Service
Referenzen

Tanzstudio 60/30 in Köln

 

Für den Umbau beauftragte Bauherrin Analena Schwarz den Kölner Architekten Till Robin Kurz.

Schritt für Schritt

Beim Umbau zum Tanzstudio waren neue Wände ebenso wichtig wie neue Bodenbeläge. Beim Boden waren nicht nur optische Gründe ausschlaggebend, sondern auch ganz praktische. Denn für die Tänzer muss der Belag einfach stimmen. Deshalb erhielt der Tanzsaal einen dreilagig aufgebauten Schwingboden mit einem weißen Tanzteppich. Türen und Türrahmen wurden komplett überarbeitet und konnten somit wieder eingebaut werden.

In der Eingangshalle haben Eltern die Möglichkeit, auf ihre Kinder zu warten, während diese am Tanzunterricht teilnehmen. Für Besucher besteht zudem die Gelegenheit, hier verschiedene Tanzarten anzuschauen – ob Ballett, Zumba, Jazz oder Hiphop. Interessierte finden im Eingangsbereich einen Informationsblock aus Weißbeton mit einem Touch-Panel. Hier können sie sich über Tanzstunden informieren und Tanzbekleidung bestellen.

Bei der Ausstattung setzte Architekt Kurz auf Gegensätze. Schwarze, sichtbar verschraubte Leisten und Wandtafeln verleihen dem Raum eine gewisse Strenge. Durch die verspielte Tapete erhält er wiederum Leichtigkeit. Besonders ausdrucksstark wird sie durch den leicht bläulich metallischen Glanz. Beim Schalterprogramm fiel die Entscheidung auf die Serie Gira E2. Diese Schalterlinie mit ihrem reduzierten Design und der klaren Formensprache korrespondiert hervorragend mit dem innenarchitektonischen Konzept. Außerdem ist das Programm ausgesprochen strapazierfähig und pflegeleicht im täglichen Gebrauch.

Im Tanzsaal dominiert elegantes Weiß. Die Tanzenden werden nicht von Farben abgelenkt – sie selbst sollen dem Raum Farbe geben. Damit sie ihre Bewegungen genau betrachten können, gibt es einen großen Spiegel. Sollte der Tanzlehrer einen der Schritte korrigieren, so können die Schüler die richtige Abfolge im Spiegel ansehen. Eine angenehme Atmosphäre entsteht durch natürliches Licht: Sechs Aluminiumfenster sorgen für Helligkeit, unterstützt wird die Beleuchtung durch zwei Oberlichter.

Projekt

Tanzstudio 60/30 Analena Schwarz
Sechzigstraße 30
50733 Köln
Deutschland
Tel   +49 0221 169 059 42
Mob +49 176 349 690 69
analena@tanzstudio-60-30.de
www.tanzstudio-60-30.de

Architektur

Dipl.-Ing. (FH) Architekt Till Robin Kurz
Zonserstraße 45
50733 Köln
Deutschland
Tel  +49 177 286 671 2
till.kurz@googlemail.com
tillrobinkurz.de

Produktinformation

Schalterprogramm Gira E2

Bildergalerie

Tanzstudio 60/30 in Köln, benannt nach der Location: Sechzigstraße 30.

Im Tanzsaal dominiert elegantes Weiß.

Eine angenehme Atmosphäre entsteht durch natürliches Licht.

Fotos: Ulrich Kaifer

In der Eingangshalle haben Eltern die Möglichkeit, auf ihre Kinder zu warten.

Service

TOP

Gira verwendet Cookies für Websites in der Domain gira.de. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr zu den von uns oder Dritten eingesetzten Cookies und Ihren Möglichkeiten diese auszustellen in unserer Datenschutzerklärung.

Ok