Gira KNX Präsenzmelder Standard

Energieeffiziente Licht- und Klimasteuerung

Der Gira KNX Präsenzmelder Standard dient zur Anwesenheits-überwachung und zur Bewegungserkennung in Innenräumen. Er wird an der Decke angebracht und registriert so sogar kleinste Bewegungen in einem Bereich von 360°. Dadurch lassen sich unterschiedliche Funktionen im KNX System wie Licht, Heizung oder Lüftung energiesparend und ganz nach Bedarf steuern. Drei digitale PIR-Sensoren sorgen für eine schnelle und präzise Bewegungserfassung. Die lückenlose Abdeckung des Bereichs wird durch die gekreuzten Strahlengänge der Sensoren gewährleistet.

Für eine tageslichtabhängige Beleuchtungssteuerung ist ein Helligkeitssensor integriert. Zusätzlich ist der Gira KNX Präsenzmelder Standard in der Lage, das Nutzerverhalten zu analysieren und die Nachlaufzeit eigenständig zu optimieren. Das spart Energie und schont die Leuchtmittel, da unnötiges Ein- und Ausschalten vermieden werden. Dafür muss lediglich ein Minimal- und ein Maximalwert festgelegt werden: Je nach Dauer der registrierten Bewegung im Raum wählt der Gira KNX Präsenzmelder Standard dann eine entsprechend kurze oder lange Nachlaufzeit.

  • Präzise Anwesenheits- und Bewegungserkennung
  • Tageslichtabhängige Beleuchtungssteuerung
  • Energiesparende Optimierung der Nachlaufzeit
  • Drei digitale PIR-Sensoren
  • Individuelle Einstellung der Sensorempfindlichkeit
  • Vielfältige Einsatzmöglichkeiten
  • Großer Erfassungsbereich
  • Integrierter Busankoppler

Präzise Anwesenheits- und Bewegungserkennung

Dem Gira Präsenzmelder Standard entgeht nichts: Er ist mit drei digitalen PIR-Sensoren ausgestattet, die einen Bereich von 360° (3 x 120°) erfassen. Bei einer Montagehöhe von 3 m hat er so eine Nennreichweite von rund 12 m auf Schreibtischhöhe und 20 m Fußbodenhöhe.

Individuelle Einstellung der Sensorempfindlichkeit

Die Empfindlichkeit der drei PIR-Sensoren ist separat einstellbar und kann flexibel für individuelle Einbausituationen angepasst werden. So werden Bewegungen zuverlässig registriert und Fehlauslösungen vermieden. Zusätzlich lässt sich der Erfassungsbereich mithilfe einer Aufsteckblende einschränken.

Tageslichtabhängige Beleuchtungssteuerung

Ein integrierter Helligkeitssensor misst die aktuelle Lichtstärke und bietet dadurch die Möglichkeit, Leuchten in Abhängigkeit vom verfügbaren Tageslicht zu steuern. So wird das Licht nur dann eingeschaltet, wenn es im Raum nicht hell genug ist. Steht ausreichend Tageslicht zur Verfügung, bleiben die Leuchten aus. Die Dämmerungsstufe des Helligkeitssensors kann über die ETS, per Teach-in-Funktion am Gerät oder über beliebige Bediengeräte wie z. B. den Gira Tastsensor 3 eingestellt werden.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Der Gira KNX Präsenzmelder Standard ist als Einzelgerät, Hauptstelle und Nebenstelle einsetzbar und damit für die Ausstattung unterschiedlicher Objekte geeignet. Beim Einsatz als Haupt- oder Nebenstelle ist neben dem vollautomatischen Betrieb auch eine halbautomatische Steuerung möglich. Drei vorkonfigurierte Betriebsarten stehen zur Auswahl: Präsenzmelder, Deckenwächter und Melder.

