Gira verwendet Cookies für Websites in der Domain gira.de. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr zu den von uns oder Dritten eingesetzten Cookies und Ihren Möglichkeiten diese auszustellen in unserer Datenschutzerklärung.

Ok

Service
Referenzen

Wohnen in München

Zum Garten hin öffnet sich das Haus auf allen Ebenen, die Fronten sind hier komplett verglast.

Modern und ausdrucksstark

Architekt Adrian Sarnes hat in München ein Wohnhaus der besonderen Art realisiert: Monolithisch, lichtdurchflutet, mit viel Sichtbeton und riesigen Glasflächen. Perfekten Komfort und hohe Wohnqualität garantiert die intelligente Gebäudetechnik von Gira.

Kaskadenartig staffeln sich drei Stockwerke die 1,70 m von der Straße hinab zum Garten. Hier öffnet sich das Haus durch komplett verglaste Fronten. Zur Südseite schließen sich auf allen Ebenen begrünte Terrassen an. Ganz anders die Fassadengestaltung zur Straßenseite hin: Die massive Fläche aus Sichtbeton wird nur durchbrochen von einer streng gegliederten Fensterfläche.

Im Erdgeschoss nutzt der offene Wohnbereich mit integrierter Küche und fast 4 Metern Höhe nahezu die komplette Grundfläche. Der Höhenunterschied im Grundstücksverlauf wird im Inneren durch zwei Ebenen ausgeglichen. In der ersten Etage sind das Arbeitszimmer und ein Schlafzimmer mit luxuriösem Bad angesiedelt. Im Attikageschoss befinden sich ein weiteres Arbeits- und ein Gästezimmer mit Bad und Sauna.

In ein modernes Haus gehört moderne Haustechnik. Die mit Grundwasser gespeiste Wärmepumpe ist ökologisch und ökonomisch sinnvoll. Intelligente Elektrotechnik auf KNX-Standard steuert alle busfähigen elektrischen Komponenten im Haus. Installiert und programmiert wurde die Technik von Elektromeister und System-Integrator Jürgen Ludwig.

Per Knopfdruck können verschiedene Lichtszenen abgerufen, Jalousien und Fenster geöffnet und geschlossen werden. Alle Lichtquellen und Steckdosen lassen sich einzeln oder szenenweise über ein Touchpanel und über Gira Tastsensoren bedienen. Die Fußbodenheizung arbeitet mit Einzelraumregelung. Zusätzliche Temperaturfühler an den Glasflächen garantieren eine energieeffiziente Heizungssteuerung. Alle Fenster und Glasfassadenflächen sind mit Beschattungen ausgestattet, sie lassen sich ebenso wie die Lamellenfenster und die elektrisch bedienbaren Vorhänge per KNX als Szenen steuern.

Die Sicherheitstechnik umfasst eine komplette Außenhautsicherung mit zusätzlichen Bewegungsmeldern und einer Aufschaltung auf einen Sicherheitsdienst. Störmeldungen der Haustechnik werden per SMS weitergleitet. Das "Gehirn" hinter diesem komplexen elektronischen Nervensystem ist der Gira HomeServer. Er kann individuell programmiert werden, so dass sich das KNX System jederzeit erweitern oder nach Wunsch der Bewohner anpassen lässt. Über den Gira HomeServer ist die Steuerung und Überwachung der Haustechnik auch außerhalb möglich, beispielsweise per iPhone oder iPad.

Architektur

Dipl. Ing. Adrian Sarnes
Adrian Sarnes Architect
Oberster Kamp 13a
59069 Hamm
Deutschland
Tel +49 2385 524 9
architect@sarnes.org
www.sarnes.org

Elektroplanung und -installation

Jürgen Ludwig
Licht & Technik GmbH
Thalkirchner Str. 210
81371 München
Deutschland
Tel +49 89 544 030 97
info@licht-technik.biz
www.licht-technik.biz

Produktinformation

Schalterprogramm Gira E2
Gira KNX System
Gira HomeServer
Gira Unterputz-Radio
Gira Tastsensor 3

Bildergalerie

Zum Garten hin öffnet sich das Haus auf allen Ebenen, die Fronten sind hier komplett verglast.

Ganz anders die Fassadengestaltung zur Straßenseite hin: Hier steht eine massive Fläche aus Sichtbeton ...

... durchbrochen nur von einer streng gegliederten Fensterfläche.

Im Erdgeschoss hat der Architekt Adrian Sarnes einen großzügigen, offenen Wohnbereich geschaffen. Der gewaltige Raum von fast 4 Metern Höhe nutzt nahezu die komplette Grundfläche.

Der Höhenunterschied im Grundstücksverlauf wird im Inneren durch zwei Ebenen ausgeglichen, die über eine Treppe miteinander verbunden sind.

Der Wohnbereich: ein bewusster Kontrapunkt zum alten Baumbestand einerseits, andererseits eine kunstvolle Verbindung zwischen Innen und Außen.

In der Küchenzeile sorgt das Gira Unterputzradio im Schalterdesign Gira E2 für Stimmung.

 

Fotos: Stefan Schmerold für Gira

Die elegante Schalterserie Gira E2 passt optisch vorzüglich in die geradlinige, puristische Architektur.

Service

TOP