Service
Newsroom

Herzlich Willkommen im Gira Newsroom. Hier finden Sie alle aktuellen Informationen rund um das Unternehmen auf einen Blick – von Produktneuheiten über Pressemitteilungen bis hin zu den neuesten Aktivitäten in verschiedenen sozialen Netzwerken.

Alle Pressemitteilungen und Kontakt

Smart Home

23. Sep 2017

Wird der Mensch gläsern oder die Zukunft golden?
Die Eßlinger Zeitung zur Digitalisierung

Zugegeben: Manchmal lästern wir ja ganz gerne. Auch über Medien, die sich nicht gerade fachkundig über das Smart Home äußern. Aber diesmal sind wir voll des Lobes! Die Online-Ausgabe der Eßlinger Zeitung hat einen umfangreichen Beitrag veröffentlicht, der sich mit den Chancen und Risiken der Digitalisierung befasst. Das Smart Home ist selbstverständlich ein Teil davon. Jedem Bauherren oder Renovierer, der sein Zuhause intelligent ausstatten möchte, ist dieser Überblick wärmstens empfohlen.

Zunächst wird die Hausautomation vorgestellt, die nur auf der Grundlage einer intelligenten und damit auch digitalisierten Steuerung funktioniert. Mit praktischen Beispielen zeigt der Beitrag, was sie den Nutzern bringt – an Wohnkomfort, Energieeinsparung und Sicherheit. Auch der smarte Kühlschrank und die intelligente Waschmaschine kommen darin vor. Nicht als Albernheiten, sondern als sinnvolle Detaillösungen innerhalb eines durchgängigen Smart Home-Konzepts.

Anschließend werden die Risiken der Vernetzung erörtert, sachlich fundiert, anschaulich und ausführlich. Bauherren und Renovierer wissen danach, worauf sie sich einlassen – und worauf sie achten müssen. Zum Beispiel auf Passwörter und Verschlüsselung. Hierzu liefert der Beitrag ein interessantes Detail: Eine von Hewlett-Packard in Auftrag gegebene Studie von 2015 hat ans Licht gebracht, dass 80% Prozent der dabei herangezogenen Geräte für die Hausautomation nicht ausreichend passwortgesichert waren. Und 70% der für die Verbindung ins Internet nötigen Dienste nutzten das Netzwerk sogar völlig unverschlüsselt – praktisch eine Einladung für Hacker. Hier möchten wir anmerken: Datensicherheit lässt sich anders und besser realisieren, das haben wir mit dem Gira KNX System vorgemacht und zeigen es jetzt auch mit dem funkbetriebenen System eNet SMART HOME.

Die Eßlinger Zeitung informiert und bewertet noch weitere Aspekte der Digitalisierung, die mit dem Smart Home weniger zu tun haben: Industrie 4.0, Soziale Medien und die Rolle der Politik. Aber auch das ist auf jeden Fall lesenswert. Chapeau Esslingen! Und ein tolles Beispiel dafür, dass "kleine", aber unabhängige Regionalzeitungen nach wie vor wichtig sind. Weil hier fundierter Journalismus produziert wird und keine Fake-News oder halbgar recherchierten Schnellschüsse. Einziger Wehrmutstropfen: Der Autor des Beitrags wird nicht genannt. Ihm gelten unsere Glückwünsche.

23. Aug 2017

Gira heute
Gebäudetechnik

Neben den Schalterprogrammen und dem Türkommunikations-System ist die Gebäudetechnik der dritte und jüngste, aber rasant wachsende Unternehmensbereich von Gira. Angefangen hat alles im Jahr 1990, als sich führende Unternehmen aus der Elektrobranche zusammenschließen, um gemeinsam eine Idee zu verwirklichen …

11. Aug 2017

Einbruchschutz
Mehr Förderung von der KfW

Die Internetplattform smart-wohnen.de weist darauf hin, dass die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ihre Modalitäten für die Förderung von Schutz gegen Einbruch angepasst hat, und zwar zugunsten von Mietern und Immobilienbesitzern: Auch kleine Umbauten werden jetzt finanziell unterstützt.

