebäudesteuerung gemeinsam mit den Partnermarken FSB und Keuco in der Eröffnungswoche des renommierten Architekturevents den „BerührungsPUNKTE Meetingpoint“, einen Treffpunkt, der sich bei Baumeistern aus dem In- und Ausland großer Beliebtheit erfreut. „Gira trägt mit seinen Produkten für die Gebäudesteuerung zur Gestaltung und Funktionalität moderner Architektur bei“, erläutert Kay Berges, Leiter Key Account-Management. „Daher ist die Architektur Biennale für uns eine wichtige Plattform, um mit Architekten aus aller Herren Länder den Dialog zu pflegen und uns von den innovativen Ideen der Architekturavantgarde inspirieren zu lassen, die in Venedig präsentiert werden.“ Treffpunkt für die internationale Architektenszene ist in diesem Jahr der geschichtsträchtige Palazzo Contarini Polignac aus dem 15. Jahrhundert. Ein vielfältiges Programm mit Vorträgen, Diskussionsrunden und Führungen bietet den Gästen bis zum 1. Juni in der Lagunenstadt zahlreiche Gelegenheiten zum Erfahrungsaustausch und zum Fachsimpeln. Dies gilt ebenso für die gemeinsam mit dem Bund Deutscher Architekten (BDA) ausgerichtete Abendveranstaltung am 28. Mai, zu der mehr als 850 Gäste erwartet werden.
Mehr
„Made in Germany“: Gira punktet mit Technologie- und Designkompetenz
Weltleitmesse „Light + Building“
Frankfurt am Main/Radevormwald, 20. März 2016. Mehrere Tausend Messegäste aus dem In- und Ausland haben vom 13. bis zum 18. März 2016 den Stand der Gira Giersiepen GmbH & Co. KG (www.gira.de) auf der „Light + Building“ in Frankfurt am Main besucht. Im Mittelpunkt des Gira Auftritts auf der Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik stand zum einen das neue Schalterprogramm „Gira E3“. Es punktete bei den Messebesuchern mit seiner besonderen Soft-Touch-Lackierung, seiner weichen Formgebung und der außerordentlichen Funktionsvielfalt der Plattformlösung „System 55“. Zum anderen drehte sich beim Technologieunternehmen aus Radevormwald vieles um die intelligent vernetzte Gebäudesteuerung. Hier überzeugte das internationale Fachpublikum vor allem die kompakte und leistungsstarke Bedienzentrale „Gira G1“ mit Multitouch-Display. Sie lässt sich sowohl per LAN-Kabel als auch per WLAN an die Gebäudetechnik anbinden, um Leuchten zu schalten oder zu dimmen, komplette Lichtszenarien abzurufen, Jalousien zu bewegen oder über Zeitschaltuhren zahlreiche Funktionen zu steuern. „Mit seinem Lösungsangebot steht Gira insbesondere bei den internationalen Messebesuchern für Qualität ‚Made in Germany’, deutsche Ingenieurskunst und hohe Designkompetenz“, sagte Gira Geschäftsführer Thomas Musial.
Mehr
Radevormwald, 8. März 2016. Christian Feltgen (49) verstärkt ab dem 4. April 2016 die Geschäftsführung der Gira Giersiepen GmbH & Co. KG (www.gira.de), eines der international führenden Komplettanbieter für Elektroinstallationstechnik und Gebäudesystemtechnik mit Sitz in Radevormwald. Dort wird der studierte Elektrotechniker und erfahrene Ingenieur für den Bereich Entwicklung und Technologie verantwortlich zeichnen. Die letzten 16 Jahre war Feltgen für die Visteon Corporation, einen weltweit tätigen Automobilzulieferer, tätig – zuletzt unter anderem als Vice President Technology und als Geschäftsführer der Visteon Innovation & Technology GmbH mit Sitz in Kerpen. Neben Christian Feltgen gehören der Gira Geschäftsleitung der geschäftsführende Gesellschafter Dirk Giersiepen, Alfred A. Bulitz und Thomas Musial an.
