Szenenmanagement mit KNX

Im Schulgebäude gibt es Räume die ganz besonders wandlungsfähig sein müssen. Neben Hörsälen, Fach- und Unterrichtsräumen ist die Aula einer davon. Elternveranstaltungen, Lehrertagungen, Abschlussprüfungen, Theaterproben und -vorführungen – bei so vielfältiger Nutzung muss auch die Elektroinstallation besonderen Ansprüchen genügen. Das intelligente KNX System schafft hier mit einem Knopfdruck die optimalen Raumbedingungen bei Klima, Technik und Licht.

Individuelles Szenenmanagement

Eine der praktischen Funktionen innerhalb des KNX Systems ist das „Individuelle Szenenmanagment“. Das meint nichts anderes, als dass für jede Situation eines Raumes bestimmte Voreinstellungen der Elektroinstallation abgespeichert und mit einem Knopfdruck wieder aufgerufen werden können.

Automatisch werden dann der Situation entsprechend z. B.:
- die Jalousien heruntergelassen
- die Heizung und Lüftung geregelt
- die Leinwand heruntergefahren
- der Beamer eingeschaltet
- das Licht gedimmt und ein Spot auf das Rednerpult gerichtet
- oder das Bühnenlicht eingeschaltet

Alle Einstellungen lassen sich z. B. mit den Tastsensoren 3 oder mit dem Tastsensor 3 Plus vornehmen. Ist ein FacilityServer im Einsatz, können auf dem Touchdisplay eines Gira Control 19 Client oder am Bildschirm eines Computers die einprogrammierten Szenen einfach und verständlich abgerufen und visualisiert werden. Der FacilityServer erlaubt dabei eine freie Gestaltung der Benutzeroberfläche. So lassen sich sämtliche Veranstaltungen schnell und flexibel vorbereiten - auch wenn, z.B. während der Theatervorstellung die Lichtszenen häufig gewechselt werden müssen.

Gira Interface auf dem Gira Control 19 Client

Gira Interface auf einem PC/Mac

Gira Tastsensor 3 Plus 5fach, Gira E2 Anthrazit

Gira für Kindergärten, Schulen und Hochschulen

TOP