Zu Jahresbeginn war noch eine Investition von mindestens 2.000 Euro die Voraussetzung, um staatliche Förderung zu erhalten. Seit April 2017 hat die Bundesregierung diese Grenze nun deutlich nach unten verschoben. Bereits Ausgaben ab einer Summe von 500 Euro werden mit zehn Prozent – also mindestens 50 Euro – subventioniert.

Dabei liegt der Fokus zwar nach wie vor auf mechanischen Präventionsmaßnahmen. Doch gefördert werden grundsätzlich alle Maßnahmen und Investitionen, die zum Schutz der eigenen vier Wände beitragen, also auch Video-Überwachungsanlagen und Türkommunikations-Systeme. Sie sind Bestandteile eines Smart Homes, das eben nicht nur den Wohnkomfort erhöht und dabei hilft, Energie einzusparen, sondern auch für mehr Sicherheit sorgt. Im Klartext: "Auch die Ausstattung mit Smart Home-Geräten fällt unter die subventionierten Bestimmungen, denn sie tragen durch Abschreckung und ihre Sicherheitsfunktionen dazu bei, Einbrechern das Leben erheblich schwerer zu machen."

9. Aug 2017

Empfehlenswert
Fachbuch "Smart Home für altersgerechtes Wohnen"

Die markt-intern-Verlagsgruppe lobt es in den höchsten Tönen – dem können wir uns nur anschließen: Das Fachbuch "Smart Home für altersgerechtes Wohnen" widmet sich verschiedenen Aspekten des Themas, das schon aufgrund der demografischen Entwicklung hierzulande immer wichtiger wird. Oliver Blumberg, der die Ausgabe "Elektro-Installation" verantwortet, beeindruckt vor allem die systematische Gedankenführung der Autorin Birgit Wilkes, die den Weg zu sinnvollen Lösungen ebnet.

Als Leiterin des Instituts für Gebäudetelematik am Technologie- und Weiterbildungszentrum der Technischen Hochschule Wildau ist sie die absolute Expertin für altersgerechtes Wohnen. In ihrem Buch geht es um Grundsätzliches – etwa die Unterscheidung zwischen altersbezogenen und krankheitsbezogenen Einschränkungen –, vor allem aber um konkrete Lösungen, etwa hinsichtlich der optimalen Beleuchtung, des Einsatzes von Präsenz- und Bewegungsmeldern oder schaltbarer Steckdosen. Das Buch gibt es im VDE-Verlag (ISBN 978-3-8007-4057-4) und als E-Book (ISBN 978-3-8007-4058-1) für jeweils 34,00 €.

Bleibt uns nur der Hinweis in eigener Sache: Selbstverständlich hat Gira Produkte und Lösungen für altersgerechtes Wohnen im Programm, beispielsweise Notruflösungen für jeden Einsatzbereich – passend zum Schalterprogramm.

5. Aug 2017

G-Pulse Interview mit Martin Gremlica
Mit dem Gira X1 wird das Zuhause smart

Seit Anfang des Jahres bieten wir den Gira X1 an. Er ist der Grundstein für ein intelligentes Einfamilienhaus, das mit einem KNX System ausgerüstet ist. Denn der kompakte Server kann alles, was praktisch und sinnvoll ist: Licht ein- und ausschalten, Lichtszenen abrufen, Jalousien herauf- und herunterfahren sowie die Wohlfühltemperatur einstellen. Die Redaktion der Online-Plattform G-Pulse hat dem zuständigen Produktmanager Martin Gremlica mal über die Schulter geschaut und ihn zu "seinem Baby" befragt. Er berichtet, welche Vorteile der Gira X1 besitzt und inwiefern er sich vom Gira HomeServer unterscheidet.

