Das Funk-Bussystem

Mit dem Gira Funk-Bussystem lässt sich die Erweiterung oder Modernisierung der vorhandenen Elektroinstallation in bestehenden Gebäuden schnell, sauber und kostengünstig durchführen. Ohne Dreck und Lärm und ohne großen Aufwand kann ein breites Spektrum an modernsten Steuerungsmöglichkeiten einfach per Funk installiert werden – vom Keller bis zum Dachboden, von der automatischen Beleuchtungssteuerung über gewerkeübergreifende Szenarien bis hin zum zentralen Gebäudemanagement.

Kommuniziert wird über Sender und Empfänger. Die Sender sind batteriebetrieben, so dass die Bedienpunkte an jeder beliebigen Stelle angebracht werden können und, wenn erforderlich, einfach wieder umgesetzt werden. Sie senden Befehle an Funk-Empfänger und -Aktoren, die diese dann ausführen oder weiterleiten. Die Funk-Komponenten können schnell und sauber montiert und bei einem Umzug einfach mitgenommen werden.

Komfortables Licht- und Lichtszenenmanagement

Zusätzlich zur bereits vorhandenen Installation sind mit wenig Aufwand neue Bedienpunkte montierbar, um so z.B. von einer anderen Stelle aus die Leuchten zu schalten und zu dimmen. Es können auch mehrere Leuchten gleichzeitig angesteuert oder in Lichtszenen eingebunden werden. Die Zuordnung von Bedienpunkt und Leuchten kann jederzeit geändert werden.

Automatisch Licht

Eine automatische Beleuchtungssteuerung ist mit dem Gira Funk-Bussystem einfach realisierbar – in Durchgangsbereichen oder im Außenbereich melden Sensoren die Bewegung oder Präsenz von Personen per Funk an Aktoren, die daraufhin die Leuchten einschalten. So werden die Räume nur beleuchtet, wenn dort Personen anwesend sind. Das senkt die Energiekosten und erhöht den Wohnkomfort.

Automatisch Jalousien steuern

Mittels Funk-Universalsender und Aufsatz Funk-Steuertaster wird eine elektronische Jalousiesteuerung in das Gira Funk-Bussystem eingebunden. Sie steuert alle eingelernten Jalousien zentral, z.B. zu den festgesetzten Zeiten oder abhängig von Sonnenauf- und -untergang.

Energiesparende Raumtemperaturregelung

Räume nur dann beheizen, wenn sie tatsächlich genutzt werden – das ist nicht nur komfortabel, sondern spart auch Energie. Der Funk-Raumtemperatur-Sensor sendet Telegramme an einen oder mehrere Funk-Motor-Stellantriebe, die die Heizungsventile betätigen. Die Uhrzeiten, zu denen sich die Heizung ein bzw. abschalten soll, können ganz individuell und tagesabhängig programmiert werden.

Umfassende Sicherheitsfunktionen

Die Vernetzung der Funk-Buskomponenten ermöglicht umfassende Sicherheitsfunktionen. Per Funk lassen sich mit einem Tastendruck z.B. alle gefährlichen Verbraucher auf einmal ausschalten. Mit dem Funk-Panikschalter können nachts bei verdächtigen Geräuschen alle Leuchten im Haus und Garten eingeschaltet werden. Und bei einem Rauchalarm schaltet das Gira Funk-Bussystem automatisch die Leuchten ein, fährt Jalousien hoch und sichert damit den Fluchtweg.

Zentrales Gebäudemanagement

An zentraler Stelle die gesamte Gebäudetechnik steuern: Mit dem Gira Funk-Controller lassen sich nicht nur einzelne Geräte, sondern auch unterschiedliche Gewerke wie Beleuchtung, Jalousie, Heizung, Stromversorgung und Sicherheitstechnik miteinander verknüpfen und per Funk steuern und kontrollieren. Zudem können mit dem Gira Funk-Controller alle Funk-Sender und -Empfänger zentral umprogrammiert und neu miteinander verknüpft werden.

Funk-Bussystem

TOP