Service
Presse

„Technik muss gefühlt werden“


Gira Raum in der „Casa Decor“ in Madrid begeistert

Radevormwald, 2. Juni 2017. Sie gilt als eine der außergewöhnlichsten und spannendsten Ausstellungen, wenn es um die neusten Trends rund um Innenarchitektur und Wohnen geht. Denn die „Casa Decor“ in Madrid, die in diesem Jahr ihren 25. Geburtstag feiert, ist keine Messe im üblichen Sinn. Vielmehr nehmen Architekten und Interior Designer ein eigenes Gebäude in der spanischen Hauptstadt in Beschlag, um es komplett neu zu gestalten und einzurichten. Dieses Jahr ist die „Casa Decor“ ein siebenstöckiges Jugendstil-Gebäude, das zu Beginn des 20. Jahrhunderts im vornehmen Viertel Los Jerónimos errichtet wurde. Auf 2.800 Quadratmeter zeigen renommierte spanische Architekten und Designer in Zusammenarbeit mit Unternehmen der Einrichtungs-branche, wie Materialien, Farben und Technologien das Wohnen künftig beeinflussen werden.

„Reise durch die Fantasie“
Zum fünften Mal mit einem eigenen Raum mit dabei ist auch die Gira Giersiepen GmbH & Co. KG (www.gira.de) mit Sitz in Radevormwald. Gemeinsam mit der Innenarchitektin Rebeca Pérez vom Büro Atlant del Vent Arquitectura auf Ibiza (www.atlantdelvent.com) demonstriert der Gebäudetechnikspezialist aus dem Bergischen Land unter dem Leitthema „Eine Reise durch die Fantasie“, wie emotional die Automatisierung der Haustechnik gestaltet werden kann. „Wir sind der Meinung, dass Technik gefühlt werden muss, um Akzeptanz zu finden“, erklärt Projektpartnerin Rebeca Pérez. Ganz bewusst haben Designerin und Unternehmen sich daher in Madrid für die Gestaltung eines Kinderspielzimmers entschieden, um hier – so die Innenarchitektin – diesen „einen Moment nachzustellen, in dem ein Kind seiner Fantasie freien Lauf lässt.“ Dazu habe man Design, Fantasie und Technik miteinander kombiniert. So lassen sich mit einer Smart Home-Installation über den Gira HomeServer und die Bedienoberfläche des Gira G1 die Beleuchtung mit farbigem Licht, Klang, Duftspender und Videotechnik in dem Raum steuern, der durch den geschickten Einsatz von Spiegeln, atmosphärische Projektionen, seine verspielte Formen-sprache und Dekors zusätzliche Wirkung entfaltet. „Die Reaktionen der ‚Casa Decor’-Besucher sind durchweg begeistert“, freut sich Christiane Fastenau vom Internationalen Marketing bei Gira. „Offenbar ist es uns gelungen, wie ein spanischer Blogger schrieb, ein Ambiente zu schaf-fen, in dem sich die kindliche Vorstellungskraft auf eine Reise weit über die Grenzen des Üblichen hinaus begeben kann.“

Zu sehen ist der Gira Raum in der „Casa Decor“ in der Calle Antonio Maura 8 in Madrid noch bis zum 18. Juni 2017.

***

Bildunterschrift
„Eine Reise durch die Fantasie“: Im von der spanischen Innenarchitek-tin Rebeca Pérez und Gira gestalteten Kinderspielzimmer in der „Casa Decor“ in Madrid wird Smart Home-Technik emotional erlebbar. (Fotos: Gira)

***

Über Gira
Die Gira Giersiepen GmbH & Co. KG (www.gira.de) mit Sitz in Radevormwald zählt zu den führenden Komplettanbietern intelligenter Systemlösungen für die elektrotechnische und vernetzte digitale Gebäudesteuerung. Mit seinen zahlreichen Entwicklungen prägt und beeinflusst das Familienunternehmen seit seiner Gründung im Sommer 1905 die Welt der Elektroinstallation und Gebäudesteuerung. Der zukunftsträchtigen Entwicklung zu intelligent vernetzten „Smart Building Systemen“ und zur Digitalisierung von Gebäuden hat Gira mit vielfältigen Innovationen wie etwa dem Gira HomeServer von Beginn an maßgebliche Impulse gegeben. Dabei stehen Gira Produkte und Lösungen für deutsche Ingenieurskunst, für Qualität „Made in Germany“, für nachhaltige Prozesse bei ihrer Herstellung und einen möglichst umwelt- und ressourcenschonenden Betrieb, für Perfektion in Form und Funktion – vor allem aber dafür, dass sie den Menschen das Leben ein Stück einfacher, komfortabler und sicherer machen. Nicht umsonst finden Schalter, Steuerungs-, Kommunikations- und Sicherheitssysteme von Gira heute in mehr als 40 Ländern Anwendung, etwa in der Hamburger Elbphilharmonie, im Olympia-Stadion in Kiew, im „Messner Mountain Museum: Corones“ in Südtirol und im Banyan Tree Hotel in Schanghai. Dank des umfassenden Know-hows im Bereich Kunststofftechnik stellt Gira heute zudem komplexe Systemprodukte aus Kunststoff für die Medizintechnik her. Zur Gira Gruppe gehören darüber hinaus die Tochtergesellschaft Stettler Kunststofftechnik in Untersteinach bei Bamberg sowie die Beteiligungen Insta Elektro in Lüdenscheid und das Softwareunternehmen ISE in Oldenburg. Zusammen erwirtschaften damit ca. 1.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen Jahresumsatz von mehr als 300 Millionen Euro.

Bitte geben Sie bei einem Abdruck die Bildquelle mit "Bild: www.gira.de" an.

Presse

TOP

Gira verwendet Cookies für Websites in der Domain gira.de. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr zu den von uns oder Dritten eingesetzten Cookies und Ihren Möglichkeiten diese auszustellen in unserer Datenschutzerklärung.

Ok