Gira KNX Bereichs-/Linienkoppler Linienverstärker

Gira KNX Bereichs-/Linienkoppler Linienverstärker

Der Bereichs-/Linienkoppler verbindet datentechnisch zwei KNX Linien miteinander und gewährleistet eine galvanische Trennung zwischen diesen Linien. Dadurch kann jede Buslinie einer KNX Installation elektrisch unabhängig von den anderen Linien betrieben werden. Für jede Linie (Bereichslinie, Hauptlinie, Linie) bzw. jedes Liniensegment ist dann eine separate Spannungsversorgung notwendig.

Neu. ETS-4-Datenbank

Anwender eines Gira KNX Bereichs-/Linienkoppler Linienverstärkers können seit August 2012 von den Vorzügen einer ETS-4-Datenbank profitieren. Die neue ETS 4 wurde von der KNX Association völlig neu gestaltet und mit zahlreichen Funktionen ausgestattet, sodass sich KNX Projekte zukünftig einfach und schnell bearbeiten lassen.

Wer bereits mit dem Gira KNX Bereichs-/Linienkoppler Linienverstärker arbeitet, kann die neue Datenbank von der Gira Homepage einfach herunterladen und mit der bestehenden Hardware die neuen Funktionen nutzen. 

Vorteile der neuen ETS-4-Datenbank

Für den Nutzer ergeben sich aus der Einführung der ETS-4-Datenbank in Verbindung mit der ETS-Version 4.1.2 (oder höher) folgende Vorteile:

  • In der Kommunikation zwischen Haupt- und Unterlinie wird der volle erweiterte Gruppenadressbereich von 0 bis 31 unterstützt und zwar mit den Funktionen „sperren“, „ungefiltert weiterleiten“ und „filtern“ in beide Kommunikationsrichtungen.
  • Zusätzlich kann bei physikalisch adressierten Telegrammen zukünftig die Einstellung „ungefiltert weiterleiten“ und „sperren“ zwischen Haupt- und Unterlinie in beide Kommunikationsrichtungen vorgenommen werden. Dies ermöglicht einen Programmier- und Sabotageschutz.
  • Die Funktion „Wiederholung : ja/nein“ bei Übertragungsfehlern auf der Haupt- bzw. Unterlinie ist nun auch separat für die Telegrammart „Broadcast“ einstellbar.
  • Die Telegrammbestätigung auf der Haupt- bzw. Unterlinie mit den Einstellungen „immer“ und „nur bei Weiterleitung“ ist nun separat für Gruppentelegramme und physikalisch adressierte Telegramme möglich.
  • Bei physikalisch adressierten Telegrammen besteht die Möglichkeit, die Einstellung „immer abweisen (NACK)“ auszuwählen. Dadurch kann ein Programmierschutz mit Rückmeldung realisiert werden.

Einsatz als Bereichs-/Linienkoppler

  • Einsatz als Bereichs- oder Linienkoppler je nach Vergabe der physikalischen Adresse und Parametrierung
  • Verringerung der Busbelastung durch Filterfunktion (Filtertabelle)
  • Weiterleitung von Gruppentelegrammen parametrierbar
  • Wiederholungsrate bei Übertragungsfehlern einstellbar (ja/nein). Bei ja wird 3 x wiederholt.
  • Telegrammbestätigung parametrierbar

Einsatz als Linienverstärker

  • Erweiterung von Linien auf max. 4 Liniensegmente (max. 3 parallelgeschaltete Linienverstärker pro Linie) mit jeweils bis zu 64 Teilnehmern
  • Wiederholungsrate bei Übertragungsfehlern einstellbar (ja/nein). Bei ja wird 3 x wiederholt

Technische Daten

Anschlüsse

KNX Anschluss- und Abzweigklemme für über- und untergeordnete Linie
(keine Datenschiene erforderlich)

Schutzart

IP 20

Abmessungen

REG-Gerät mit 2 TE

Systemgeräte

TOP

Gira verwendet Cookies für Websites in der Domain gira.de. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr zu den von uns oder Dritten eingesetzten Cookies und Ihren Möglichkeiten diese auszustellen in unserer Datenschutzerklärung.

Ok