Gira System 106

Einfach und sicher installieren

Das Gira System 106 ist intelligent konstruiert bis ins Detail, sodass die Montage für den Installateur denkbar einfach und sicher ist. Das Gehäuse ist separat auf die Wand zu montieren. Dann werden die verschiedenen Module zunächst in einen Funktionsträger eingesetzt und dieser dann ins Gehäuse eingerastet. Besonders hilfreich ist dabei: Ein Sicherungsseil verhindert, dass die Module während der Montage versehentlich herunterfallen. Mit einem patentierten Bithalter und dem Spezialbit lässt sich das Gehäuse schließlich diebstahlsicher zuschrauben.

1.
Korpus einfach auf die Wand schrauben

Der Korpus der Türstation wird an der gewünschten Position auf der Wand verschraubt.

2.
Funktionsträger mit Modulen bestücken

Die verschiedenen Module werden in den Funk­tionsträger eingesetzt.

3.
Module sicher befestigen

Jedes Modul wird mit Bajonettverschlüssen an allen vier Ecken am Funktionsträger befestigt. Dazu reicht eine Viertelumdrehung der Verschlüsse. Ein deut­liches Klickgeräusch gibt daraufhin die Rückmeldung über den korrekten Sitz der Verschlüsse.

4.
Bildausschnitt der Kamera anpassen

Das Kameramodul hat einen rückseitigen Drehkodierschalter. Mit diesem lassen sich die Bildausschnitte in neun verschiedenen Positionen ein­stellen. Sollte die Kamera nicht auf der optimalen Höhe von 1,5 m montiert werden können, ist es somit möglich, die Bildausschnitte über den Drehkodierschalter entsprechend anzupassen.

5.
Module sicher verbinden

Per Flachbandleitung werden die Module mitein­ander verbunden und zusätzlich die Abschluss­widerstände aufgesteckt. Die Flachbandleitung ist vertikal oder horizontal einzustecken. Zusätzlich zum Funktionsträger gibt es ein Sicherungsseil. Es verhindert, dass die eingesteckten Module während der Montage versehentlich herunterfallen.

6.
Anschluss über 2-Draht-Bus realisieren

Das Gira System 106 basiert auf der 2-Draht-Bus-Technik. Für die Spannungsversorgung der ver­schiedenen Komponenten und die Übertragung aller Audio- und Videosignale sind nur zwei Lei­tungen erforderlich. Das ermöglicht eine schnelle, erpolungssichere Installation.

7.
Bestückten Funktionsträger einrasten

Ist der Funktionsträger komplett bestückt, wird er oben am Gehäuse eingehakt und bis nach unten auf den Korpus aufgesetzt. Dann wird der Funktions­träger samt Modulen in den Korpus eingerastet.

8.
Gehäuse sicher verschließen

Mit dem beiliegenden patentierten Bithalter und dem Spezialbit wird nun die vorstehende Madenschraube unterhalb des Gehäuses so weit hineingeschraubt, dass sie mit der Gehäusekante abschließt.

9.
Fertig montierte Türstation

Anschließend sitzt die Türstation fest und diebstahlgeschützt auf der Wand.

System 106

TOP

Gira verwendet Cookies für Websites in der Domain gira.de. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr zu den von uns oder Dritten eingesetzten Cookies und Ihren Möglichkeiten diese auszustellen in unserer Datenschutzerklärung.

Ok