Gira Unternehmensgeschichte

Der Name Gira steht für moderne Gebäudetechnik mit System, die das Wohnen komfortabler, sicherer und energieeffizienter macht. Dafür bietet Gira intelligente Funktionen und benutzerfreundliche Geräte für die einfache und bequeme Steuerung von Beleuchtung, Heizung und Jalousien sowie von Türkommunikations-, Multimedia- und Sicherheitssystemen.

Den richtigen Rahmen für die Integration der verschiedenen Lösungen bieten ausgezeichnete Schalterprogramme mit hohem Designanspruch. Mit dem Geschäftsfeld Kunststofftechnik entwickelt und produziert Gira zudem auch spezielle Lösungen für die Medizin- und Pharmaindustrie.

Chronologie

1960
Das Gira Baukastensystem revolutioniert die Branche

Gira revolutioniert die Branche mit einem Baukastensystem, das auch Großhandel und Handwerk eine ganze Reihe von Vorteilen bringt. Die Idee des vielfältig kombinierbaren Baukasten-Programms setzt sich am Markt schnell durch.
Mehr zum System 55

1962
Neuer Abschnitt in der Fertigung

Der erstmalige Einsatz eines Fließbands in der Produktion begeistert nachhaltig. Rund 21 Meter lang und 40 Zentimeter breit ist das von betriebseigenen Technikern und Schlossern in vier Monaten konstruierte und installierte Band, an dem zunächst Wechselstromschalter montiert werden. Gleich dahinter kommt noch eine Neuerung zum Einsatz: der erste Vollautomat für die Montage von Tragringen und Krallen.

Kunststofffertigung 1962

1964
Ein neues Zeichen für einen vertrauten Begriff

So kündigt das Unternehmen seinen Namenswechsel von „Elektrotechnische Industrie Gustav Giersiepen“, seit Ende der 1920er Jahre mit den gekreuzten Buchstaben „E“ und „I“ in Logo-Form gebracht, zu Gira an. Dabei bringt das Kürzel für „Giersiepen Radevormwald“ gleichzeitig ein Bekenntnis zum Standort zum Ausdruck, das bis heute Bestand hat.

Logo 1964

1966
Gira entwickelt den Flächenschalter

Mit technischen Innovationen und hoher Designkompetenz setzt Gira Maßstäbe, denen bald alle namhaften Schalterhersteller folgen. Ein herausragendes Beispiel dafür ist der 1966 vorgestellte Flächenschalter, bei dem der Schaltvorgang auf nahezu der gesamten Abdeckung ausgelöst werden kann. Dieses Foto diente als Werbebild zum Flächenschalter im Katalog von 1970.
Gira Flächenschalter

Unternehmensgeschichte

TOP