2. Aug 2017

extra 3 – NDR
Leben im Smart Home und Internet der Dinge

Fernsehen kann witzig sein. Selbst deutsches! Zum Beispiel beim NDR, der in seiner Serie "Extra 3" manch aktuelle Segnungen der Zivilisation erst aufs Korn und dann auf die Schippe nimmt. Da geht es um den alltäglichen Verpackungswahnsinn, die wunderbare Welt der Apps und ums (Über-)Leben mit einem Sprachassistenten. Klar, dass auch das Smart Home mal dran ist. Wenn auch nicht ganz ernst gemeint. So meldet die Fitnessuhr dem Toaster, dass er morgens nur noch eine einzige Scheibe ausspucken darf – aus Gründen der Gesundheit der toastessenden Hausbewohner. Und das von Hackern fremdgesteuerte Babyphone nimmt selbstständig Kontakt zum Herzschrittmacher des Nachbarn auf.

So weit, so witzig. Doch hinter dem Witz lauert bekanntlich die Angst. Hier ist es die Urangst, dass die Technik den Menschen beherrscht. Und das ist einer der am häufigsten geäußerten Vorbehalte gegen das Smart Home. Dagegen hilft nur ein Mittel: Informationen. Die gibt es beim geschulten Elektromeister oder beim spezialisierten System-Integrator. Sie beraten Bauherren und Renovierer, die sich für ein Smart Home interessieren. Und sie zeigen auf, dass nicht alles, was technisch machbar ist, auch sinnvoll sein muss. Denn darum geht es im Smart Home: Um sinnvolle Lösungen, die individuell auf die Wünsche und Bedürfnisse der Nutzer angepasst sind, um ihnen mehr Wohnkomfort, mehr Sicherheit und ein cleveres Energiemanagement zu garantieren. Der Rest mag witzig sein – er ist aber auch ein bisschen dumm. Weil überflüssig.

1. Aug 2017

Focus Online
Einfacher Einstieg in die Hausautomation

Kaum raunzen wir mal "die" Medien an, weil sie sich in Sachen Smart Home in Schwarzmalerei üben, gibt es auch schon Positives zu berichten. Focus Online beispielsweise zeigt gerade, wie der Einstieg in die Hausautomation gelingen kann: in kleinen Schritten. Vernetzte Rauchmelder sorgen für mehr Sicherheit, eine intelligente Lichtsteuerung spart Strom und erhöht den Wohnkomfort, eine intelligente Heizungssteuerung senkt Energiekosten. Laien, die sich bislang noch nicht für ein Smart Home interessiert haben, bekommen hier einen ersten Überblick.

Der Artikel gibt aber nicht nur Tipps, sondern setzt konsequent an dem größten Problem an, das einer Planung und Realisierung eines Smart Homes entgegensteht: zu hohe Kosten. Kleine, sinnvolle Maßnahmen, Schritt für Schritt installiert, können eine Lösung sein. Wir greifen die Gelegenheit beim Schopf und weisen auf eine andere Lösungsmöglichkeit hin – auf den Gira X1. Unser neuer kompakter Server ist der einfache und kostengünstige Weg für ein intelligentes Zuhause mit einem KNX System – dem international anerkannten Standard für ein kabelgebundenes Bussystem. Denn der X1 kann alles, was für ein Einfamilienhaus nötig und sinnvoll ist: Licht ein- und ausschalten, Lichtszenen abrufen, Jalousien herauf- bzw. herunterfahren, Wohlfühltemperatur einstellen und die verschiedenen Funktionen visualisieren. Und das in einem komplett vernetzten Haus!

Die Bedienung funktioniert nicht nur überall im Gebäude, sondern auch aus der Ferne – mit der entsprechenden App. Der eigentliche Clou aber ist: Für Nutzer und Bewohner eines Smart Homes bedeutet der Gira X1 eine signifikante Kostenersparnis. Denn er ist eine wirtschaftlich attraktive Lösung für mehr Intelligenz in den eigenen vier Wänden: Er lässt sich schnell und einfach auf der Hutschiene im Verteilerkasten montieren und vom Elektromeister rasch parametrieren. Der X1 schickt das alte Vorurteil – das vernetzte Haus sei zu teuer – endgültig in die Rumpelkammer der Geschichte.