Energiesparende Optimierung der Nachlaufzeit

Adaptive Nachlaufzeit:

Der Gira KNX Präsenzmelder Standard bietet die Möglichkeit, das Nutzerverhalten kontinuierlich zu analysieren und so die Nachlaufzeit (Sendeverzögerung) eigenständig zu optimieren. Das spart Energie und schont die Leuchtmittel, da unnötiges Ein- und Ausschalten vermieden werden. Je länger Bewegung im Raum registriert wird, desto länger ist auch die Nachlaufzeit. Wird ein Raum dagegen nur kurz betreten, wählt der Gira KNX Präsenzmelder Standard auch eine kurze Nachlaufzeit. Den minimalen und maximalen Wert können Bewohner selbst frei definieren.

Kurzzeit-Präsenzfunktion für Konferenz- oder Seminarräume:

Speziell für die Licht- und Klimasteuerung in Konferenz- oder Seminar-räumen wurde die Kurzzeit-Präsenzfunktion als Ergänzung zur adaptiven Nachlaufzeit entwickelt. Erfasst der Gira KNX Präsenzmelder Standard nur kurzzeitig Bewegungen, wählt er unabhängig vom selbstgelernten Wert die minimale Nachlaufzeit. So bleiben Licht, Heizung oder Lüftung nicht unnötig lange angeschaltet, wenn der Raum während einer längeren Veranstaltungsunterbrechung nur vorübergehend betreten wird, z. B. von dem Reinigungspersonal oder dem Catering-Service.

Großer Erfassungsbereich

Bei einer Montagehöhe von 3 m beträgt der maximale Erfassungsbereich am Boden 20 m.

Einfluss der Bewegungsrichtung auf die Größe des Erfassungsbereichs

Bewegungen von Personen, die seitlich am Gerät vorbeigehen (tangential, links) können auf größere Entfernungen erfasst werden als Bewegungen von Personen, die geradeaus auf das Gerät zugehen oder sich davon entfernen (radial, rechts).

Installation

Der Gira KNX Präsenzmelder Standard wird als anschlussfertiges Komplettgerät mit integriertem Busankoppler für die Unterputzinstallation geliefert. Mit einem optional erhältlichen Aufputzgehäuse kann das Gerät auch direkt an der Decke befestigt werden. Im Betrieb als Bewegungs-melder sind Einbauhöhen zwischen 2,20 m bis ca. 5 m möglich. Wird das Gerät als Präsenzmelder eingesetzt, sollte eine Montagehöhe von 3,5 m nicht überschritten werden.

Zubehör

Ballschutzkorb und Montagering für Aufputzinstallation

Abmessungen

Geräteaufbau

Technische Daten

Montagehöhe:

2,2 m bis 5 m

Erfassungswinkel:

360º

Nennreichweite Fußboden

ca. ∅ 20 m (Montagehöhe 3 m)

Nennreichweite Schreibtischhöhe

ca. ∅ 12 m (Montagehöhe 3 m)

Helligkeit:

10 bis 2000 Lux

Umgebungstemperatur:

-5 °C bis +45 °C

Abmessungen:

∅ x H 103 x 50 mm

Installationsart:

Unterputz oder Aufputz (in Verbindung mit einem Aufputzgehäuse)

Gira AppShop

Der Gira AppShop ist der Marktplatz für interessante Lösungen und Anwendungen der intelligenten Gebäudetechnik. Inzwischen sind dort mehr als 200 Apps erhältlich, darunter Anwendungsbeschreibungen, Plug-ins, Funktionsvorlagen, Logikbausteine und Musterprojekte. Entdecken Sie jetzt Anwendungen für den Gira Präsenzmelder.

Jetzt zum AppShop

KNX Präsenzmelder

TOP

Gira verwendet Cookies für Websites in der Domain gira.de. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr zu den von uns oder Dritten eingesetzten Cookies und Ihren Möglichkeiten diese auszustellen in unserer Datenschutzerklärung.

Ok