Gira KNX Heizungsaktor 6fach mit Regler

Steuern und Regeln von Heiz- oder Kühlkreisläufen

Der Gira Heizungaktor 6fach mit integriertem Regler ermöglicht die komfortable Integration von Heiz- und Kühlsystemen in die intelligente Haustechnik mit KNX. Der Heizungsaktor steuert bis zu sechs Heiz- bzw. Kühlkreise im Gebäude. Als Antriebe können thermische Stellantriebe mit 230 V oder 24 V verwendet werden. In der kompakten REG-Bauform mit vier Teilungseinheiten sind sechs Temperaturregler integriert, sie arbeiten völlig unabhängig voneinander und lassen sich den Ausgängen flexibel zuordnen. Wahlweise können diese auch zur Ansteuerung weiterer KNX Heizungsaktoren wie dem KNX Heizungsaktor Basic 6fach genutzt werden. Die Bedienung erfolgt beispielsweise über vorhandene Gira Tastsensoren 3 Komfort. Neben den Raumtemperaturreglern verfügt der Heizungsaktor außerdem über eine integrierte Pumpensteuerung, umfangreiche Service- und Wartungsfunktionen sowie die Möglichkeit zur Handbedienung am Gerät.

  • Einfache Ansteuerung
  • Intelligente Klimasteuerung
  • Energiesparende Pumpensteuerung
  • Notbetrieb bei Sensorausfall
  • Komfortable Automatisierung
  • Schneller warm, schneller kühl
  • Intelligente Ventilspülung
  • Nutzungsgerechte Wartung

Einfache Ansteuerung

Durch die integrierten Raumtemperaturregler im Gira KNX Heizungsaktor 6fach werden keine separaten Raumtemperaturregler in den jeweiligen Räumen benötigt. Das heißt: Wo bislang ein Gira Tastsensor 3 Plus mit Raumtemperaturregler erforderlich war, kann jetzt der preisgünstigere Tastsensor 3 Komfort verwendet werden. Der Tastsensor misst die Raumtemperatur, über die Tasten wird die Solltemperatur wärmer oder kühler gestellt sowie zwischen einzelnen Betriebsmodi wie Komfortbetrieb, Standby-Betrieb oder Nachtbetrieb gewechselt.

Komfortable Automatisierung

Der Heizungsaktor kann auch gesteuert durch einen KNX Präsenzmelder zwischen Komfort- und Standby-Betrieb wechseln. Der Einsatz eines KNX Servers wie z.B. dem Gira X1 ermöglicht die weitere Automatisierung, z.B. mit tageszeit- oder wochentagsabhängigen Moduswechseln. Ein Tastendruck aktiviert die Komfortverlängerung (Partymodus), so bleibt die Heizungsanlage trotz aktiviertem Nachtbetrieb für eine vorgegebene Zeit im Komfortbetrieb.

Intelligente Klimasteuerung

Die intelligent vernetzte Heizanlage reagiert energiesparend: Erkennt die Klimasteuerung durch entsprechende Fensterkontakte ein geöffnetes Fenster, wechselt der Heizungsaktor automatisch in den Modus Frost/Hitzeschutz. Aber auch ohne Fensterkontakte kann diese automatische Umschaltung durch die Erkennung von schnellen Temperaturänderungen ausgelöst werden.

Schneller warm, schneller kühl

Fußbodenheizungen reagieren relativ träge auf Änderungen des Temperatursollwerts – wenn etwa nach einer längeren Abwesenheit wieder warme Räume gewünscht sind. Wenn das Gebäude mit zusätzlichen Heiz- oder Kühlgeräten ausgestattet ist, lassen sich diese vom Heizungsaktor bei größeren Abweichungen zwischen Soll- und Ist-Temperatur automatisch zuschalten.

Energiesparende Pumpensteuerung

Viele moderne Heizanlagen besitzen Zirkulationspumpen, die ständig laufen. Der Heizungsaktor hilft, Energie zu sparen, indem er über einen zusätzlichen KNX Schaltaktor die Pumpe nur dann aktiviert, wenn ein Raum geheizt oder gekühlt werden soll. Der automatische Festsitzschutz sorgt durch regelmäßiges kurzes Aktivieren der Pumpe dafür, dass die Pumpe funktionsfähig bleibt, selbst wenn sie selten benötigt wird.

Intelligente Ventilspülung

Auch wenn Heizungsventile länger nicht benutzt werden, droht der Ausfall durch Festsitzen. Die intelligente Ventilspülung des Heizungsaktors verhindert das, indem bei längerer Nichtnutzung die Ventile automatisch kurz auf und zu gefahren werden.

Notbetrieb bei Sensorausfall

Sollte einmal die Temperaturmessung im Raum ausfallen, kann der Heizungsaktor automatisch in einen Notbetrieb wechseln. Dabei wird das angeschlossene Ventil auf einen programmierbaren Wert eingestellt, so dass Heizung oder Kühlung weiterlaufen.

Nutzungsgerechte Wartung

Für nutzungsgerechte Wartungszyklen der Heizanlage zeichnet im Heizungsaktor ein Betriebsstundenzähler auf, wie lange die einzelnen Heiz/Kühlkreise aktiv waren. Die Daten lassen sich z.B. mit dem Gira G1 anzeigen. Außerdem kann ein Grenzwert eingestellt werden, der via KNX ein Wartungssignal auslöst.