Mehr
Nachhaltige Unternehmensführung als Ausbildungsinhalt
Azubi-Workshop im Rahmen der „Allianz pro Nachhaltigkeit“
Radevormwald, 4. März 2016. Als vollen Erfolg werten Veranstalter und Teilnehmer den ersten Azubi-Workshop der „Allianz pro Nachhaltigkeit“ (www.allianz-pro-nachhaltigkeit.de), eines branchenübergreifenden Netzwerks von Unternehmen, zu Fragen nachhaltiger Unternehmensführung, der im Februar bei der Gira Giersiepen GmbH & Co. KG (www.gira.de) in Radevormwald stattgefunden hat. Insgesamt 18 Auszubildende der mittelständischen Firmen Viessmann, DAW Caparol, Wilo und vom Gastgeber Gira beschäftigten sich zwei Tage lang intensiv mit der Bedeutung nachhaltigen Wirtschaftens und dessen Auswirkungen für das Geschäfts- und Alltagsleben. Im Mittelpunkt stand dabei die Ausarbeitung einer Nachhaltigkeitsstrategie für ein fiktives Fast Food-Restaurant. In Gruppenarbeit haben die Auszubildenden dabei die Handlungsfelder Mitarbeiter, Umwelt, Markt und Gemeinwesen bearbeitet und Ideen entwickelt, wie eine konkrete Umsetzung nachhaltiger Grundsätze in dem Restaurant aussehen könnte. Gemeinsam mit den Nachhaltigkeitsmanagern der vier beteiligten Unternehmen wurden die erarbeiteten Maßnahmenvorschläge diskutiert und mit praktischen Erfahrungen aus dem Firmenalltag abgeglichen. „Der Workshop hat deutlich gemacht, wie sehr heutzutage nachhaltiges Handeln ganz selbstverständlich zur Lebenswirklichkeit der jungen Generation gehört“, bilanzierte Jan Böttcher, Leiter Unternehmenskommunikation und Nachhaltigkeitsmanagement bei Gira. „Unsere Auszubildenden erwarten sowohl als künftige Arbeitnehmer wie auch als Konsumenten von Unternehmen ein gelebtes Bekenntnis zu einem konsequent nachhaltigen Wirtschaften.“
Mehr
Ab dem 1. März 2016 wird Hans-Jörg Müller (52) den Bereich „Produkt und Design“ der Gira Giersiepen GmbH & Co. KG in Radevormwald leiten. Müller wechselt von der HEWI GmbH in Bad Arolsen zu Gira. Beim renommierten Systemanbieter für die Bereiche Sanitär und Baubeschlag verantwortete er seit 2006 den Bereich „Marketing, Innovation und Design“. Doch auch beim Hersteller von Schaltersystemen, Türsprechanlagen und Systemen für die Gebäudesteuerung im Bergischen Land ist der gebürtige Wuppertaler kein Unbekannter. Schließlich hat Hans-Jörg Müller nach Abschluss seines Studiums der Ökonomie mit den Schwerpunkten Innovationsmanagement und Organisationspsychologie in verschiedenen Funktionen bei Gira mehr als ein Jahrzehnt die Sortimente wie etwa das „System 55“ aktiv mit gestaltet und geprägt: von 1992 bis 1994 als Marketingmanager, von 1994 bis 1999 als Produktmanager und von 1999 bis 2006 als Leiter des Produktmanagements und Prokurist.
Mehr
iF Design Award für Esprit Linoleum-Multiplex und Gira G1
Begehrte Trophäen
Gira hat der langen Geschichte seiner Design-Auszeichnungen ein weiteres Kapitel hinzugefügt: Das Schalterprogramm Esprit Linoleum-Multiplex und der G1, die neue Bedienzentrale für die Gira Gebäudetechnik, wurden in der Kategorie „Produkte“ mit dem iF Design Award 2015 ausgezeichnet.
Mehr
Platz 1 bei den TOP Nationalen Arbeitgebern 2015
Die Mitarbeiter haben entschieden
Zum dritten Mal hat das Nachrichtenmagazin „Focus“ gemeinsam mit dem Karriere-Netzwerk „Xing“ und dem Arbeitgeberbewertungsportal „Kununu“ die besten Arbeitgeber Deutschlands ausgezeichnet. Das Besondere dabei: Arbeitnehmer bewerten Arbeitgeber, Mitarbeiter ihre Chefs. Gewinner in der Kategorie „Elektronik und Elektrotechnik, medizinische Geräte“ ist Gira.
Mehr

Presse

TOP