30. Jul 2017

techtag.de
Smart Home: Die Medien und das Spiel mit der Angst

Das Smart Home boomt – endlich! Natürlich ist auch hier nicht alles Gold, was glänzt. Datenschutz etwa ist ein wichtiges Thema, das diskutiert werden muss, und zwar am besten ganz breit in den Medien. Trotzdem werden wir das Gefühl nicht los, dass gerade manches deutsche Medium sich in Sachen Smart Home eher in Schwarzmalerei übt, anstatt die Chancen neuer Technologien aufzuzeigen. Typisch deutsch? Die schon sprichwörtliche "German Angst"?

Frank Feil hat sich in einem Kommentar auf dem Internetportal techtag.de ebenso kritisch wie bissig mit diesem Medienphänomen auseinandergesetzt: "Weder Terrorismus noch Klimawandel werden die Menschheit vernichten, sondern Rollläden, die man per Sprachbefehl öffnen kann" – wenn man einigen Medien glauben darf. Und so ganz nebenbei macht Feil ein leidiges, aber beständiges journalistisches Phänomen sichtbar: "Negative Schlagzeilen bringen Klicks". Oder wie man früher sagte: Only bad news are good news. And good news are no news.

Fazit: Diesen Kommentar unbedingt lesen und sich im Übrigen nicht ins Bockshorn jagen lassen. Sondern sich informieren. Am besten beim Fachmann, dem geschulten Elektriker oder System-Integrator. Und für manche Medien gilt mehr denn je der Tipp des Kommentators: "Liebe Kollegen, klärt die Leute doch bitte mit differenzierten Texten auf und verzichtet auf die Panikmache, die die Menschen in ihrer negativen Grundhaltung noch bestärkt." Das können wir nur dick und doppelt unterstreichen.

14. Jul 2017

Fairness siegt
Gira als Smart Home-Anbieter mit sehr gut bewertet

Das Internetportal "fenster-tueren-technik.de" berichtet: Bei einer Kundenbefragung wurden 30 Smart Home-Anbieter unter dem Stichwort "Fairness" anhand von sechs Kriterien bewertet. Dabei schnitten acht Anbieter mit der Note sehr gut ab – auch Gira! Bewertet haben mehr als 1.400 Smart Home-Nutzer die Aspekte Produktqualität, Einrichtung und Handhabung, Sicherheit, Kundenkommunikation, Kundenservice und Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Umfrage wurde von der Kölner Service Value GmbH im Auftrag der Zeitschrift "Focus Money" durchgeführt.

14. Jul 2017

Focus Online Themenwoche Sicherheit
Datenschutz im Smart Home

Datenschutz ist ein wichtiges Thema. Denn je mehr die Vernetzung aller Lebensbereiche voranschreitet, umso mehr Aufmerksamkeit richtet sich auf deren besonders sensible Stelle: die Datensicherheit. Weltweite Hackerangriffe in den vergangenen Wochen haben das Thema erneut befeuert. Focus Online hat jetzt ganz aktuell eine Liste zusammengestellt mit Tipps, wie sich das Smart Home am besten schützen lässt. Für den Elektrofachmann ist das Basiswissen, Bauherren und Renovierer, die ein Smart Home planen oder realisieren, sollten sich diese Auflistung dagegen sehr genau anschauen. Die richtigen Passwörter wählen, Updates regelmäßig installieren, eventuell mehrere Netzwerke parallel installieren und die Verschlüsselung von Datenverbindungen – das sind nur einige der Empfehlungen von Focus Online. Wer noch mehr zum Thema Datenschutz im Smart Home wissen will, kann sich übrigens auch bei uns informieren: auf der Gira Homepage unter "Service" für "Bauherren und Modernisierer". Dort listen wir verschiedene Punkte auf – und zwar aus der Sicht des installierenden Fachhandwerks. Und damit ist zugleich das Allerwichtigste gesagt: Ein Smart Home sollte als Systemlösung vom Fachmann geplant und installiert werden. Und der Experte dafür ist immer noch der geschulte System-Integrator oder der KNX Spezialist im Elektrohandwerk.

