Gira KNX Stellantrieb 3

Stellantrieb 3 KNX

Neue Möglichkeiten zur intelligenten Raumtemperaturregelung

Der elektromotorische Gira KNX Stellantrieb 3 dient zur Raumtemperaturregelung von Heizungssystemen. Das Gerät arbeitet extrem leise und eignet sich für den Einsatz an Heizkörpern, Radiatoren und Konvektoren, in Heizkreisverteilern, z.B. für Fußbodenheizungen sowie anderen Systemen. Montiert wird der Stellantrieb direkt auf einem Ventilanschluss (M30 × 1,5) oder mit einem entsprechenden Adapter auf viele marktübliche Ventilunterteile. Besondere Merkmale des Gira KNX Stellantriebs 3 sind ein integrierter Raumtemperatursensor, die intelligente uhrzeitabhängige Ventilspülung und weitere komfortable Software-Funktionen.

Features:

  • Direktanschluss an KNX
  • Stufenlose Ventilverstellung
  • Wartungsfreier Betrieb
  • Stellgrößenauswertung wahlweise als 1-Bit Schaltfunktion oder als 8-Bit Wert
  • Intelligente uhrzeitabhängige Ventilspülung gegen Verkalken oder Festfahren von Ventilen
  • Arbeitet mit interner Raumtemperaturmessung/-regelung oder mit empfangenen Stellgrößen
  • Optionale Stellgrößenbegrenzung

 

  • Automatische Ventilhubeinstellung
  • Ventilstellungsanzeige mechanisch am Ventilkopf
  • Optionale Grenzwertüberwachung
  • Optionale Verriegelung des Stellantriebs in zwei Zwangspositionen
  • Betriebsart der Ventilansteuerung (normal/invers)
    parametrierbar
  • Binäreingang zum Anschluss eines potenzialfreien Bediengeräts oder eines Temperatursensors

Temperaturen erfassen und regeln

Dank der integrierten Raumtemperaturmessung und -regelung benötigt der Gira KNX Stellantrieb 3 zum Betrieb nur die Vorgabe der aktuellen Solltemperatur. Zusätzlich bietet sich die Möglichkeit den Gira Fernfühler (Bestell-Nr.: 1493 00) als externen Temperatursensor über eine Eingangsschnittstelle anzuschließen. Wahlweise kann so die aktuelle Raumtemperatur einzig über den externen Fernfühler erfasst oder ein gewichteter Mittelwert aus interner Temperaturmessung und Fernfühler gebildet werden. Kommt eine Fußbodenheizung zum Einsatz, kann über den Fernfühler eine Temperaturbegrenzung realisiert werden. Alternativ kann die Eingangsschnittstelle auch als KNX Binäreingang, z.B. zur Abfrage eines Fensterkontakts, genutzt werden.

Clevere Ventilspülung

Um festsitzende Ventile zu vermeiden, verfügt der Gira KNX Stellantrieb 3 über eine regelmäßig und bedarfsgerecht durchgeführte Ventilspülung, welche das Verkalken oder Festsitzen verhindert. Hierfür wartet der KNX Stellantrieb 3 mit zwei unterschiedlichen Konzepten auf:

1. Die zyklische Ventilspülung wird automatisiert gestartet. Über die ETS kann eine Zykluszeit zwischen 1 und 26 Wochen vorgegeben werden. Steht in der KNX Anlage ein Zeitsignal zur Verfügung, kann zusätzlich eine nächtliche Ventilspülung unterdrückt werden, um mögliche Belästigungen zu vermeiden. Die Ventilspülung wird dann am nächsten Morgen nachgeholt. Unnötige zyklische Ventilspülungen, z.B. im Winter, werden durch Überwachung der Mindestventilhübe vermieden.

2. Mit Hilfe der intelligente zyklische Ventilspülung wird nur dann automatisiert ein Spülvorgang gestartet, wenn über eine gewisse Dauer zusätzlich ein festgelegter Ventilhub nicht durchschritten wurde. Spülvorgänge über gesamten Ventilhub werden somit nur dann gestartet, wenn diese auch wirklich erforderlich sind. Unnötige zyklische Ventilspülungen z.B. im Winter werden somit vermieden.

Bediengeräte

TOP