Gira Funk-Steuereinheit 1–10 V

Gira Funk-Steuereinheit 1–10 V

Die Funk-Steuereinheit 1–10 V ermöglicht das Schalten und Dimmen von Leuchtstofflampen über EVG oder elektronischen Trafos mit genormter 1- bis 10-V-Schnittstelle gemäß DIN EN 60928. Das bedeutet, die galvanische Trennung zwischen Netzversorgung und 1- bis 10-V-Eingang ist gegeben.

Weitere Produktmerkmale

  • Der gewünschte Helligkeitswert kann abgespeichert werden (Memory-Funktion).
  • Der Funk-Steuereinheit können bis zu 30 Funk-Kanäle zugeordnet werden.
  • Bei Empfang eines Funk-Wächter Telegramms schaltet die Funk-Steuereinheit für eine Nachlaufzeit von ca. 1 Minute ein.
  • Die Funk-Steuereinheit kann in bis zu 5 Lichtszenen eingebunden werden. Diese werden mit entsprechenden Funk-Sendern (z. B. Handsender Komfort) aufgerufen und gespeichert.
  • Automatisches Zuordnen einer vorhandenen Alles-ein- bzw. Alles-aus-Taste.
  • Lichtregelung kann mit einem Funk-Präsenzmelder durchgeführt werden.
  • Hinweis: Es kann keine Kombination aus Präsenzmelder und Wächter zugeordnet werden.

Technische Daten

Spannungsversorgung

AC 230 V, 50 Hz

Steuerspannung

1 bis 10 V

Steuerstrom

max. 15 mA

Galvanische Trennung 1 – 10 V

2-kV-Basisisolation

Anschlussleistung

1800 W ohmsche Last

EVG, Trafo

typabhängig

Empfangsfrequenz

433,42 MHz

Abmessungen

L 187 x B 28 x H 28 mm

Empfänger

TOP

Gira verwendet Cookies für Websites in der Domain gira.de. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr zu den von uns oder Dritten eingesetzten Cookies und Ihren Möglichkeiten diese auszustellen in unserer Datenschutzerklärung.

Ok