Gira Funk-Steuereinheit 1–10 V

Gira Funk-Steuereinheit 1–10 V

Die Funk-Steuereinheit 1–10 V ermöglicht das Schalten und Dimmen von Leuchtstofflampen über EVG oder elektronischen Trafos mit genormter 1- bis 10-V-Schnittstelle gemäß DIN EN 60928. Das bedeutet, die galvanische Trennung zwischen Netzversorgung und 1- bis 10-V-Eingang ist gegeben.

Weitere Produktmerkmale

  • Der gewünschte Helligkeitswert kann abgespeichert werden (Memory-Funktion).
  • Der Funk-Steuereinheit können bis zu 30 Funk-Kanäle zugeordnet werden.
  • Bei Empfang eines Funk-Wächter Telegramms schaltet die Funk-Steuereinheit für eine Nachlaufzeit von ca. 1 Minute ein.
  • Die Funk-Steuereinheit kann in bis zu 5 Lichtszenen eingebunden werden. Diese werden mit entsprechenden Funk-Sendern (z. B. Handsender Komfort) aufgerufen und gespeichert.
  • Automatisches Zuordnen einer vorhandenen Alles-ein- bzw. Alles-aus-Taste.
  • Lichtregelung kann mit einem Funk-Präsenzmelder durchgeführt werden.
  • Hinweis: Es kann keine Kombination aus Präsenzmelder und Wächter zugeordnet werden.

Technische Daten

Spannungsversorgung

AC 230 V, 50 Hz

Steuerspannung

1 bis 10 V

Steuerstrom

max. 15 mA

Galvanische Trennung 1 – 10 V

2-kV-Basisisolation

Anschlussleistung

1800 W ohmsche Last

EVG, Trafo

typabhängig

Empfangsfrequenz

433,42 MHz

Abmessungen

L 187 x B 28 x H 28 mm

Empfänger

TOP