Frau schaut Video zum Thema IFTTT auf dem Tablet

IFTTT im Smart Home - alles automatisch!

IFTTT im Smart Home - alles automatisch!

Legen Sie clevere Wenn-dann-Funktionen für Ihre Smart Home-Produkte fest und verbinden diese bei Bedarf mit Produkten anderer Hersteller.

Verknüpfung von Gira Produkten mit IFTTT

Um bei dem Beispiel im Video zu bleiben: Wenn das Herzstück Ihres KNX Smart Homes der Gira X1 Server ist, können Sie nach einer kurzen Installation sofort loslegen. Möchten Sie eine neue IFTTT-Funktion festlegen, müssen Sie nur die dazugehörige IFTTT-App auf Ihrem Smartphone, Tablet oder im Webbrowser öffnen und zwei beliebige Befehle miteinander verbinden. So können Sie zum Beispiel abends schneller einschlafen, da Sie neben der Beleuchtung im Schlafzimmer auch dank IFTTT Ihren Fernseher oder die Musikanlage über Ihr Smartphone ausschalten können – eine Fernbedienung wird damit überflüssig. Für die sichere Verbindung ins Internet sorgt der Gira S1, der Ihnen die Installation von IFTTT zusätzlich vereinfacht. • Eine detaillierte Installationsanleitung finden Sie hier: (Verlinkung zur Anleitung für Endkunden. Kommt später von Gira)

Mit dem Gira X1 Server vernetzen Sie Ihre IFTTT-fähigen Produkte schnell untereinander.

Smarte Anwendungsbeispiele für Ihr Zuhause

Schon am Morgen weckt Sie Ihr Smart Home mit einer sanften Zimmerbeleuchtung, wenn Sie dafür die entsprechende Wenn-Dann-Funktion angelegt haben. So können Sie zum Beispiel in Ihrem Schlafzimmer den Dimmer von Gira mit einer smarten Schlafmatte von Withings in Ihrem Bett vernetzen – alles über WLAN. Diese trackt Ihr Schlafverhalten und kann dank des „Internet of Things“ mit den Gira Produkten, die eine IFTTT-Anbindung haben, nämlich kommunizieren. Bemerkt die smarte Schlafunterlage von Withings, dass Sie morgens aus Ihrem Bett steigen, gibt diese ein Signal an den Gira Dimmer und Ihre Schlafzimmerbeleuchtung schaltet mit geringer Helligkeit ein. So werden Sie nicht vom Licht geblendet und können entspannt in den Tag starten.

Dank IFTTT können Sie den Gira Dimmer mit der smarten Schlafunterlage von Withings vernetzen.

Alles ausschalten mit einem Tastendruck

Bevor Sie nach dem Frühstück zur Arbeit fahren, wartet auf Wunsch eine weitere Arbeitserleichterung auf Sie: alle smarten Geräte gehen mit einem Knopfdruck aus. Über den Gira Tastsenor können Sie zum Beispiel Ihre Heizung, das Licht und die Musikanlage steuern. Um das Haus zu verlassen, ohne jede Anwendung einzeln auszustellen, lassen Sie einfach eine Taste des KNX Tastsensors von Ihrem Fachpartner mit einer Zentral-Aus-Funktion belegen. Mit einem Fingertipp schaltet das Licht und die Musikanlage aus und die Heizung fährt runter. Mit IFTTT können Sie zusätzlich noch Geräte von anderen Herstellern einbinden – sogar ganz ohne die Hilfe eines Fachmanns! Damit startet zum Beispiel der Saugroboter in Ihrer Abwesenheit die Reinigung und der Kaffeevollautomat geht in den Standby-Modus, wenn Sie die Taste auf dem Sensor drücken.

Der Gira Tastsensor kann optional mit der "Alles-aus-Funktion" belegt werden.

Und wenn Sie abends von der Arbeit kommen, empfängt Sie Ihr Smart Home mit Ihrer Wunschbeleuchtung. Dazu müssen Sie lediglich Ihr smartes Haustürschloss, zum Beispiel von Nuki, mit der smarten Lichtsteuerung von Gira verbinden und Ihr Wunsch-Lichtszenario begrüßt Sie im Hausflur.

Das waren alles nur Beispielfunktionen, um Ihnen die IFTTT-Funktion näher zu bringen. Durch die nahezu grenzenlosen Verbindungsmöglichkeiten zwischen Gira Produkten mit IFTTT-Anbindung und den smarten Produkten anderer Hersteller, können Sie Ihr Gira Smart Home jederzeit erweitern.