B2C_5_3_4_Referenz_Chelsea_Residence_Bild_01_Header

Smarter Wohnkomfort: Die Chelsea Residence

Smarter Wohnkomfort: Die Chelsea Residence

Vom Altbau zum exklusiven Smart Home: Dank intelligenter Gira Technik ist die Chelsea Residence bereit für die Zukunft.

Von Oscar Wilde, Bob Marley und Mark Knopfler bis hin zu Gwyneth Paltrow und Vivienne Westwood: Zahlreiche Größen der Musik- und Kunstszene haben das Nobelviertel Chelsea im Westen Londons zu ihrem Lebensmittelpunkt erklärt. Schon im 17. Jahrhundert entstand mit der Hauptstraße King's Road der Grundstein des historischen Stadtteils, der in den 1960er bis 1970er Jahren zu den subkulturellen Hotspots der Metropole zählte. In dieser Kulisse ist nach aufwendiger Renovierung ein neues Highlight entstanden: die Chelsea Residence. Modernisiert durch ein ganzheitliches Technikkonzept erfüllt das smarte Einfamilienhaus Wohnansprüche auf höchstem Niveau, denn das KNX System sorgt sowohl für intelligenten Komfort als auch für Sicherheit.

B2C_5_3_4_Referenz_Chelsea_Residence_Bild_02

Die einheitliche Farbgebung schafft fließende Übergänge der offenen Wohnbereiche.

Puristische Eleganz im gehobenen Ambiente: Schlichte Farben umrahmen die wohnlich-luxuriöse Einrichtung.

Reduzierte Farben und eine überwiegend monochrome Gestaltung prägen das Ambiente des 260 Quadratmeter großen Eigenheims. Auch in der Küche, dem Treppenhaus und in den Schlafzimmern setzt sich dieser Stil fort. Dazwischen fügen sich dezente Gira Tastsensoren aus der Schalterserie Gira E22 und moderne Touch-Displays für die intuitive Gebäudesteuerung in das harmonische Wohnkonzept ein.

B2C_5_3_4_Referenz_Chelsea_Residence_Bild_05
B2C_5_3_4_Referenz_Chelsea_Residence_Bild_04
B2C_5_3_4_Referenz_Chelsea_Residence_Bild_03
B2C_5_3_4_Referenz_Chelsea_Residence_Bild_06

Kleiner Server für große Ansprüche: Dank Gira Technik wurde dieser Altbau intelligent

Vernetzt ist die gesamte Haustechnik des Wohnbereichs durch ein KNX System in Kombination mit dem Gira X1. Der kompakte Mini-Server ist mit seiner platzsparenden und schnellen Montage, sowie dem geringen Aufwand bei der Inbetriebnahme besonders für den Einsatz in Einfamilienhäusern geeignet. Er vereinfacht als smarte Schnittstelle die digitale Automatisierung und Visualisierung der gesamten Haustechnik. Über die Gira X1 App können die Eigentümer beispielsweise aus der Ferne Lichtszenen starten, die Jalousien herauf- und runterfahren, die Musikanlage steuern und Raumtemperaturen anpassen. Auch Zeitschaltuhren für die Anwesenheitssimulation und praktische Automatikfunktionen können die Nutzer via App mit wenigen Klicks einstellen.

B2C_5_3_4_Referenz_Chelsea_Residence_Bild_07

Gira G1

Intuitive Steuerungsmöglichkeit der kabelgebundenen Smart Home-Technik per Touchscreen

An der Wand sorgen Gira Tastsensoren für Bedienkomfort auf Knopfdruck. Individuelle Funktionen und Szenen können Bewohner über die Steuerzentrale Gira G1 per Fingertipp abrufen.

Im Wohnraum sind zusätzlich vier multifunktionale Bedienzentralen an der Wand installiert: Per Fingertipp auf den Multitouch-Display können Nutzer individuelle Funktionen und Szenen abrufen und anpassen. In Verbindung mit der Geräte-Schnittstelle Gira TKS-IP-Gateway und der Gira Türstation Video AP in Edelstahl-Design wird der Gira G1 zur intelligenten Freisprechanlage mit Videofunktion. Sobald es klingelt, wechselt das Gerät automatisch in den Freisprechmodus. Dank der Kamera-Livebilder können die Bewohner sicher sein, dass sie nur erwünschten Gästen die Tür öffnen.

Fotos: Jonathan Bond

  • Exklusives Eigenheim mit 260 Quadratmeter Wohnfläche im Londoner Nobelviertel
  • Der Mini-Server Gira X1 bündelt alle Vorzüge für die Visualisierung, Programmierung und Automation der intelligenten Haustechnik.
  • Die Gira X1 App ermöglicht die mobile Steuerung aller KNX Komponenten.
  • In Kombination mit der Gira Türstation Video AP wird die multifunktionale Bedienzentrale zur komfortablen Türsprechanlage.