Gira Steuerzentrale

Die Steuerzentrale ist insbesondere in größeren Objekten die über-geordnete Steuereinheit für das Gesamtsystem und übernimmt die erforderlichen Überwachungsfunktionen sowie die gruppenübergreifende Kommunikation. Sie ist mit modernster Prozessortechnologie ausgestattet und wird mittels gängiger Browserstandards und einer einfachen LAN-Anbindung mit anderen Rechnern in den Stationszimmern vernetzt, konfiguriert und bedient.

Alle aktuellen Rufe des Systems werden angezeigt und protokolliert. Die Archive mit den Protokolldaten können von berechtigten Personen eingesehen und ausgewertet werden.

Steuerzentrale mit Pager und DECT-Funktion

Im Gira Sortiment sind 2 Versionen der Steuerzentrale verfügbar. Neben der Variante mit den oben beschriebenen Funktionen ist eine Steuer-zentrale mit Pager- und DECT-Funktion erhältlich. Sie dient zum Datenaustausch mit optional vorhandenen Bedienrechnern und bereits vorhandenen Informationssystemen. Zur Weiterleitung von Ruf-informationen an Messagingsysteme wie Pager und drahtlose DECT-Telefonsysteme stehen entsprechende Hard- und Softwareschnittstellen zur Verfügung.

Technische Daten

Spannungsversorgung

24 V DC, unterbrechungsfrei nach
DIN VDE 0834

Abmessungen

L x T x H: 250 x 215 x 55 mm

Material

Aluminium und Stahlblech

Schnittstellen

LAN-Anbindung an bestehende Netzwerkstruktur oder Einzel-PC,
Zusätzlich bei der Steuerzentrale mit Pager und DECT-Funktion:
Pager-Schnittstelle,
DECT-Schnittstelle zu TK-Anlage und/oder DECT-System

Montage

Die Steuerzentralen werden auf einer DIN-Schiene montiert.

Broschüren
Gira Rufsysteme und Notrufsets

Kostenlos bestellen/downloaden

Systemgeräte

TOP

Gira verwendet Cookies für Websites in der Domain gira.de. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr zu den von uns oder Dritten eingesetzten Cookies und Ihren Möglichkeiten diese auszustellen in unserer Datenschutzerklärung.

Ok