ältere News

Populäre Tags

Facebook

23. September
Im September wird London alljährlich zum Hotspot für Design-Fans aus aller Wel...
Mehr
23. September
Ihr seid auf dem London Design Festival unterwegs? Dann schaut doch mal beim Gir...
Mehr
22. September
Dem ist nichts mehr hinzuzufügen :D Schönes Wochenende!...
Mehr
34.337 „Gefällt mir” Angaben

Twitter

Youtube

Filme zu Lösungen und Produkten von Gira

Der Gira Türsprechanlagen-Konfigurator: Audio und Video, flexibel und einfach.
Der Gira Türsprechanlagen-Konfigurator: Audio und Video, flexibel und einfach. Das smarte Holzhaus: Klassischer Look, moderne Ausstattung ZigBee® Light Link: Licht schalten, dimmen, Lichtszenen wählen und programmieren Das Multitalent für die Gebäudetechnik - Der Gira G1 Intelligentes Hotel im Grünen: Seminar- und Freizeithotel-Anlage Große Ledder Der neue Gira G1 - Vielfalt in der Gebäudetechnik Klare Formensprache, natürliche Materialien Natürlichkeit entdecken und begreifen Formvollendung in Perfektion Intelligente Lösungen von Gira Intelligente Gebäudetechnik von Gira G1 - Das Multitalent für die Gebäudetechnik KNX per iPhone und iPad steuern - Kinderleicht, mit intelligenter Gebäudetechnik Intelligente Gebäudtetechnik von Gira Sehen wer vor der Tür steht Der neue Gira Rauchwarnmelder Dual Q schützt doppelt Intelligente Gebäudetechnik steuern, von zuhause und unterwegs Keyless In für schlüssellosen Zugang zum Haus Gira Unterputz-Radio Gira Touchdimmer Connected Comfort - Wie ein perfekter Tag beginnt Connected Comfort - Wie sich nach Hause kommen anfühlt Connected Comfort - Wie kleine Entdecker zu Hause sicher sind Connected Comfort - Wie schon das Kochen zum Genuss wird Connected Comfort - Wie das Haus verlassen ein sicheres Gefühl gibt Connected Comfort - Wie Wellness pur neue Energie bringt Connected Comfort - Wie der Alltag Pause macht The smart wooden house

Newsletter

Einmal monatlich die aktuellsten Meldungen über Gira lesen

Bauherren und Endkunden
Architekten
Elektro-Handwerk
Elektroplaner
Fachgroßhandel
Ich habe die Informationen zum Datenschutz gelesen und bin damit einverstanden.
Newsletter abonnieren

Neueste Downloads

ZIP 15.344 Kb

Gira HomeServer / Gira FacilityServer – Firmware
Achtung! Nur geeignet für Gira HomeServer 4 oder Gira FacilityServer 4. Beachten Sie unbedingt die in der zip-Datei enthaltene Produktdokumentation im pdf-Format.

ZIP 7.312 Kb

DALI-Gateway Tunable White Plus
ab ETS 4.2

PDF 2.460 Kb

Spannungsversorgung mit integrierter Drossel
Technische Dokumentation.

weitere Downloads

Stellenangebote

weitere Stellenangebote

Messetermine

VT wonen, Amsterdam
03.10-08.10.17

ARCHITECT@WORK, München
27.10-28.10.17

Hi-Tech Building, Moskau
31.10-02.11.17

weitere Messetermine

RSS-Feeds

Service

TOP