Weitere Produkteigenschaften

  • Schaltbetrieb oder PWM-Betrieb
  • Baustellenbetrieb: Ausgänge manuell bedienbar ohne Busspannung nur mit der Betriebsspannung
  • Inbetriebnahme von Stellantrieb mit „First Open Funktion“ bei der Erstinbetriebnahme
  • Schalten der Heizungspumpe in Abhängigkeit der Ventilzustände
  • Kaskadierung mehrerer Heizungsaktoren
  • Handbedienung mit bekannten Gira Handbedienkonzept
  • LEDs zur Statusanzeige der Kanäle sowie Anzeige von Überlast/Kurzschluss
  • Rückmeldung im Handbetrieb und im Busbetrieb
  • Sperren einzelner Ausgänge per Hand oder Bus
  • Zwangsstellung
  • Unterschiedliche Sollwerte für Zwangsstellung oder Notbetrieb bei Busausfall für Sommer und Winter
  • Zyklische Überwachung der Eingangssignale parametrierbar
  • Sammelrückmeldung der angeschlossenen Stellantriebe
  • Schnelle Inbetriebnahme durch globale Einstellung der Kanäle
  • Zurücksetzen von Fehlermeldungen über BUS
  • Betriebsstundenzähler pro Kanal

Einsatzgebiete

Typische Einsatzgebiete für den Gira KNX Heizungsaktor 6fach sind die Heiz- und Kühlanlagen von Bürogebäuden, Schulen, Hotels oder Wohnhäusern. Über elektrothermische Stellantriebe steuert der Heizungsaktor Fußbodenheizungen, Konvek­toren und Radiatoren sowie Klima­böden oder Heiz- und Kühl­decken.

Anwendungsbeispiel

Im typischen Betrieb zur Regelung einer Heizungsanlage betätigt der Gira KNX Heizungsaktor Basic 6fach die Stellantriebe dann, wenn die Temperatur einen voreingestellten Sollwert erreicht oder wieder von ihm abweicht. Die Temperatur- Soll- und Ist-Werte ermittelt z.B. der Temperaturregler des Gira Tastsensor 3 Plus, der daraufhin dem Aktor via KNX Telegramm signalisiert, die Stellantriebe zu öffnen oder zu  schließen. Die Software des Aktors umfasst jetzt noch mehr Funktionen, die den Betrieb von Heizanlagen effizienter machen und dadurch letztlich auch Heizkosten sparen. Ausserdem können auch Umwälzpumpen für die verschiedenen Heizkreisläufe angesteuert werden.

Inbetriebnahme per ­Handbedienung am Aktor

Der Gira KNX Heizungsaktor 6fach unterstützt eine Inbetriebnahme der Heizungsanlage ohne ETS durch den Baustellenbetrieb: Die Ausgänge sind auch ohne ETS Programmierung – nur mit der Betriebsspannung – manuell bedienbar. Eine Stellgröße von 50% ist für diese Inbetriebnahme voreingestellt. Stromlos geschlossene Stellantriebe mit „First Open Funktion“ lassen sich über die Handbedienung aktivieren. Somit ist die Grundfunktion des hydraulischen Systems auch ohne programmierten KNX Bus gegeben.

Inbetriebnahme per ETS oder Servicebetrieb

Der neue Servicebetrieb er­möglicht es, ganze Heizkreise mit nur einem Knopfdruck zu deaktivieren und wieder zu aktivieren, um im Servicefall Wartungen an den Rohrleitungen sicher durchführen zu können. Bei der Erstinbetriebnahme mittels Servicebetrieb werden stromlos geschlossene Stellantriebe mit „First Open Funktion“ aktiviert. So kann das System sofort nach der Installation arbeiten und auch ohne abgeschlossene Parametrierung, z.B. zur Bautrocknung, genutzt werden. Desweiteren bietet die neue Software die Möglichkeit der globalen Einstellung aller sechs Kanäle. Dadurch verringert sich die Inbetriebnahmezeit erheblich. Diese Funktion ist besonders sinnvoll, wenn in mehreren Räumen gleiche Raumbedingungen herrschen und damit einheitliche Parameter angewendet werden können.

Installation

Installation auf Hutschiene nach DIN EN 60715. An allen Ausgängen müssen Ventile mit der gleichen Betriebsspannung angeschlossen werden. VDE-Zulassung gemäß EN 60669-1, EN 60669-2-1, EN 50428.

Planungshinweis

Dieses Gerät ist ein Produkt des KNX Systems und entspricht den KNX Richtlinien. Detaillierte Fachkenntnisse durch KNX Schulungen werden zum Verständnis vorausgesetzt. Die Funktion des Gerätes ist softwareabhängig. Detaillierte Informationen über Softwareversionen und jeweiligen Funktionsumfang sowie die Software selbst sind der Produktdatenbank des Herstellers zu entnehmen. Planung, Installation und Inbetriebnahme des Gerätes erfolgen mit Hilfe einer KNX  zertifizierten Software.

Lieferumfang

KNX Anschluss- und Abzweigklemme sind im Lieferumfang enthalten.

Zubehör (optional)

Therm. Stellantrieb 230 V, Best.-Nr. 2169 00
Therm. Stellantrieb 24 V, Best.-Nr.  2179 00

Technische Daten

Nennspannung:

AC 110 bis 230 V, 50/60 Hz

Ausgänge:

6

Kontaktart:

Triac

Schaltstrom:

5 bis 50 mA

Einschaltstrom:

max. 1,5 A (2 s)

Anzahl Antriebe pro Ausgang AC 230 V Antriebe:

4

Anzahl Antriebe pro Ausgang AC 24 V Antriebe:

2

Abmessungen:

4 TE

Heizungs-, Lüftungs- und Klimasteuerung

TOP

Gira verwendet Cookies für Websites in der Domain gira.de. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr zu den von uns oder Dritten eingesetzten Cookies und Ihren Möglichkeiten diese auszustellen in unserer Datenschutzerklärung.

Ok